Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches PHP-Framework?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches PHP-Framework?

    Hallo zusammen,

    ich plane ein Online-Tool, welches grob gesagt aus einem Benutzerbereich besteht, in dem ein Kunde bestimmte Dinge verwalten kann, die dann in der MySQL-Datenbank gespeichert werden - genaues kann ich hier leider nicht beschreiben

    Welches Framework könnte ich für diese Aufgabe benutzen?

    Vielen Dank,

    Mit freundlichen Grüßen
    Dako314


  • #2
    Jedes.
    Den gelieferten Informationen nach, kannst du es auch vollkommen alleine Programmieren. Oder mit Wordpress.

    genaues kann ich hier leider nicht beschreiben
    Relax, you're doing fine.
    RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Dateien in der DB?

    Kommentar


    • #3
      Hi,

      danke für deine Antwort - ich habe bisher fast ausschließlich nur mit CMS gearbeitet wie Contao, Magento, WordPress oder Typo3 und für diese CMS dann immer Module geschrieben.

      Wie würde ich grob vorgehen, wenn ich das komplett alleine programmiere?

      Edit: Ich habe das nämlich mal für eine kurze Zeit probiert und meine Ordnerstukturen wurden dann auch schnell unübersichtlich...

      Zitat von VPh Beitrag anzeigen
      Jedes.
      Den gelieferten Informationen nach, kannst du es auch vollkommen alleine Programmieren. Oder mit Wordpress.


      Kommentar


      • #4
        Wie du vorgehst hängt von deinen Fähigkeiten und den Anforderungen des Projekts ab. Die Aussage trifft aber, denke ich, auch für das Arbeiten mit CMS bzw. Framework zu.

        Überleg was dein Projekt können soll, wie die einzelnen Schritte und Elemente zusammenhängen.
        Schnapp dir ein DIN A3-Blatt, Bleistift und zeichne dir den Ablauf deines Programms auf, bzw plane ihn.
        Do it.

        Stichworte zum Informieren: OOA, OOD, OOP
        Relax, you're doing fine.
        RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Dateien in der DB?

        Kommentar


        • #5
          Oder mit Wordpress.
          Also wenn CMS, dann eines, das man ggf auch erweitern kann. Bei Wordpress ist das schlichtweg nicht der Fall

          Welches Framework könnte ich für diese Aufgabe benutzen?
          Das geht mit so ziemlich jedem Framework

          ALlerdings würde ich mich bei der Planung der Anwendung nicht auf so Implementierungsdetails wie Datenbank und Framework fokussieren

          Bei Frameworks wirste jetzt von jedem unterschiedliche Antworten hören. Ich kann dir Symfony empfehlen, andere werden dir Laravel, Zend oder ein anderes empfehlen. Ich denke du musst da schauen, mit was du am besten klar kommst

          LG
          https://github.com/Ma27
          Javascript Logic is funny:
          [] + [] => "", [] + {} => object, {} + [] => 0, {} + {} => NaN

          Kommentar


          • #6
            Zitat von VPh Beitrag anzeigen
            [...] Oder mit Wordpress. [...]

            Ich verstehe auch nicht, wieso jeder das Gefühl hat, Wordpress für ein Backoffice zu missbrauchen.

            Empfehlen kann ich persönlich Symfony, da besteht eine grosse Community und es verwendet - persönliche Meinung - gute Komponenten wie Twig. Doctrine würde ich da jedoch rausschmeissen und direkt mittels Pdo/RowMapping arbeiten.

            Silex wäre da eine lightweight-Alternative.
            GitHub.com - ChrisAndChris - RowMapper und QueryBuilder für MySQL-Datenbanken

            Kommentar


            • #7
              Sorry, war eher ne kleine Trotzreaktion auf die, meiner Meinung nach, dürftige Anfangsfrage.
              Relax, you're doing fine.
              RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Dateien in der DB?

              Kommentar


              • #8
                Ich verstehe auch nicht, wieso jeder das Gefühl hat, Wordpress für ein Backoffice zu missbrauchen.
                Einer, der mich versteht

                Doctrine würde ich da jedoch rausschmeissen
                Ich würde das ORM rausschmeißen. Ich finde den Annotationen Ansatz nicht wirklich gut und außerdem erzeugt es imo einen großen Overhead, weil ich nicht immer alle Properties brauch.

