Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Webseite welche Technologiewahl?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Webseite welche Technologiewahl?

    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach der besten Umsetzungsmöglichkeit für eine Web-Plattform mit folgenden Funktionalitäten:
    • Die User können auf der Seite mehrere Produkte bewerten und kommentieren (Trennung nach Gast und Benutzer muss möglich sein)
    • Die Ergebnisse dieser Bewertungen müssen nach verschieden Kategorien aufgearbeitet werden können
    • User können selber einen Produkt-Vorschlag uploaden, den anderen nach Freischaltung bewerten bzw. kommentieren können
    • Benutzerverwaltung (einfaches Login, User soll seine Kommentare, Uploads und Profileinstellungen sehen können)
    • Eventuell kleines Shopsystem
    • Mehrsprachigkeit muss gegeben sein

    Als Sprache möchte ich HTML/CSS/PHP/MYSQL einsetzten, da ich diese Sprachen teilweise beherrsche.

    Meine Frage geht in Richtung CMS oder selber programmieren?
    Wenn CMS, welches wäre hierfür empfehlenswert?
    Wenn selber programmieren, sollte ein Framework eingesetzt werden, wenn ja welches?
    Gibt es allgemein wichtige Aspekte bei der Technologieauswahl zu beachten?

    Vielen Dank an alle die mir nützliche Hinweise geben können.
    [URL="http://www.zyklische-aktienkursprognose.de"]Diplomarbeit Zyklische Aktienkursprognose[/URL]


  • #2
    Zitat von Troste Beitrag anzeigen
    Meine Frage geht in Richtung CMS oder selber programmieren?
    Pro CMS:
    • Standardanforderungen sind schon vorhanden
    • Quelltext ist getestet und ausgereift


    Contra CMS:
    • Hoher Einarbeitungsaufwand sobald die vom CMS angebotenen Features angepasst werden müssen oder neue Features entwickelt werden sollen


    Zitat von Troste Beitrag anzeigen
    Wenn CMS, welches wäre hierfür empfehlenswert?
    Drupal Typo3 Joomla. Alle drei sind erweiterbar ausgelegt. Such dir zusammen, welche Erweiterungen du verwenden möchtest um deine Anforderungen umzusetzen. Das geht kaum ohne eine Testinstallation. Wenn Vorkenntnisse in einem Vorhanden sind, dann nimm das. Ansonsten Drupal. Bei Drupal musst du aber entweder die 6er-Version nehmen oder warten bis die vorhanden Module auf die 7er-Version angepasst wurden.

    Zitat von Troste Beitrag anzeigen
    Wenn selber programmieren, sollte ein Framework eingesetzt werden, wenn ja welches?
    Framework.

    Zitat von Troste Beitrag anzeigen
    Gibt es allgemein wichtige Aspekte bei der Technologieauswahl zu beachten?
    Aktive Community.
    Meinungen, die ich geäußert habe, sind nicht notwendigerweise meine eigenen. Abweichungen von der deutschen Rechtschreibung unterliegen dem Urheberrecht, dürfen aber unter den Bedingungen von verwendet werden

    Kommentar


    • #3
      wenn ja welches
      Sorry, aber Du wirst nicht umhinkommen, selbst Produkte auszuprobieren. Jeder tickt anders, es macht keinen Sinn, hier die eigenen Lieblingsprodukte zu listen, wenn es nicht zu Deinem Wissenstand, Deiner Art zu programmieren .. passt.
      --

      „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
      Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


      --

      Kommentar


      • #4
        Wo bleibt Dr.e?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Troste Beitrag anzeigen
          • Eventuell kleines Shopsystem
          Den Punkt würde ich nochmal extremst hinterfragen an deiner Stelle. Kleine Shopsysteme gibt es meines Erachtens nicht. Sobald es mit Dingen, wie Payment losgeht, hast du ein Shopsystem. Ob das dann groß ist oder nicht hängt dann von der Anzahl der Artikel ab.

