Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

(java vs php) + frameworks

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • (java vs php) + frameworks

    moin moin,


    so mal wieder ein etwas kompliziertere Threadbeitrag/Frage von mir.

    Soll ich für mein zukünftiges Projekt JAVA oder lieber PHP verwenden.

    Ich kenne mich mit beiden Sprachen sehr gut aus. Mit ersterer nicht zuletzt, weil ich damit viel in der uni gearbeitet habe
    PHP dagegen war meine erste Sprace und habe damit über die letzten 12 Jahre auch schon einige Projekte umgesetzt.... Nur in letzter Zeit kaum noch was mit PHP gemacht


    Jetzt möchte ich von euch wissen, welche Sprache sinnvoller ist eingesetzt zu werden. Klar es geht um ein Web-Projekt

    In den Universitäten wird PHP immer belächelt und auch so habe ich schon oft gehört, man soll für enterprise Applikationen lieber JAVA verwenden.


    Warum könnte Java besser sein?
    Java muss nicht jedes mal übersetzt werden und ich kann festen State behalten.
    Ich würde behaupten dass Java insgesamt performanter ist, also geschwindigkeitstechnisch, gegenüber PHP.

    Das hätte ich bis zu PHP 5.X behauptet. Jetzt aber mit HHVM und PHP 7....... ? -> vllt. wisst ihr dazu ja mehr.

    Agenommen ich setze Frameworks ein, oder habe auch so einiges an State. in PHP muss für jeden Request, das System sozusagen neu zusammengesetzt werden. (glaube in Laravel über 50 DIs, die jedes mal "ge-newt" und verschraubt werden müssen)
    In Java, einmal zum Start und dann nie wieder........

    Hier könnte Java schneller sein?
    Wenn ich aber keine Frameworks einsetze und nicht viel zusammenbasteln muss, vllt. ist hier sogar PHP schneller? Oder auch nicht?

    Was definitiv ein Contra-Punkt bei JAVA ist, ist der enorm hohe RAM-Verbrauch.

    In Java gibts ja das Framework Spring (Boot), ein sehr mächtiges Framework......... bin mir nicht sicher ob ich das überhaupt einsetzen möchte, weil es fast zu komplex ist um zu verstehen was das alles unter der Haube macht^^
    Nachteil an dem Framework sind die langen Startzeiten. Möchte ich das neue Projekt auf ner Art Mikroarchitektur aufbauen und das ganze in Containern deployen, so benötigt jeder gestartete Container über ne halbe Minute Startzeit, was bei automatischen Loadbalancern/Container-Nachladeeinheiten sich eher negativ auswirkt------> siehe google Cloud


    Zum Design:
    Ich würde auf sogenannte transactionale Scripts (prozeduraler Stil setzen und bin so nicht auf das "pseudo-oo" angewiesen, was meiner Meinung nach nicht wirklich viel Sinn ergibt (siehe hierzu einen anderen Thread von mir))


    Was mir an PHP gut gefällt sind die assoziativen Arrays. Die habe ich in JAVA so leider nicht (Vllt. schreibe ich mir einen Art präprozessor um mir diese Funktionalität auch in Java zu ermöglichen^^......... der präprozessor wandelt das ganze dann einfach in klassen um^^)


    Ich glaube diese assoziativen Arrays sind neben der schwachen typisierung von PHP ein Grund der schnellen Entwicklung in PHP



    Also was habe ich vor:

    In Java mit nem Art präprozessor (für assoziative arrays) und ohne grossartigen Frameworks, also mit jersey+ hibernate mein nächstes Webprojekt basteln, ist das sinnvoll?
    Also was ich noch nicht gesagt habe, das nächste Webprojekt basiert auf einer REST-Schnittstelle und sollte eben auch horizontal gesplittet (<- Mikrorchitektur) konstruriert werden/ werden können.

    Eventuell schreibe ich mir hier noch was eigenes um noch komprimierter, schneller Daten auszutauschen, JSON in Rest, überträgt mir da noch zuviel "Müll"^^

    Frontend: REACT oder was Vergleichbares.


