Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehrsprachigkeit mit Hilfe von Files

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    kurze Zwischenfrage -DB ist jetzt fix?

    Topic: Mehrsprachigkeit mit Hilfe von Files
    LG
    Debugging: Finde DEINE Fehler selbst! | Gegen Probleme beim E-Mail-Versand | Sicheres Passwort-Hashing | Includes niemals ohne __DIR__
    PHP.de Wissenssammlung | Kein Support per PN

    Kommentar


    • #32
      Ok, $currentAccount kommt aus der Session?
      Falls es Dir Spaß macht, kannst Du Dir an dieser Stelle auch den User mit dem jüngsten Veröffentlichungsdatum denken. Oder wie wärs mit der Anwendung: Die populärsten Artikel sortiert/gruppiert nach Sprache. Usw. usf.

      Wozu soll das gut sein?
      Zeige alle Texte, die ich und meine Freunde lesen können.
      Konstruierst du jetzt irgendwelche realitätsfremden Abfragen, um deine Aussage zu verteidigen?
      Sorry, aber Datenbankdesign muss mehr abbilden können, als meine Phantasie in 5 Minuten erspinnen kann.
      --

      „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
      Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


      --

      Kommentar


      • #33
        ok.. bei den Überlegungen.. ist erledigt.. bitte Zwischenfrage vergessen..

        Danke!

        Lg
        Debugging: Finde DEINE Fehler selbst! | Gegen Probleme beim E-Mail-Versand | Sicheres Passwort-Hashing | Includes niemals ohne __DIR__
        PHP.de Wissenssammlung | Kein Support per PN

        Kommentar


        • #34
          Zitat von nikosch Beitrag anzeigen
          Falls es Dir Spaß macht, kannst Du Dir an dieser Stelle auch den User mit dem jüngsten Veröffentlichungsdatum denken. Oder wie wärs mit der Anwendung: Die populärsten Artikel sortiert/gruppiert nach Sprache. Usw. usf.

          Zeige alle Texte, die ich und meine Freunde lesen können.
          Sorry, aber Datenbankdesign muss mehr abbilden können, als meine Phantasie in 5 Minuten erspinnen kann.
          Ich glaube, wir driften ab. Es ging doch hier um Mehrsprachigkeit einer Website. Darunter verstehe ich personalisierte Menüs, Überscriften, Hinweistexte, Fehlermeldungen, etc.

          Die Artikel in verschiedenen Sprachen, die du ansprichst, gehören natürlich in eine andere Tabelle mit zb id, user_id, language_id, artikel_text

          Kommentar


          • #35
            Letzten Endes läuft das auf das selbe hinaus: Die Normalisierungsdiskussion.
            --

            „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
            Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


            --

            Kommentar


            • #36
              Und genau diese Diskussion hatten wir auch schon mal. Da beißt sich die Schlange in den Schwanz.

              Einige Leute haben das schon live durch: die Tabellen wurden immer breiter, immer inkonsistenter und die Wunschlisten eben doch immer größer.
              Als Krönung kamen doch noch externe Übersetzungsbüros und wechselnde Kollegen bei der Bearbeitung der Datenbanken dazu und das Chaos war perfekt. Der erste wusste noch was er tat. Der dritte nicht mehr wirklich.

              Ich glaube auch nicht, dass die letzte Idee von @HTS irgendwas bringt, denn sobald Kontexte dazu kommen funktioniert das nicht mehr. Jeder Begriff hat N Kontexte und jeder Kontext M Begriffe. 1 Tabelle reicht nicht. Einfaches Beispiel: eine Spalte kann mit "Nettobetriebsergebnis" bezeichnet sein, aber in Tabellen wird eine Abkürzung verwendet und in Legenden steht zusätzlich der Text +"der Filiale im Berichtszeitraum". Von einem Glossar für feststehende Begriffe oder rekursiven Übersetzungen will ich da gar nicht erst anfangen.

              Ich denke, die Diskussion ist irgendwie an einem toten Ende. Es gibt für Übersetzungen einen internationalen Standard und da kann man sich dran halten, oder man macht eben etwas anderes: mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen. Hauptsache alle Seiten sind sich einig, dass man die Konsequenzen auch wirklich will.

              Mein Problem war nie der Code, sondern stets eine Kombination aus Kollegen, die dachten sie wüssten was sie tun und Kunden, die dachten sie wüssten was sie wollen.

              Kommentar


              • #37
                Zitat von hts Beitrag anzeigen
                Das Statement wird in PHP erstellt, wieso sollte ich die Spalte da nicht dynamisch vergeben können?
                Um mal bei hausls Beispiel zu bleiben:
                Code:
                SELECT text FROM tabelle WHERE lang = '$currentLang' AND textname = 'txtWelcome'
                vs.
                SELECT text_$currentLang FROM tabelle WHERE textname = 'txtWelcome'
                Probleme kriegst du damit z.B.

                - beim Verwenden von OR-Mappern
                - beim Verwenden von Stored Procedures

                Der Export / Import aller Sprachen wird schwieriger. Die Prüfung welche Elemente in einer Sprache noch nicht übersetzt wurden wird ebenfalls komplizierter

                Kommentar

                Lädt...
                X