Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PHP-basierte CSS-Preprocessoren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PHP-basierte CSS-Preprocessoren

    Ich war unschlüssig, wie dieses Thema am besten aufgehoben ist, daher dachte ich hier wärs ganz passend.
    Bei der Programmierung versuche ich nicht zu viel Techniken zu mischen und einen Wust an Zusatzprozesse hinterher zu ziehen.
    Daher hatte ich mir mal gedacht, das es grundlegend möglich sein müsse ohne SASS und LESS über PHP CSS-Dateien zu parsen und daraus neue zusammenzustellen.

    Das die Cascadierung normalerweise im Browser stattfindet, könnte man so den Code in der Menge vereinfachen und das CSS neu berechnet übergeben.
    Ein weiterer Gedanke ist, dass man Modulare Teile aus HTML-Templates, die ihr CSS als Datei mitgeliefert bekommen in einer großen gesamt CSS vereinen könne.

    Ich würde erstmal nur eureMeinung hören und ggf Anregungen sammeln. PHP basierte CSS-Preprozessoren hab ich bisher noch nicht gefunden.


    bitcoin.de <- Meine Freelancerwährung


  • #2
    Zitat von Alpha Beitrag anzeigen
    Bei der Programmierung versuche ich nicht zu viel Techniken zu mischen und einen Wust an Zusatzprozesse hinterher zu ziehen.
    Da stellt sich die grundsätzliche Frage: Warum?

    Gerade im Frontend-Bereich ist bspw. ein webpack-Workflow der auch SASS oder LESS abdeckt völlig normal.

    Zitat von Alpha Beitrag anzeigen
    Daher hatte ich mir mal gedacht, das es grundlegend möglich sein müsse ohne SASS und LESS über PHP CSS-Dateien zu parsen und daraus neue zusammenzustellen.
    Klar ist das möglich.

    Zitat von Alpha Beitrag anzeigen
    Das die Cascadierung normalerweise im Browser stattfindet, könnte man so den Code in der Menge vereinfachen und das CSS neu berechnet übergeben.
    Ein weiterer Gedanke ist, dass man Modulare Teile aus HTML-Templates, die ihr CSS als Datei mitgeliefert bekommen in einer großen gesamt CSS vereinen könne.
    Da gibt's keine pauschale Vorgehensweise. Bei manchen Projekten ist eine kompakte CSS-Datei, die alle Styles der Seite beinhaltet, besser, da sie vom Browser gecached wird und keine zusätzlich Requests mehr verursacht. Für andere Projekte kann es sinnvoll sein dass man die Styles in unterschiedliche Bundles packt. Ich persönlich würde das Front- und Backend aber nicht mehr so stark miteinander verzahnen wie man das "früher" mal gemacht hat.

    Zitat von Alpha Beitrag anzeigen
    PHP basierte CSS-Preprozessoren hab ich bisher noch nicht gefunden.
    Was ist mit https://github.com/leafo/scssphp oder https://github.com/oyejorge/less.php?

    Kommentar

    Lädt...
    X