    Naja also würde ich in Java nicht viel anderes verwenden wie in PHP auch. Würde vermutlich auch ähnlich programmieren.
    Was ich in Java zudem noch hätte wären halt ThreadPools, wo ich Worker laufen lassen könnte, um tasks zu schedulen........... das finde ich geht in Java schon besser wie wenn ich via Cronjobs workerThreads in php starten müsste

    Als Datenbank/Datenbanken MySql + irgendwelche NoSql-Datenbanken und dann noch Memcache, für gecachten State, der dann von mehreren "Serverinstanzen" verwendet werden kann

    Kein Session-Sate, ich würde JWT verwenden.


    JA soweit die Idee

    Jetzt die Frage an euch, ist das sinnvoll, das so zu machen, oder soll ich doch lieber PHP verwenden, weil es schneller ist?, schneller zu programmieren ist?
    Würdet ihr das ganze designtechnisch anders machen?
    Würdet ihr euch globige Frameworks ins Haus holen? Also sowohl in Java als auch in PHP........... wobei ich ja entsprechende Module schon verwende, nur nicht als zusammenhängendes Framework

    Ein Request-Lifecycle von mir sieht so aus: Request via HTTP, oder sonst was -> FilterSchicht (die schon gleich mal ein paar validate-checks vornimmt, JWT-token analysiert, und schon mal grobgranular checkt ob der REST-Endpoint mit entsprechender Berechtigung überhaupt aufgerufen werden darf) -> REST-Endpoint -> verarbeitung des Request im prozeduralen Stil, also ein paar Service-Methoden-Aufrufe, die dann eventuell ein paar JDBC, oder Hibernate Dinge auf der Datenbank ausführen, Cachen, etc pp -> JSON oder ähnliche Antwort zurück an den Request-Anfrager -> ENDE
    (also jetzt mal ganz vereinfacht^^)




    Wie würdet ihr die performance von PHP, JAVA einschätzen, wenn man es so oder so macht,
    - also mit Frameworks
    - keine frameworks, eher leichtgewichtig, einfach Database Requests und paar security/ACL filter

    Also auch gerne ein paar Kritiken zum angedachten Architekturmodel/plan, Design



    ja soweit mal


    lg knotenpunkt



    EDIT: was ich an spring nicht so toll finde: so einen request-lifecycle hat man schnell selbst programmiert, da benötigt man mehr Einlesungszeit, um auch wirklich alles aus Spring rausholen zu können, bzw. sein Wissen dahin gehend erweitert zu haben, um zu wissen wie man Feature XYZ implementieren kann, das nicht dem default verhalten von Spring folgen soll


  • #2
    1. Du solltest lernen Texte besser zu strukturieren. Bring einen roten Faden rein und überleg dir im vorhinein was du schreiben möchtest. Das was du geschrieben hast liest sich sehr unverständlich.

    2.
    Zitat von knotenpunkt Beitrag anzeigen
    In den Universitäten wird PHP immer belächelt und auch so habe ich schon oft gehört, man soll für enterprise Applikationen lieber JAVA verwenden.
    PHP wird belächelt weil es einfach die falsche Sprache ist um "sauber" programmieren zu lernen. Hauptsächlich auch unter dem Aspekt der Objektorientierung. Außerdem ist PHP immer noch eine Script-Sprache.
    Java ist im Enterprise Bereich stark vertreten weil es sich schon früh etabliert hat und dadurch in gewisse Weise inzwischen "Erwachsen" ist. Nicht zuletzt auch weil es für jedes Problem eine passende Bibliothek gibt.

    3.
    Java ist in nahezum jedem Fall schneller als PHP. Von diesen Geschwindigkeiten kann man aber in normalen Webanwendungen kaum bis gar nicht mehr profitieren. Deshalb würde ich in deinem Falle Geschwindigkeit nicht als Auswahlkriterium betrachten.

