Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SEO: URL Struktur für mehrfach auftretenden Parameter (Kategorie, Best Practice)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SEO: URL Struktur für mehrfach auftretenden Parameter (Kategorie, Best Practice)

    Hallo!

    Anwendungsfall:
    Nutzer tippt das Suchwort "Kuchen" ein und filtert durch Auswahl von zwei Kategorien: "Kochen Backen" und "Deutsch".

    Recherchierte SEO best practices:
    - URL so kurz & relevant wie möglich
    - keine Unterstriche oder Leerzeichen verwenden nur Bindestriche um Wörter zu trennen
    - keine Parameter verwenden wie ?x=y

    Aktueller Lösungsvorschlag:
    site.tld/rezepte/kuchen/kochen-backen--deutsch

    Die -- erlauben es mir im Code die Kategorien voneinander zu trennen.

    Ist das die bestmögliche URL Struktur seitens SEO / suchmaschienenfreundliche Links?
    Spricht etwas dagegen, außer dass es ungewöhnlich ist zwei - zu verwenden?


    P.S.:
    Es gäbe noch: site.tld/rezepte/kuchen/kochen-backen+deutsch
    Allerdings habe ich gelesen, dass Google ein + so behandelt als wäre es ein Wort, sprich "kochen backendeutsch.


  • #2
    - keine Parameter verwenden wie ?x=y
    Ich erinnere mich dunkel hier gelesen zu haben, dass Google gerne auch die Parameter kennt nach denen man sucht, also Sprache=deutsch, Gericht=deutsch, Saisonales-Obst=deutsch oder was auch immer.
    Kuchen und Backen ist in meinen Augen etwas redundant, jedenfalls kann ich Kuchen nicht Kochen.
    Süssgebäck backen würde gehen, ist aber auch redundat.

    Webmaster Tools (Google) kennst Du sicher, die werden alles wissen was es da zu wissen gibt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von tomBuilder Beitrag anzeigen
      dass Google gerne auch die Parameter kennt nach denen man sucht
      Das ist korrekt, jedoch userunfreundlich.

      1.) Weil eher auf Links geklickt wird, die einfach lesbar sind (Gab dazu eine Studie)
      2.) Google die URL in den Suchergebnissen kürzt und es damit weniger relevant für den Nutzer aussieht. Mit dieser Methode werden die URLs länger (und weniger gut lesbar)

      Hier im Beispiel wäre das:

      site.tld/rezepte/kuchen?c[]=kochen-backen&c[]=deutsch
      vs
      site.tld/rezepte/kuchen/kochen-backen--deutsch


      Zitat von tomBuilder Beitrag anzeigen
      Kuchen und Backen ist in meinen Augen etwas redundant, jedenfalls kann ich Kuchen nicht Kochen.
      Süssgebäck backen würde gehen, ist aber auch redundat.
      Das war ein fiktives Beispiel um zu veranschaulichen, dass die Kategorien Leerzeichen enthalten können.

      Zitat von tomBuilder Beitrag anzeigen
      Webmaster Tools (Google) kennst Du sicher, die werden alles wissen was es da zu wissen gibt.
      Leider nein.
      Die Frage im Titel wird damit nicht beantwortet, rein aus den Informationen von Google habe ich das Ergebnis oben erschaffen.
      Das sagt aber nichts darüber aus ob es die korrekte Möglichkeit ist einen Parameter, der mehrfach auftritt, zu trennen (via doppelte dashes (--)) oder ob es eine besser Möglichkeit gibt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von dreamcatcher Beitrag anzeigen
        site.tld/rezepte/kuchen?c[]=kochen-backen&c[]=deutsch
        vs
        site.tld/rezepte/kuchen/kochen-backen--deutsch
        vs
        de.example.org/rezepte/kuchen?kategorie=kochen+backen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von hellbringer Beitrag anzeigen
          vs
          de.example.org/rezepte/kuchen?kategorie=kochen+backen
          Aus deiner Idee mit dem + als Trenner werde ich als Lösung folgendes einsetzen:

          Beispiel
          Suchwort: Hähnchen
          Ausgewählte Kateogorien: "Arabische Emirate", "Deutschland"

          URL:
          site.tld/rezepte/haehnchen/arabische-emirate+deutschland

          Grund:
          Alle Artikel die ich zu SEO lese sagen, Parameter sollen auf indexierbaren Seiten vermieden werden.
          Und das Wort Kategorie könnte die URL verwässern bei Google Suchergebnissen, da niemand nach diesem Wort sucht.
          Danke für Deinen hilfreichen Kommentar.

          Kommentar


          • #6
            SEO ist großteils Bullshit, erfunden von Leuten, die gerne Bullshit reden und damit Geld verdienen.

