Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] mail.info wird von postfix überschwemmt (ubuntu)

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] mail.info wird von postfix überschwemmt (ubuntu)

    Hallo Leute,

    ich habe langsam aufgegeben, nach dem Problem zu suchen, den ich finde es einfach nicht. Vielleicht erkennt ihr das Problem ja.

    Also meine Mail-Log Datei ist gerammelt voll:
    Code:
    Apr 17 20:16:59 vm-ubuntu-server postfix/local[9726]: 10E033B6F: to=<root@htnnet.de>, orig_to=<root>, relay=local, delay=1, delays=0.69/0/0/0.33, dsn=2.0.0,$
    Apr 17 20:16:59 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: 10E033B6F: removed
    Apr 17 20:17:00 vm-ubuntu-server postfix/pickup[9675]: 5FBF61055: uid=0 from=<root>
    Apr 17 20:17:00 vm-ubuntu-server postfix/cleanup[9684]: 5FBF61055: message-id=<20100417181700.5FBF61055@htnnet.de>
    Apr 17 20:17:00 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: warning: backward time jump recovered -- back to normality
    Apr 17 20:17:00 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: 5FBF61055: from=<root@htnnet.de>, size=656, nrcpt=1 (queue active)
    Apr 17 20:17:01 vm-ubuntu-server postfix/local[9698]: 5FBF61055: to=<root@htnnet.de>, orig_to=<root>, relay=local, delay=2.4, delays=2.1/0/0/0.32, dsn=2.0.0$
    Apr 17 20:17:01 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: 5FBF61055: removed
    Apr 17 20:16:58 vm-ubuntu-server postfix/pickup[9675]: CE1203B6F: uid=0 from=<root>
    Apr 17 20:16:58 vm-ubuntu-server postfix/cleanup[9684]: CE1203B6F: message-id=<20100417181658.CE1203B6F@htnnet.de>
    Apr 17 20:16:59 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: warning: backward time jump detected -- slewing clock
    Apr 17 20:16:59 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: CE1203B6F: from=<root@htnnet.de>, size=656, nrcpt=1 (queue active)
    Apr 17 20:17:01 vm-ubuntu-server postfix/local[9726]: CE1203B6F: to=<root@htnnet.de>, orig_to=<root>, relay=local, delay=3.4, delays=1.1/0/0/2.4, dsn=2.0.0,$
    Apr 17 20:17:01 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: CE1203B6F: removed
    Apr 17 20:17:09 vm-ubuntu-server postfix/pickup[9896]: 592471055: uid=0 from=<root>
    Apr 17 20:17:09 vm-ubuntu-server postfix/cleanup[9904]: 592471055: message-id=<20100417181709.592471055@htnnet.de>
    Apr 17 20:17:09 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: warning: backward time jump recovered -- back to normality
    Apr 17 20:17:09 vm-ubuntu-server postfix/qmgr[1405]: 592471055: from=<root@htnnet.de>, size=656, nrcpt=1 (queue active)
    Und das JEDE Minute.

    Auch wenn es nur Text ist, geht es auf Dauer auch auf den Speicherplatz. Ich verstehe nicht, was das soll, oder wo ich das ausstellen kann.
    Postfix scheint immer eine Mail von root@htnnet.de an root@htnnet.de zu schicken.

    Wisst ihr was das soll und wie man das ausstellen kann?

    Dadurch finde ich "normale" Emails nur schwer.

    Gruß

    robat


  • #2
    Wie wäre es wenn du dir die mails einfach mal anschaust, schaust was drinsteht und dann versuchst herauszufinden welcher service unter welchen umständen die Mail schickt und das Problem löst ?
    Sprich, schau nach wo dein postfix seine mails speichert, geh in den passenden unterordner für den root-benutzer root und schau mal was in den mails steht.
    (je nach einrichtung sollte wechsel zum user root und ein aufruf von mail schon helfen und dir die mails anzeigen)

    Da ich mal davon ausgehe, dass htnnet.de dein hostname der kiste ist, sind das ja mails die an deinen root-user adressiert sind, was im normalfall bedeutet dass irgendwo ein service oder programm auf deinem server probleme hat/macht. Also einfach nur den output unterbinden macht keinen sinn, erstmal rausfinden was nicht stimmt.
    robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
    | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

    Kommentar


    • #3
      Steht in deiner Config, dass du nur mails vom localhost erlaubst?
      "Dummheit redet viel..Klugheit denkt und schweigt.." [Amgervinus]

      Kommentar


      • #4
        Also es gibt keine Mail für root.