                Aber die Doctrine/DBAL würde ich sogar nutzen und dann mit dem Connection Object arbeiten (das hat nen Query Builder, SQL Injection sichere delete()/insert()/update() Methoden - http://doctrine-dbal.readthedocs.org.../security.html
                Damit könnte man dann solche Objekte bauen, wie hier: https://github.com/Ma27/Sententiareg...neUserRole.php

                Diesen dann ein Interface, dass von Doctrine nix weiß geben und dieses dann an die Services weiterreichen. Der Vorteil daran wäre auch, dass die Services dann nix von der Datenbank wissen

                LG
                https://github.com/Ma27
                Javascript Logic is funny:
                [] + [] => "", [] + {} => object, {} + [] => 0, {} + {} => NaN

                Kommentar


                • #9
                  Schau Dir mal Laravel an. Das ist auf Symfony Basis, meiner Meinung nach super für Backends geeignet um Daten zu erfassen. Das Eloquent ORM ist super einfach und für Ausgaben gibt es eine eigene Template Engine: Blade

                  Ich bin vor ein paar Wochen von FuelPHP auf Laravel umgestiegen und in der kurzen weiter gekommen mit meinem, zugegeben, komplizierten Anforderungen an mein Backend.

                  Kommentar


                  • #10
                    Steig in Silex ein, Silex ist auch auf größere Projekte skallierbar und basiert ( wie Laravel ) auf Symfony. Als ORM, wenn du eins nutzen willst, genügt dir dann wohl erst einmal Redbeans, templates bastelst du mit twig.

                    http://twig.sensiolabs.org/
                    http://silex.sensiolabs.org/
                    http://redbeanphp.com/
                    [URL="https://gitter.im/php-de/chat?utm_source=share-link&utm_medium=link&utm_campaign=share-link"]PHP.de Gitter.im Chat[/URL] - [URL="https://raindrop.io/user/32178"]Meine öffentlichen Bookmarks[/URL] ← Ich habe dir geholfen ? [B][URL="https://www.amazon.de/gp/wishlist/348FHGUZWTNL0"]Beschenk mich[/URL][/B].

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich arbeite seit ca. 4-5 Monaten mit Codeigniter und bin davon ziemlich begeistert. Gegenüber z.B. dem ZendFramework (1 oder 2) ist es (für mich) viel einfacher zu erlernen gewesen. Vor allem die Dokumentation ist der Hammer!

                      https://ellislab.com/codeigniter/user-guide/
                      Schau z.B. mal oben in "Table of Content". Dort gibt es einfach alles was das Herz begehrt.

                      Der einzige Nachteil bei Codeigniter ist, dass du kein Hauptlayout hast (also eine Seite in der die Unterseiten reingeladen werden ohne dass du z.B. jedes mal das Menü neu schreiben musst).
                      Aber dafür gibt es mit ein paar Tricks und Kniffen auch Abhilfe und man kann es genau so benutzen !

                      MfG Peytra

                      Kommentar


                      • #12
                        Oh, bitte nicht! http://www.codeigniter.com/userguide...al/models.html

                        Zitat von tr0y Beitrag anzeigen
                        Steig in Silex ein, Silex ist auch auf größere Projekte skallierbar und basiert ( wie Laravel ) auf Symfony. Als ORM, wenn du eins nutzen willst, genügt dir dann wohl erst einmal Redbeans, templates bastelst du mit twig.

                        http://twig.sensiolabs.org/
                        http://silex.sensiolabs.org/
                        http://redbeanphp.com/
                        Und als DIC würde ich noch PHP-DI hinzufügen (Stichwort: autowiring).
                        Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

                        Kommentar


                        • #13
                          Und als DIC würde ich noch PHP-DI hinzufügen (Stichwort: autowiring).
                          Annotationen in PHP? pfff...

                          Ach btw: http://cibonfire.com/blog/codeignite...ve_codeigniter
                          https://github.com/Ma27
                          Javascript Logic is funny:
                          [] + [] => "", [] + {} => object, {} + [] => 0, {} + {} => NaN

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Ma27 Beitrag anzeigen
                            Annotationen in PHP? pfff...
                            Nix Annotations.
                            Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Ma27 Beitrag anzeigen
                              Annotationen in PHP? pfff...

                              Ach btw: http://cibonfire.com/blog/codeignite...ve_codeigniter
                              https://ellislab.com/blog/entry/your...has-a-new-home
                              [URL="https://gitter.im/php-de/chat?utm_source=share-link&utm_medium=link&utm_campaign=share-link"]PHP.de Gitter.im Chat[/URL] - [URL="https://raindrop.io/user/32178"]Meine öffentlichen Bookmarks[/URL] ← Ich habe dir geholfen ? [B][URL="https://www.amazon.de/gp/wishlist/348FHGUZWTNL0"]Beschenk mich[/URL][/B].

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X