            Eine URL sollte vor allem für Menschen lesbar sein. Denn darauf sind auch Suchmaschinen ausgerichtet, da sie ja Ergebnisse für Menschen generieren. Und ich als Mensch finde die URL site.tld/rezepte/haehnchen/arabische-emirate+deutschland irgendwie verwirrend. Ein Pfad sollte eine Struktur abbilden. Vergleichbar mit einer Ordnerstruktur auf einer Festplatte. Würdest du Dokumente in einem Ordner "C:\Rezepte\Haehnchen\Arabische-Emirate Deuschland" ablegen?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von hellbringer Beitrag anzeigen
              SEO ist großteils Bullshit, erfunden von Leuten, die gerne Bullshit reden und damit Geld verdienen.

              Eine URL sollte vor allem für Menschen lesbar sein. Denn darauf sind auch Suchmaschinen ausgerichtet, da sie ja Ergebnisse für Menschen generieren. Und ich als Mensch finde die URL site.tld/rezepte/haehnchen/arabische-emirate+deutschland irgendwie verwirrend. Ein Pfad sollte eine Struktur abbilden. Vergleichbar mit einer Ordnerstruktur auf einer Festplatte. Würdest du Dokumente in einem Ordner "C:\Rezepte\Haehnchen\Arabische-Emirate Deuschland" ablegen?
              Ich gebe dir Recht, es ist etwas verwirrend da nicht sofort ersichtlich, was auf der Seite erwartet werden kann.

              Die Regel:
              "Umso näher das Keyword im Pfad zur URL steht, umso mehr Gewicht hat es" scheint jedoch leider common sense zu sein.
              Quelle: https://moz.com/learn/seo/url (Grafik "SEO best practices for URLs " -> "Keyword effectiveness in URLs decreases as URL length and keyword position increases")

              Bedeutung in Theorie:

              Suchwort: Hähnchen Rezepte
              seite.tld/123/456/haehnchen-rezepte ist weniger relevant als seite.tld/heahnchen-rezepte/123/456

              Bedeutung in Praxis:

              Amazon.de:
              https://www.amazon.de/gp/product/B076JPVQWX/ hat ein cannonical auf https://www.amazon.de/Bugatti-311457.../dp/B076JDKPG9
              (Damit die Keywords so nah an der URL sind wie möglich)

              ---

              Ich habe eben bei Chefkoch geschaut wie sie es handhaben:

              Suchwort: Haehnchen
              Kategorien: "Afrike" und "Ägypten"

              URL: https://www.chefkoch.de/rs/s0t101,16...n-Rezepte.html
              (Veranschaulicht, dass bis auf die aus technischen Zwecken eingetragenen IDs, kein Wort wie "Kategorien" o.Ä. als Wort vorkommt)

              Kommentar


              • #8
                Da Google dein Suchformular ja nicht benutzt/ausfüllt, sondern nur die Zielseite Indexiert ist es im Grunde egal. Die Ziel Seite sollte eine Lesbare URL haben. Als Such Parameter bietet sich übrigens ein ?s=Suchwort oder ?search=Suchwort an, dann kann Google Analytics oder Matomo/Piwik den Parameter ohne weitere Einstellungen analysieren und dir eine Auswertung geben, wonach deine Besucher gesucht haben.

                Kommentar


                • #9
                  Meiner Meinung her, sollte man die generierten Urls von der Suche gar nicht indexieren lassen - Stichwort Duplicate Content. Ich mach das auf jeden Fall so.
                  Des weiteren werden meine Seiten immer als Toplevel (Standartsprache) und somit einfache, lesbare Urls erstellt:

                  /produkt-name
                  /artikel-name
                  /kategorie
                  /en/product-name

                  Auch sieht man eigentlicher immer, dass z.B. die Urls bei Produkten mit derren Kategorie versehen sind:
                  /kategorie/produkt-name

                  Dieses finde ich aus meiner Sicht auch nicht gut. Was ist denn wenn ein Produkt mit meheren Kategorien verknüpft ist. Hat man dann 2 Url - Dublicate Content.
                  Desshalb habe ich immer nur eine Toplevel Url. Und bis jetzt bin ich damit auch sehr gut gefahren und ausserdem macht es vieles einfacher.

                  Das ist aber natürlich nur meine Sichtweise


                  Meine Erfahrung hat sowieso gezeigt. Will man ein gutes Ranking mit einem Keyword erreichen, braucht man eine gute Seitenverlinkung auf die Zielseite, kurze gute Url, und das wichtigste guten Content. Und eine Suche kann das eben nicht errfüllen, da werden ja dann eigentlich mehrere Artikel, Produkte gelistet. Deshalb würde ich der Suche nicht so gewichten, die Benutzer müssen nur schnell finden was sie suchen.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X