Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projekt WaWi mit Anbindung an eBay und Amazon in PHP geschrieben. Diskussionsrunde

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Projekt WaWi mit Anbindung an eBay und Amazon in PHP geschrieben. Diskussionsrunde

    Hallo ich habe als Hobby mal in den Jahre neben bei, eine WaWi geschrieben so wie Schnittstellen zur eBay und Amazon.
    Diese ist sehr leicht mit neuen Schnittstellen zu erweitern und beherrscht ziemlich viele Automatismen wie automatisch Texte erkennen und in andere Sprachen übersetzen.
    Aber auch Artikel Pflege habe ich soweit entwickelt das man mit einigen Klicks bereits ein Artikel mit 100 Varianten problemlos erstellen kann und diese dann auch zur eBay und Amazon übertragen werden können.
    Weitere Funktionen wie flexible Import/Export, frei anlegbare Attribute mit Auswahlmöglichkeiten, Mandantenverwaltung, Rechnung, Storno Erstellung, Lager Führung mit mehreren Lager möglich, ...

    Das Projekt wird langsam größer vor allem wenn zB noch andere Plattformen angebunden sollten, wäre ich da mit meiner geringen Zeit überfordert das ganze weiter zu realisieren und wäre nicht abgeneigt wenn ein paar Leidenschaftlichen Programmiere einige Bereiche mit übernehmen.

    Ich hatte mal Überlegen ob ich mein Projekt einfach Open Source zur verfügung stelle und ggf. damit eine Community aufzubauen. Dabei könnte jeder der Interesse hätte eine Schnittstelle o.ä. Programmieren und dafür die Software im ganzen auch mit verwenden wen der Jenige es mag.

    Was haltet Ihr von dieser Idee, macht das Sinn meine Vorgehensweise, hättet ihr andere Ideen oder haltet ihr dies für pure Zeitverschwendung?


  • #2
    Kommt drauf an. Wenn du mit dem Projekt eine Nische besetzt, die für Nutzer attraktiv ist, dann kann das durchaus funktionieren. Ich kenne beide Schnittstellen und gerade Ebay ist ein einziges Geficke. Aber im Prinzip hat die Basics da in 1-2 Monaten pro Schnittstelle weg (Artikeldaten, Inventory, Bestelldaten, Tracking).

    Was ich gelernt habe: Ich kenne keine Lösung die für jede Branche und jede Produktpalette eine umfassende Lösung bieten kann. "Kann Varianten" ist kein Gütesiegel.

    Es gibt so viele Arten von Varianten-Artikeln, dass man da schon genau hinschauen muss, wie die Variantenpflege gelöst wurde. Ich will nicht bei 80 Varianten alle Eigenschaften redundant pflegen, kann aber auch keine Pauschal-Automatismen anwenden. Wenn man eine reiche Produkttypen-Palette hat, dann muss man irgendwann für jedes technische Merkmal konfigurieren können, ob auf der Ebene des Produktmodells, oder auf einer der Varianten-Ebenen (Größe, Farbe als Beispiel) Werte individuell gepflegt werden können. Und dann sollte man die Möglichkeit haben, Werte über mehrere Produkte hinweg zu referenzieren. Mehrsprachfähigkeit brauchen Viele dann auch noch und bei "Internationalisierung" wissen Händler mit Schuhen im Programm: Das muss man können.

    Welcher Anwendungsfall wäre aus deiner Sicht denn der Sweetspot deiner Lösung?
    Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

    Kommentar


    • #3
      Was, bitte, ist ein WaWi?

      Kommentar


      • #4
        Kurz für Warenwirtschaftssystem.
        Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

        Kommentar


        • #5
          Danke, werde ich sicher wieder vergessen, aber danke.

          Kommentar


          • #6
            rkr Also ich bin Beruflich auch in der Branche tätig daher habe ich daraus gelernt und praktisch eine vereinfachte Version für jedermann erstellt.
            Es ist mir bewusst dass es gewisse Artikel gibt die man noch nicht ganz gut abbilden kann, jedoch Standard Artikel wie Bekleidung mit Größe und Farbe ist es gut möglich.