    4.
    Zitat von knotenpunkt Beitrag anzeigen
    Agenommen ich setze Frameworks ein, oder habe auch so einiges an State. in PHP muss für jeden Request, das System sozusagen neu zusammengesetzt werden. (glaube in Laravel über 50 DIs, die jedes mal "ge-newt" und verschraubt werden müssen)
    In Java, einmal zum Start und dann nie wieder........
    Früher einmal, ja. Heute nicht mehr, da es Bytecode Caches gibt (OPCache, ACP, ...). Es muss nur noch wenig Code direkt zur Laufzeit interpretiert werden, das meiste kommt kompiliert aus dem Cache.
    Zum Thema Frameworks: Für wirklich kleine Anwendungen braucht es nicht wirklich Frameworks. Wenn, dann maximal ein Micro-Framework (Slim, Lumen, ...).
    Der Overhead der dadurch entsteht ist marginal.

    5.
    Zitat von knotenpunkt Beitrag anzeigen
    Ich würde auf sogenannte transactionale Scripts (prozeduraler Stil setzen und bin so nicht auf das "pseudo-oo" angewiesen, was meiner Meinung nach nicht wirklich viel Sinn ergibt (siehe hierzu einen anderen Thread von mir))
    Da musste ich doch schmunzeln. Du erwägst Java, eine Sprache in der nur OO programmiert wird, möchtest aber nicht auf "Pseudo-OO" angewiesen sein, stattdessen willst du lieber prozedural programmieren? Genau mein Humor.

    6.
    Zitat von knotenpunkt Beitrag anzeigen
    Was mir an PHP gut gefällt sind die assoziativen Arrays. Die habe ich in JAVA so leider nicht (Vllt. schreibe ich mir einen Art präprozessor um mir diese Funktionalität auch in Java zu ermöglichen^^......... der präprozessor wandelt das ganze dann einfach in klassen um^^)
    In Java hast du dafür Maps. Wozu auch immer du dann da einen "Präprozessor" schreiben willst (schon die Idee ...).

    7.
    Zitat von knotenpunkt Beitrag anzeigen
    Ich glaube diese assoziativen Arrays sind neben der schwachen typisierung von PHP ein Grund der schnellen Entwicklung in PHP
    Wie gesagt ist PHP eine Scriptsprache, die ist darauf ausgelegt schnell und einfach an Ergebnisse zu kommen.

    8.
    Zitat von knotenpunkt Beitrag anzeigen
    Eventuell schreibe ich mir hier noch was eigenes um noch komprimierter, schneller Daten auszutauschen, JSON in Rest, überträgt mir da noch zuviel "Müll"^^
    Komprimiert wird ein HTTP Response eigentlich schon (gzip), zumindest meistens. Was du mit "Müll" meinst würde mich ja doch interessieren. Die Klammern und Anführungszeichen?


    Dir fehlt einiges an Grundlagen Wissen und du versuchst gefühlt viele (bewährte) Best-Practices über den Haufen zu schmeißen und das Rad neu zu erfinden.
    Mach dir für dein Projekt nicht so riesige Gedanken und fang damit an. Ich bin mir ziemlich sicher dass du nie - sowohl mit PHP als auch Java - an den Punkt kommen wirst wo eins von Beiden zum Bottleneck wird.
    "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

    Kommentar


    • #3
      1. Du solltest lernen Texte besser zu strukturieren. Bring einen roten Faden rein und überleg dir im vorhinein was du schreiben möchtest. Das was du geschrieben hast liest sich sehr unverständlich.
      ja da haste recht, sry war einfach kurz ein gedanken-rezeptiv....... aber danke schon mal für die antworten, werde mich morgen/die tage dann nochmal diesbezüglich melden


      lg knotenpunkt

      Kommentar


      • #4
        Ich stimme JaMa in allen Punkten zu. Vor allem im ersten.


        Vielleicht solltest du erstmal brainstormen welche Aspekte dir bei der Umsetzung deines Projektes wichtig sind und dann, gebündelt, deine Gedanken dazu schreiben. Aktuell lenkst du in deinem Text immer wieder auf das Thema Performance, obwohl das mit der Erkenntnis/Frage "jetzt mit PHP7/HHVM..." auf "muss man testen" abgeschlossen wäre.