          Solltest du also auf die Idee kommen ein Shopsytem zu brauchen, würde ich nicht einmal im Traum darüber nachdenken das selbst zu machen. Ich würde mir auch nicht überlegen, welches CMS dementsprechend anpassbar wäre. Nein, ich würde mir ein Shopsystem suchen, welches sich nach deinen Bedürfnissen anpassbar wäre.
          Je nach Budget gehts dann weiter. Haste keins wird sich die Wahl wohl auf Magento und Oxid eingrenzen lassen.

          Kommentar


          • #6
            Wo bleibt Dr.e?
            Here we go:

            Meine Frage geht in Richtung CMS oder selber programmieren?
            Kommt auf den Umfang an. Wenn es ein paar Content-Seiten und sehrviele dynamische Funktionen sind: Framework, ansonsten CMS. Oft können aber auch einige Shops auch Content-Seiten pflegen, insofern kann es auch sinnvoll sein einen Shop zu nutzen.

            Wenn CMS, welches wäre hierfür empfehlenswert?
            Drupal, Joomla. TYPO3 finde ich hinsichtlich der Konfiguration sehr gewöhnungsbedürftig. Templating und vernünftige Integration von Applikationen bieten sie aber alle drei nicht.

            Wenn selber programmieren, sollte ein Framework eingesetzt werden, wenn ja welches?
            Framework -> APF. Damit hast du alle Flexibilität hinsichtlich GUI-Aufbau und Syndication von Inhalten.

            Gibt es allgemein wichtige Aspekte bei der Technologieauswahl zu beachten?
            Das kommt auf die Performance- und Umgebungs-Anforderungen an.
            Viele Grüße,
            Dr.E.

            ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
            1. Think about software design before you start to write code!
            2. Discuss and review it together with experts!
            3. Choose good tools (-> Adventure PHP Framework (APF))!
            4. Write clean and reusable software only!
            ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

            Kommentar


            • #7
              Framework -> APF.
              Vielleicht sollte man erwähnen, dass es auch noch andere Frameworks gibt, die für den TE durchaus in Frage kommen können, allein, weil er für einige Vertreter später eher Entwickler findet, die sich damit auskennen. Oder weil ihm u. U. andere Konzepte besser gefallen..

              Kommentar


              • #8
                @RENNER:

                Hi die Idee klingt interessant, ich denke ich würde zu Magento tendieren. Das Shopsystem würde ich dann auch als CMS verwenden? Gibt es nicht auch Shopsysteme (module/plugins) für die gängigen CMS? Eine Überlegung von mir ist z.B. ein Typo3 einzusetzen und den Shop als Modul zu integrieren. Deine Vorgehensweise kann ich leider nicht ganz nachvollziehen, eigentlich sollte doch das CMS der Hauptbestandteil sein und ein Shopsystem wir integriert? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass man ein Shopsystem soweit ausbauen kann, dass man daraus eine komlette Seite mit allen gängigen Funktionen erstellt? Oder seh ich das falsch?
                [URL="http://www.zyklische-aktienkursprognose.de"]Diplomarbeit Zyklische Aktienkursprognose[/URL]

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Troste Beitrag anzeigen
                  Hi die Idee klingt interessant, ich denke ich würde zu Magento tendieren.
                  Beachte bitte die "hohen" Systemanforderungen, die ein Magento-Shop benötigt. Details solltest du jedoch dann eher in einem Magento-spezifischen Forum abklären.

                  Zitat von Troste Beitrag anzeigen
                  Eine Überlegung von mir ist z.B. ein Typo3 einzusetzen und den Shop als Modul zu integrieren. Deine Vorgehensweise kann ich leider nicht ganz nachvollziehen, eigentlich sollte doch das CMS der Hauptbestandteil sein und ein Shopsystem wir integriert? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass man ein Shopsystem soweit ausbauen kann, dass man daraus eine komlette Seite mit allen gängigen Funktionen erstellt? Oder seh ich das falsch?
                  Mein Vorschlag war so zu verstehen, dass du einen Shop als Grundlage nimmst und dann entweder als Plugin oder als eigenständige Lösung deine CM-Bedürfnisse stillst.
                  Letztere kann ich jedoch anhand deiner Anforderungen, die du in deinem ersten Post geschildert hast, sowieso nicht erkennen.