            Die ebay Schnittstele geht noch, ich habe mich auch lange mit amazon Schnittstelle auseinander gesetzt gehabt. für mich ist wichtig dass viele Sachen im hintergrund automatisch passieren.
            Es ist zB. möglich dass nach Verbindung einer kategorie zur ebay oder amazon Direkt die Pflicht Attribute bei den Artikel erscheinen die gesetzt werden müssen.

            >Welcher Anwendungsfall wäre aus deiner Sicht denn der Sweetspot deiner Lösung?

            Im Grunde fast alle die gerne bei ebay, amazon, online shop verkaufen wollen. und zwar einfache Artikel wie Bekleidung mit Variationen, Elektronik. im Grunde deckt es Artikel bei ebay und Amazon ab.

            Ich will die software aber auch weiter erweitern. Ich bin nur gerade an dem Punkt angelangt wo ich unterstüzung benötige um schneller zu entwickeln aber auch mal etwas zu hinterfrage. in wie weit die Software ankommen würde bei den Leuten. Wenn es zB. nur 1-10 Leute die Software einsetzen wollen, dann ist die Zielgruppe viel zu klein.

            So weit ich weiß gibt es auch nicht wirklich eine WaWi Software die 100% Open Source ist. D.h. das Auch Schnittstellen zur ebay und Amazon offen gelegt werden.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              ich finde Open Source sehr gut - habe selbst ein kleines Open Source PHP Projekt. Etwas zu Open Sourcen heißt aber leider nicht, dass dir die Entwickler in Scharen anbieten, etwas zu programmieren. Dafür gibt es eine Menge Voraussetzungen. Hier mal einige Denkanstöße, die dir vielleicht dabei helfen, das Projekt zu veröffentlichen (oder auch, dich dagegen zu entscheiden):
              • Wie ist die Qualität des Codes? Gibt es Unit-Tests?
              • Wie ist die Struktur des Codes? Verwendest du Frameworks oder alles from Scratch?
              • Hast du den Code bzw. die Schnittstellen vernünftig dokumentiert?
                • Benutzer / Admin / Dev-Doku?
              • Gibt es eine Release-Strategie?
              • Hast du schon über den Aufbau von Bug-Reports und Feature-Requests nachgedacht?
              • Gibt es einen Meilensteinplan bzw. eine Projektstrategie?
              Wenn dein Projekt gut ankommt, besteht sicher die Chance, dass sich Entwickler beteiligen. Oft gibt es aber dabei einige Nachteile:
              • Die Code-Qualität ist nicht die, die man selbst produzieren würde
              • Die Menge an PullRequests (PR) ist meist eher gering
              • Die Menge an Issues kann durchaus zum Problem werden, wenn du alles alleine machen musst
              Für den Anfang sehe ich das "Open Sourcen" als gute Möglichkeit, Eindrücke zu gewinnen und eigene Fehler zu finden. Ich habe durch die Bearbeitung meiner Issues ne Menge gelernt und kann es jedem Empfehlen, diese Erfahrung mal zu machen. Es kostet aber immens viel Zeit.
              Tutorials zum Thema Technik:
              https://pilabor.com
              https://www.fynder.de

              Kommentar


              • #8
                Andreas Danke für deine Tipps, ich werde mir deine Punkte auch entsprechend für meinen Projekt abarbeiten.

                Du hast erwähnt das du selbst ein Open Source Projekt hast. Wie ist dein e Erfahrung, hast du viele Nutzer die deine Software aktive und über längere Zeit nutzen? Hast du auch eine eigene Community die aktive ist und im deinem Forum o.ä. diskutieren und gegenseitig helfen? (ich weiß bis zu eigene Community ist der Weg sowieso noch lang.)

                Kommentar


                • #9
                  Du hast erwähnt das du selbst ein Open Source Projekt hast. Wie ist dein e Erfahrung, hast du viele Nutzer die deine Software aktive und über längere Zeit nutzen?
                  Ich "maintaine" das Projekt schon recht lange - weil ich es selbst verwende. Daher gibt es auch eine recht beachtliche Userbase... Github-Stars sind auch meist ein ganz guter Indikator für die "Zufriedenheit" der Nutzer.