        Entwicklungszeit
        - ich würde erwarten, dass man mit Java langsamer ist als wenn man es mit PHP einfach reinhackert
        - reinhackern würde ich nicht empfehlen, auch mit PHP kann man ordentlich entwickeln

        -> ist für mich ausgeglichen. Wenn du aktuell eher in Java firm bist, würdest du da wohl weniger nachlesen müssen wie du gewisse Dinge implementierst. Wenn du allerdings erst noch irgendwas basteln musst um etwas aus PHP nachzubauen (völlig unnötig imo), gibst du wieder Zeit weg. Das lässt sich aber einschätzen.

        Performance
        - hier würde ich erwarten, dass Java schneller ist
        - wie JaMa schon sagte, die Geschwindigkeitsunterschiede sind im Normalfall völlig irrelevant
        - ja, bei PHP muss für jeden Request erst wieder ein gewisser Zustand hergestellt werden, das geht aber schnell (siehe caches... und generell geht es einfach schnell)

        -> "Deshalb würde ich in deinem Falle Geschwindigkeit nicht als Auswahlkriterium betrachten."


        ...
        Ich glaube das waren schon die Kernthemen aus deinem Beitrag, der Rest arbeitet irgendwie um sie herum um deine Arbeitsweise zu beschreibene etc.

        Da du eh auf eine Mikro-Architektur setzt, setz doch einfach mal einen Service in Java und dann nochmal in PHP um. Dann kannst du doch perfekt vergleichen womit du besser arbeiten kannst.
        Versuch dich auch an das Motto "the right tool for the job" zu halten, vielleicht stößt du ja auch noch auf einen Service für den ein nodejs Backend super wäre.
        Relax, you're doing fine.
        RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Stay fit

        Kommentar


        • #5
          Ich kenne mich mit beiden Sprachen sehr gut aus. Mit ersterer nicht zuletzt, weil ich damit viel in der uni gearbeitet habe
          PHP dagegen war meine erste Sprace und habe damit über die letzten 12 Jahre auch schon einige Projekte umgesetzt.
          Ich finde angesichts des scheinbar doch vorhandenen Wissens und der Erfahrung die Argumentation doch sehr allgemein und oberflächlich.
          Ein kurzer Blick auf die Ergebnisse der von mir bevorzugten Suchmaschine, liefert mir auch Informationen darüber,

          - bei welchen HitPerSecond das noch völlig irrelevat ist
          - wer der weit dadrüber liegt sich für das ein oder andere entschieden hat

          leider wird über Phyton gar nicht nachgedacht, wenigsten bringt VPh Node.js ins Spiel.

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            also ich muss den Thread Ersteller bei ein paar Punkten verbessern (was ich daran nicht verstehe: Wenn man 12 Jahre PHP gemacht hat, dann sollte man die nachfolgenden Punkte zumindest schonmal gehört haben):

            Ja, Java kompiliert. Ob es deswegen unbedingt schneller ist, sei mal dahin gestellt. Java bringt viel Overhead mit, den PHP gar nicht hat. Früher sagte man, man bräuchte einen starken Server, wenn man Java darauf betreiben will. Allein schon deswegen hatte sich PHP im Web Bereich eher durchgesetzt.

            Ja, bei PHP werden jedes mal die Objektinstanzen mit jedem Request neu erzeugt. Es gibt aber Abhilfe dafür:
            Möglichkeit 1 ein Application Server: Ja, auch für PHP gibt es seit Jahren Application Server, Stichwort FastCGI oder CGI im Allgemeinen. Dort werden auch nur Instanzen einmal zum Server Start angelegt, bzw. beim ersten Seitenaufruf. Eine eher unbekannte Lösung in die Richtung wäre auch der Appserver.io

            Möglichkeit 2 Interpreter Caches: Es gibt Caches, die es erlauben bereits instanziierte Objekte zwischen den Prozessen zu cachen, damit sie nicht jedes Mal neu angelegt werden müssen.

