Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apache2 mit mehreren php-Versionen

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Apache2 mit mehreren php-Versionen

    Liebe Gemeinde,

    ich möchte gern unter suse 10.3 im Apache2 php5 und php4, evtl auch php3 laufen lassen.
    Derzeit ist nur php5 installiert und läuft tadellos.

    Wie muß ich bei der Installation/Konfiguration den apache2 berücksichtigen?
    Wie kriege ich das hin, daß der Apache2 bei der Erweiterung php3 oder phtml die richtige php-version benutzt?

    Schöne Grüße
    Adam


  • #2
    Ich glaub das ist relativ mühsam, wobei die Nebenversionen dann eh über CGI laufen müssen. So wars zumindest bei Hetzner eingestellt. Wie genau kann ich dir aber nicht sagen.

    Übrigens:
    http://www.google.de/#hl=de&q=php+me...503062d682e13a
    "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

    Kommentar


    • #3
      Liebe Leute,

      Mein Problem scheit ein Suse-Problem zu sein.
      In Suse 10.3. ist die binary vom Apache als httpd2 unter /usr/sbin zu finden.

      Das Binary von php5 finde ich unter /usr/bin

      Jetzt habe ich das binary von php3 erzeugt und sowohl nach bin als auch sbin kopiert

      In der Konfiguration vom Apache habe ich das Modul php5 deaktiviert.
      Statt dessen habe ich in httpd.conf ganz am Ende eingfügt:

      AddType application-httpd-php3 .php3 .phtml
      AddType application-httpd-php5 .php .php5

      ScriptAlias /php/ "/usr/bin/"

      Action application-x-httpd-php3 "/php/php3"
      Action application-x-httpd-php5 "/php/php5"

      Jetzt kriege ich bei allen php-Varianten "Zugriff verweigert"
      html läuft weiterhin tadellos.

      Kommentar


      • #4
        dann stell mal den log-level vom apachen hoch (am besten debug oder so) und schau was dein apache in die logs schreibt.
        robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
        | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

        Kommentar


        • #5
          Man kann den Apachen mehrfach starten und jedesmal anders konfigurieren (d.h. jede Apacheinstanz bekommt eine eigene httpd.conf), dafür brauchts auch nur eine Installation vom Apache.

          Einziger Knackpunkt: Jeder Apache muss auf einer anderen IP (oder Port) horchen, die Verteilung an den "richtigen" Rechner müsstest du selber übernehmen.
          Über 90% aller Gewaltverbrechen passieren innerhalb von 24 Stunden nach dem Konsum von Brot.

          Kommentar

          Lädt...
          X