                  Warum ein CMS "eigentlich (...) der Hauptbestandteil" deiner Webanwendung sein sollte, kann also ich - zumindest anhand der genannten Anforderungen - nicht nachvollziehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Shopsystem würde ich dann auch als CMS verwenden?
                    Beachte bitte die "hohen" Systemanforderungen, die ein Magento-Shop benötigt.
                    Da muss ich zustimmen. Überlege Dir gut, ob Du Magento benutzen willst. Das hört sich zwar erst mal toll an, erfordert aber starke Hardware und spätestens, wenn Du große Anpassungen vornehmen willst, tiefgehende Einarbeitung. Als CMS ist Magento - zumindest out of the box - eher nicht empfehlenswert.

                    Kommentar


                    • #11
                      yep - vergiß Magento.

                      Ich find Deine Frage hier im Forum etwas seltsam ... "Webseite welche Technologiewahl?"

                      Wenn Du PHP kannst, dann kennst Du auch die diversen Frameworks und CMS.

                      Wenn Du erst anfängst PHP zu lernen, dann wird es nix mit Anpassen von Magento
                      oder auch mit dem Selberschreiben eines CMS.

                      Jedenfalls nicht in den nächsten Monaten.


                      Übrigens:

                      Das Ding heißt Website, die kleine Version davon "Homepage" oder "Web-Visitenkarte".

                      Eine einzelne (html-)Seite wäre dann (mit viel Phantasie und gutem Willen) eine "Webseite".

                      Leider hat sich dieser Webseitenkäse schon weit verbreitet.
                      Eine if-else-Abfrage nimmt, ordentlich geschrieben eine Menge Platz weg. Platzsparend geht es mit einem ternären Operator.

                      Kommentar


                      • #12
                        die kleine Version davon "Homepage"
                        genauer ist das die Startseite („Home“) der Website.
                        --

                        „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
                        Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


                        --

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Wikipedia
                          Als Webseite (Zusammensetzung aus Web und Seite), Webdokument, Internetseite oder kurz Seite wird im Zusammenhang mit Webdesign ein Dokument im World Wide Web bezeichnet, das mit einem Browser unter Angabe eines Uniform Resource Locators (URL) von einem Webserver abgerufen werden kann. In diesem Zusammenhang wird auch von einer HTML-Seite oder einem HTML-Dokument gesprochen.
                          Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Webseite

                          Dann sollte der Text mal überarbeitet werden, meint ihr nicht ?
                          [URL="https://gitter.im/php-de/chat?utm_source=share-link&utm_medium=link&utm_campaign=share-link"]PHP.de Gitter.im Chat[/URL] - [URL="https://raindrop.io/user/32178"]Meine öffentlichen Bookmarks[/URL] ← Ich habe dir geholfen ? [B][URL="https://www.amazon.de/gp/wishlist/348FHGUZWTNL0"]Beschenk mich[/URL][/B].

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von dr.e. Beitrag anzeigen
                            Templating und vernünftige Integration von Applikationen bieten sie aber alle drei nicht.
                            Und wie ist das realisiert, dass ich unter http://drupal.org/project/themes Themes für Drupal herunterladen und verwenden kann? Verwenden diese Themes keine Templates? Und was meinst du mit Integration von Applikationen?
                            Meinungen, die ich geäußert habe, sind nicht notwendigerweise meine eigenen. Abweichungen von der deutschen Rechtschreibung unterliegen dem Urheberrecht, dürfen aber unter den Bedingungen von verwendet werden

                            Kommentar


                            • #15
                              Dann sollte der Text mal überarbeitet werden, meint ihr nicht ?
                              allerdings - zumindest aber ein Hinweis, daß Website != Webseite.
                              edit:
                              hab den Eintrag bei Wikipedia geändert. Mal sehn ob das so übernommen wird.
                              (Kenn mich mit Wikipedia nicht aus und weiß nicht ob der Eintrag jetzt noch mal geprüft wird.)
                              Eine if-else-Abfrage nimmt, ordentlich geschrieben eine Menge Platz weg. Platzsparend geht es mit einem ternären Operator.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X