            Möglichkeit 3 In-Memory-Caching: Es gibt Caches, die Arbeitsspeicher Daten zwischen Prozessen vorhalten können, damit die nicht jedes Mal neu reingeladen werden müssen, Stichwort redis.


            Multithreading gibt es auch in PHP, allerdings funktioniert das angeblich nicht, wenn PHP unter einem Webserver läuft, so zumindest laut den Erstellern der pthreads Extension.
            Als alternativen Ansatz könntest du auch Message Queues verwenden. Die sind beliebig skalierbar und arbeiten vorallem parallel. Stichwort hier wäre RabbitMQ. Gibts sowohl für Java als auch für PHP.


            MFG

            derwunner

            Kommentar


            • #7
              Ach nimm doch einfach Go

              Kommentar


              • #8
                Zitat von lottikarotti Beitrag anzeigen
                Ach nimm doch einfach Go
                Name dropping wa:
                Pike, Thompson, ... Keringham

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                  Ja, Java kompiliert. Ob es deswegen unbedingt schneller ist, sei mal dahin gestellt. Java bringt viel Overhead mit, den PHP gar nicht hat. Früher sagte man, man bräuchte einen starken Server, wenn man Java darauf betreiben will. Allein schon deswegen hatte sich PHP im Web Bereich eher durchgesetzt.
                  Dass PHP gar keinen Overhead hat würde ich definitiv nicht behaupten. Dieser konnte mit PHP 7 nur siginifikant reduziert werden.

                  Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                  Ja, bei PHP werden jedes mal die Objektinstanzen mit jedem Request neu erzeugt. Es gibt aber Abhilfe dafür:
                  Möglichkeit 1 ein Application Server: Ja, auch für PHP gibt es seit Jahren Application Server, Stichwort FastCGI oder CGI im Allgemeinen. Dort werden auch nur Instanzen einmal zum Server Start angelegt, bzw. beim ersten Seitenaufruf. Eine eher unbekannte Lösung in die Richtung wäre auch der Appserver.io
                  Wie bereits gesagt ist das mit Caching (was Standard ist) nicht mehr der Fall.
                  Generell ist das Apache PHP Modul schneller als FastCGI.
                  Was meinst du damit, dass Instanzen nur einmal zum Server Start/Seitenaufruf angelegt werden, bzw. inwiefern der Zusammenhang zu FastCGI?


                  Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                  Multithreading gibt es auch in PHP, allerdings funktioniert das angeblich nicht, wenn PHP unter einem Webserver läuft, so zumindest laut den Erstellern der pthreads Extension.
                  Das funktioniert nicht, bzw. ist nicht gewünscht, weil unter Apache PHP selbst in Threads gestartet wird. Diese Threadverwaltung des Webservers sind ziemlich kompliziert und stark optimiert, weshalb User Threads hier definitiv einen unberechenbaren Faktor miteinbringen würden.
                  "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von JaMa Beitrag anzeigen
                    Was meinst du damit, dass Instanzen nur einmal zum Server Start/Seitenaufruf angelegt werden, bzw. inwiefern der Zusammenhang zu FastCGI?
                    Diese ganzen CGI Module haben doch ein Ziel: PHP beschleunigen, indem nicht mit jedem Seitenaufruf, also sprich mit jedem Request ein neuer Prozess gestartet werden muss. Mit so einem Modul läuft die PHP Anwendung einmal gestartet einfach immer, wie bei einem Application Server, wie man es zum Beispiel von Java oder ASP.NET her kennt.

                    Zitat von JaMa Beitrag anzeigen
                    Das funktioniert nicht, bzw. ist nicht gewünscht, weil unter Apache PHP selbst in Threads gestartet wird. Diese Threadverwaltung des Webservers sind ziemlich kompliziert und stark optimiert, weshalb User Threads hier definitiv einen unberechenbaren Faktor miteinbringen würden.
                    Aha. Meine Meinung dazu ist bei Java / ASP.NET geht's ja auch...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von tomBuilder Beitrag anzeigen
                      Name dropping wa:
                      Pike, Thompson, ... Keringham
                      Go ist imho tatsächlich eine gute Alternative wenn man Performance braucht und Bock auf eine simple Sprache hat. Web-Entwicklung ist damit ziemlich easy und alles was man für den Betrieb braucht ist ein Binary.