        Gehe ich unter /var/mail/ gibt es dort kein root.

        Melde ich mich als root an und gebe mail ein, so erscheint "No mail for root".

        Und ja, eigentlich sind nur Mails von localhost erlaubt, da der PHP Server auf dem selben Server läuft und nur dafür der Mail-Server existiert.

        Da es jede Minute erscheint..kann es nicht ein Cronjob sein, der jedesmal ausgeführt wird?

        Davon gibt es zwei:
        * * * * * rdate -s ptbtime2.ptb.de
        * * * * * /etc/init.d/apache2 reload

        Gruß

        robat

        Kommentar


        • #5
          Deaktiviere die Crons und schau ob die mails weiterhin kommen ?

          Ausserdem wenn dein postfix so konfiguriert ist, dass es wohl keine lokalen mails zugestellt werden, solltest du das vielleicht ändern ? Schon weil du sonst nie mails bei direkten Problemen bekommst.

          Suspekt ist ja auch, dass kein fehler da steht, oder findest du in mail.warn/mail.err was ? Weil üblicherweise wenn man nicht auf catchall steht, nimmt ein Mailserver ja NUR mails an für die er auch ein postfach hat und die er irgendwohin speichert.
          Imho stellt er sie also wohl in irgendeiner form zu such vielleicht mal nach den message-ids auf der platte, ich weis ja nicht wo und vor allem WIE postfix die mails speichert.

          Oder du legst halt den root@htnnet.de account an und schaust dann was da ankommt.

          So oder so solltest du nicht versuchen die meldung loszuwerden, sondern das problem zu beheben und dein system so einzurichten dass du mails an systemuser auch irgendwie kommt
          robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
          | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

          Kommentar


          • #6
            Also ich habe beide mal deaktiviert.

            Danach sind die Einträge verschwunden.

            Die Einträge werden durch den Cronjob * * * * * /etc/init.d/apache2 reload verursacht.
            Und es gibt eigentlich ein Postfach root@htnnet.de, genau wie für jeden anderen Benutzer auch.

            Aber ich weiß nicht, warum der beim reload eine Mail verschicken will?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von robat Beitrag anzeigen
              Aber ich weiß nicht, warum der beim reload eine Mail verschicken will?
              Vermutlich, weil's irgendwo so eingestellt ist.

              Kommentar


              • #8
                Hehe, ja glaub ich auch

                Aber was für eine Einstellung könnte das sein?

                Ich google mal ein bisschen nach, sonst frage ich nochmal..

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von robat Beitrag anzeigen
                  Aber ich weiß nicht, warum der beim reload eine Mail verschicken will?
                  Jeder Cronjob verschickt eine Mail. Kann mit > /dev/null abgestellt werden.
                  Cron › Wiki › ubuntuusers.de

                  Du solltest über diese Fehler mal etwas mehr in Erfahrung bringen (kommen scheinbar von dem anderen rdate-Cronjob)
                  Code:
                  warning: backward time jump recovered -- back to normality
                  warning: backward time jump detected -- slewing clock

                  Kommentar


                  • #10
                    Also es ist scheinbar nicht der rdate Cronjob.

                    Denn der ist jetzt drinnen, der apache reload raus und es kommt kein Fehler mehr...

                    Danke für den Tipp mit dem Unterdrücken, ich werde mal versuchen, den Fehler abzustellen.
                    (Obwohl er den Apache ja immer erfolgreich reloaded).

                    Ich guck mal ins error.log vom Apache.

                    Gruß

                    robat

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von robat Beitrag anzeigen
                      Also es ist scheinbar nicht der rdate Cronjob.
                      Naja, du hast doch "Zeitfehler" im Postfix-Log und rdate stellt die Sytemzeit - ich finde schon, dass da ein Zusammenhang bestehen könnte

                      Aber zuerst solltest du deine Kiste so konfigurieren, dass überhaupt erstmal Root-Mails ankommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich habe nun die error.log geleert und den Cronjob neu gestartet.