                  Hast du auch eine eigene Community die aktive ist und im deinem Forum o.ä. diskutieren und gegenseitig helfen?
                  Community nicht - aber in Issues helfen sich die User auch schon mal gegenseitig. Es gibt auch den ein oder anderen Blog-Beitrag.

                  Gut an dem Projekt ist, dass ich dafür PHPStorm kostenlos bekomme - das ist nämlich nach einem Antrag für Open Source Projekte möglich Also "arbeite" ich nicht komplett für nichts.

                  (ich weiß bis zu eigene Community ist der Weg sowieso noch lang.)
                  Ach was... ich hab das Ding damals auch in desolatem Zustand released, um es mal zu probieren. Nach und nach habe ich den Code verbessert und tests hinzugefügt... das ist schon ok. Je früher man es released, desto eher kriegt man feedback. Rechne nicht damit, dass ich alle draufstürzen, weil es etwas nie dagewesenes ist. Open Source macht mir echt Spaß.
                  Tutorials zum Thema Technik:
                  https://pilabor.com
                  https://www.fynder.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Andreas Ok vielen Dank für dein Erfahrungsbericht und mit PHPStorm habe ich nicht gewusst wäre auch für mich interessant.

                    Ich werde wie du gesagt hast einfach veröffentlichen und nach und nach die Software verbessern.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
                      Gut an dem Projekt ist, dass ich dafür PHPStorm kostenlos bekomme
                      Du hast für ein Go-Projekt PHPStorm bekommen (oder das All-Products-Bundle)? Oder für welches Projekt war das?
                      Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

                      Kommentar


                      • #12
                        Du hast für ein Go-Projekt PHPStorm bekommen (oder das All-Products-Bundle)? Oder für welches Projekt war das?
                        JetBrains bietet OpenSource Entwicklern eine kostenlose Version des All-Products-Bundles an. Hier stehen die Bedingungen: https://www.jetbrains.com/de-de/comm...ource/#support

                        Entscheidend ist vor allem das hier:
                        Sie dürfen kostenlose Lizenzen ausschließlich für die Entwicklung nichtkommerzieller Open-Source-Projekte verwenden.
                        Ist natürlich fraglich, ob sie das prüfen, aber es ist tatsächlich eine Bedingung.

                        Das Projekt, welches ich betreue und dort angemeldet habe, ist m4b-tool.
                        Tutorials zum Thema Technik:
                        https://pilabor.com
                        https://www.fynder.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Danke, hat noch jemand Erfahrung mit Open Source?

                          Ich habe bei einigen OpenSource Projekten gesehen dass die Spenden Möglichkeit eingerichtet haben.
                          Wie sieht ihr dies?
                          Einerseits finde ich dass durch Spenden Option gewisser Kommerzieller Beigeschmack entsteht, anderer seit dient sowas aber auch wiederum zu Motivation Zwecken.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von phpLoard Beitrag anzeigen
                            Einerseits finde ich dass durch Spenden Option gewisser Kommerzieller Beigeschmack entsteht, anderer seit dient sowas aber auch wiederum zu Motivation Zwecken.
                            Open-Source ist kein Widerspruch zu einem kommerziellen Vertriebsmodell.
                            Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von phpLoard Beitrag anzeigen
                              Danke, hat noch jemand Erfahrung mit Open Source?

                              Ich habe bei einigen OpenSource Projekten gesehen dass die Spenden Möglichkeit eingerichtet haben.
                              Wie sieht ihr dies?
                              Einerseits finde ich dass durch Spenden Option gewisser Kommerzieller Beigeschmack entsteht, anderer seit dient sowas aber auch wiederum zu Motivation Zwecken.
                              Versprich dir davon nichts. Das mag toll klingen, aber mit ~90%iger Wahrscheinlichkeit wird da nie was rumkommen. Wie oben schon erwähnt wurde: erwarte nicht, dass jemand auf dich gewartet hat. Mit dieser Einstellung solltest du da nicht rangehen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X