                      Zitat von JaMa
                      Wie bereits gesagt ist das mit Caching (was Standard ist) nicht mehr der Fall.
                      Deine Objekte müssen auch mit OPCode-Cache bei *jedem* Request neu erzeugt werden. Das ist bei einem Application Server eben nicht der Fall. In Node.js kannst du bspw. Objekte einmalig erzeugen, die dann über die gesamte Lifetime des Servers und somit in jedem Request sofort verfügbar sind.

                      Zitat von derwunner
                      Aha. Meine Meinung dazu ist bei Java / ASP.NET geht's ja auch...
                      Why is not a good idea to use multithreading in php?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von lottikarotti Beitrag anzeigen
                        Go ist imho tatsächlich eine gute Alternative wenn man Performance braucht und Bock auf eine simple Sprache hat. Web-Entwicklung ist damit ziemlich easy und alles was man für den Betrieb braucht ist ein Binary.
                        Jo... Welcher Hoster hat das?!

                        Zitat von lottikarotti Beitrag anzeigen
                        Deine Objekte müssen auch mit OPCode-Cache bei *jedem* Request neu erzeugt werden. Das ist bei einem Application Server eben nicht der Fall. In Node.js kannst du bspw. Objekte einmalig erzeugen, die dann über die gesamte Lifetime des Servers und somit in jedem Request sofort verfügbar sind.
                        CGI ist quasi der Application Server für PHP. Über Node.JS den Murks brauchen wir gar nicht erst zu reden. Das taugt gut als Assets Generator, das wars dann aber auch schon.

                        Es ging ja nicht darum, wie effizient das ist, oder wie man Threads verwaltet, es ging vielmehr darum, dass es in anderen Sprachen prinzipiell möglich ist, man sich aber bei PHP wehement dagegen weigert. Und genau DAS verstehe ich nicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                          Jo... Welcher Hoster hat das?!
                          Go läuft überall. Du musst das Binary nur starten. Das ginge bspw. bei uberspace.

                          Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                          CGI ist quasi der Application Server für PHP.
                          Hast du dafür sinnvolle Beispiele?

                          Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                          Über Node.JS den Murks brauchen wir gar nicht erst zu reden. Das taugt gut als Assets Generator, das wars dann aber auch schon.
                          Haters gonna hate


                          Zitat von derwunner Beitrag anzeigen
                          Es ging ja nicht darum, wie effizient das ist, oder wie man Threads verwaltet, es ging vielmehr darum, dass es in anderen Sprachen prinzipiell möglich ist, man sich aber bei PHP wehement dagegen weigert. Und genau DAS verstehe ich nicht.
                          Wer weigert sich denn? Niemand hindert dich daran pthreads zu nutzen. Man sollte sich nur kein sorgenfreies Leben damit erhoffen. Und es macht im Kontext *eines* Web-Requests einfach keinen großen Sinn deine CPU mit 100 Threads wegzuballern.

                          Kommentar


                          • #14
                            OMG - Was man hier alles liest...

                            @knotenpunkt

                            Ich kenne mich mit beiden Sprachen sehr gut aus.
                            Wat? Das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint. Aber ich sitze hier gerade auf der Couch und frage mich kopfschüttelnd, ob Du überhaupt wirklich in einer von beiden bewandert bist. Dann würde es diesen Thread nämlich überhaupt nicht geben.