                        Hier die ersten Ergebnisse:
                        Code:
                        PHP Deprecated:  Comments starting with '#' are deprecated in /etc/php5/apache2/conf.d/mhash.ini on line 1 in Unknown on line 0
                        PHP Warning:  PHP Startup: Unable to load dynamic library '/usr/lib/php5/20090626+lfs/mhash.so' - /usr/lib/php5/20090626+lfs/mhash.so: cannot open shared object file: No such file or directory in Unknown on line 0
                        PHP Warning:  PHP Startup: Unable to load dynamic library '/usr/lib/php5/20090626+lfs/suhosin.so' - /usr/lib/php5/20090626+lfs/suhosin.so: cannot open shared object file: No such file or directory in Unknown on line 0
                        [Sun Apr 18 20:48:01 2010] [warn] RSA server certificate CommonName (CN) `www.htnnet.de' does NOT match server name!?
                        [Sun Apr 18 20:48:01 2010] [notice] Apache/2.2.12 (Ubuntu) PHP/5.3.1-0~ppa1 with Suhosin-Patch mod_ssl/2.2.12 OpenSSL/0.9.8g configured -- resuming normal operations
                        [Sun Apr 18 20:49:01 2010] [notice] Graceful restart requested, doing restart
                        [Sun Apr 18 20:49:01 2010] [error] (9)Bad file descriptor: apr_socket_accept: (client socket)
                        apache2: Could not reliably determine the server's fully qualified domain name, using 127.0.1.1 for ServerName
                        PHP Deprecated:  Comments starting with '#' are deprecated in /etc/php5/apache2/conf.d/mhash.ini on line 1 in Unknown on line 0
                        PHP Warning:  PHP Startup: Unable to load dynamic library '/usr/lib/php5/20090626+lfs/mhash.so' - /usr/lib/php5/20090626+lfs/mhash.so: cannot open shared object file: No such file or directory in Unknown on line 0
                        PHP Warning:  PHP Startup: Unable to load dynamic library '/usr/lib/php5/20090626+lfs/suhosin.so' - /usr/lib/php5/20090626+lfs/suhosin.so: cannot open shared object file: No such file or directory in Unknown on line 0
                        [Sun Apr 18 20:49:01 2010] [warn] RSA server certificate CommonName (CN) `www.htnnet.de' does NOT match server name!?
                        [Sun Apr 18 20:49:01 2010] [notice] Apache/2.2.12 (Ubuntu) PHP/5.3.1-0~ppa1 with Suhosin-Patch mod_ssl/2.2.12 OpenSSL/0.9.8g configured -- resuming normal operations
                        Ich nehme mal an, dass diese beiden Zeilen für den Fehler relevant sind:
                        Code:
                        [Sun Apr 18 20:49:01 2010] [error] (9)Bad file descriptor: apr_socket_accept: (client socket)
                        apache2: Could not reliably determine the server's fully qualified domain name, using 127.0.1.1 for ServerName
                        Nun muss ich nur noch rausfinden, was das bedeutet..

                        EDIT:
                        Es scheint definitiv dieser Fehler zu sein, denn zur selben Zeit
                        [Sun Apr 18 21:04:02 2010] [error] (9)Bad file descriptor: apr_socket_accept: (client socket)
                        auf die Sekunde genau trat auch der Fehler im mail.log auf.

                        EDIT2:

                        Hier die Email, die immer kommt.

                        Code:
                        From root@htnnet.de  Sun Apr 18 21:09:01 2010
                        Return-Path: <root@htnnet.de>
                        X-Original-To: root
                        Delivered-To: root@htnnet.de
                        Received: by htnnet.de (Postfix, from userid 0)
                                id 63557EC55; Sun, 18 Apr 2010 21:09:01 +0200 (CEST)
                        From: root@htnnet.de (Cron Daemon)
                        To: root@htnnet.de
                        Subject: Cron <root@vm-ubuntu-server> /etc/init.d/apache2 reload
                        Content-Type: text/plain; charset=ANSI_X3.4-1968
                        X-Cron-Env: <SHELL=/bin/sh>
                        X-Cron-Env: <HOME=/root>
                        X-Cron-Env: <PATH=/usr/bin:/bin>
                        X-Cron-Env: <LOGNAME=root>
                        Message-Id: <20100418190901.63557EC55@htnnet.de>
                        Date: Sun, 18 Apr 2010 21:09:01 +0200 (CEST)
                        
                         * Reloading web server config apache2
                           ...done.
                        Sie kam ins Postfach von "nobody", nicht von root, deshalb war ich verwirrt.

                        Sieht aber irgendwie nicht nach einem Fehler aus, sondern eher nach einem Statusbericht, meint ihr nicht?

                        Der Absender ist "Cron Daemon".

                        Kommentar


                        • #13
                          So habe ihn nun > /dev/null hinter dem Apache Cronjob gesetzt.

                          Nun wird geschwiegen

                          Danke für Eure Anregungen!

                          --ERLEDIGT--

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X