                            Eventuell schreibe ich mir hier noch was eigenes um noch komprimierter, schneller Daten auszutauschen, JSON in Rest, überträgt mir da noch zuviel "Müll
                            Wat? Welchen Müll? Die Klammern? json ist ein hervorragendes Format. Aber: Ich kann ja noch verstehen, wenn jemand eine Alternative sucht. Z. B. Thrift - Damit hat man dann sogar persistente Verbindungen. Performance-mäßig auch durch die Serialisierung super. Aber es ist unglaublich nervig, extra für diesen marginalen Gewinn den entwicklungstechnischen Overhead in Kauf nehmen zu müssen. Aber dann auch noch eine derartige Implementierung selber schreiben? Erinnert mich an die Zeit, als ich noch im Einsteigerstadium war und dachte, ich müsste alles selber machen, weil es nur dann gut wird

                            Was mir an PHP gut gefällt sind die assoziativen Arrays. Die habe ich in JAVA so leider nicht (Vllt. schreibe ich mir einen Art präprozessor
                            Wat? Gerade die sind einer der Gründe, warum php so in Verruf geraten ist. Und dann - Ein "präprozessor", nur um etwas in Java zu klöppeln, das dem ganzen Konzept widerspricht?! Dann nimm doch lieber eine der Sprachen im JVM-Umfeld, die das bietet.

                            Würdet ihr euch globige Frameworks ins Haus holen
                            weil es fast zu komplex ist um zu verstehen was das alles unter der Haube macht^^
                            Wat? Ich denke, Du kennst die Sprachen so gut? Schon die suggestive Frage lässt mich ein "Dann lass es doch" ranzen. Was ist mit Spring Boot? Laravel oder sogar Lumen? Bestandteile des Symfony-Frameworks? Hast Du Dich überhaupt mit der Thematik auseinandergesetzt?

                            Mikroarchitektur aufbauen und das ganze in Containern deployen, so benötigt jeder gestartete Container über ne halbe Minute Startzeit
                            Wat? "Mikroarchitektur"? Ich denke mal, Du meinst Micro-Services? Was baust Du denn da, dass ein kleiner Service eine halbe Minute zum Starten braucht?

                            Ich würde auf sogenannte transactionale Scripts (prozeduraler Stil setzen und bin so nicht auf das "pseudo-oo" angewiesen
                            Wat? Was sind denn "transactionale Scripts"? Es spricht ja in der Tat nichts gegen prozedural, wenn man es richtig einsetzt, auch wenn es durch die Vergangenheit einen schlechten Ruf hat. Aber schon der Begriff "pseudo-oo" zeigt doch, dass es verständnismäßig irgendwo hapert.

                            Ich wage mal eine ganz wilde These: Der ganze Thread lässt darauf schließen, dass Du eh alles selber schreiben willst. Und ich würde sagen, daher ist php aufgrund der niedrigeren Einstiegshürde und der höheren Fehlertoleranz besser geeignet.

                            Mal aus Neugier: Um was für ein Projekt geht es?

                            @tomBuilder

                            Ach nimm doch einfach Go
                            Name dropping wa:
                            Pike, Thompson, ... Keringham
                            Was heißt Name dropping? Hast Du schon mal damit gearbeitet? Das wird nicht umsonst im Enterprise-Bereich immer mehr verwendet.

                            @derwunner

                            Jo... Welcher Hoster hat das?!
                            Wenn der TE Java zur Verfügung hat, kann er vermutlich auch Go benutzen.

                            Über Node.JS den Murks brauchen wir gar nicht erst zu reden. Das taugt gut als Assets Generator, das wars dann aber auch schon.
                            Wat? Womit begründest Du das?

                            CGI ist quasi der Application Server für PHP.
                            Wat? CGI bzw. FCGI spawnt Prozesse, mehr letzten Endes nicht.

                            lottikarotti Absolut d'accord!

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo,

                              bei einem privaten Projekt spricht alleine schon deshalb was für PHP, weil man bei den gängigen Hostern keine günstigen Angebote, auf denen du Java-Web-Applikationen zum Laufen bekommst. Ein Tomcat, JBoss,... findest du da nirgends - oder ich habe bisher einfach immer bei den falschen Anbietern geschaut.
                              Viele Grüße

                              Dirk

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X