Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shorewall in Debian installieren.

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shorewall in Debian installieren.

    Hallo, habe mir shorewall runter geladen.
    Jetzt will ich wissen wie ich es unter "Debian" installieren muss damit es läuft. Wenn es geht genau beschreiben. Danke.
    Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.


  • #2
    ich habe da keine Ahnung. Soweit ich weiß mit get
    Aufstrebend, kompetent und werbefrei.
    www.developers-guide.net

    Kommentar


    • #3
      apt-get install aber das geht nicht brauch genaue schrittweise download...

      gg
      Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

      Kommentar


      • #4
        ok - war ein Versuch... Musst dann warten bis einer kommt, der es genau weiß...
        Aufstrebend, kompetent und werbefrei.
        www.developers-guide.net

        Kommentar


        • #5
          wget http://slovakia.shorewall.net/pub/sh...wall-2.1.1.tgz

          und dann einfach wie in

          http://www.shorewall.net/Install.htm#Install_Tarball

          beschrieben das Installscript ausführen und das ding starten...

          PS: wer lesen kann ist klar im Vorteil!

          Kommentar


          • #6
            Also danke für die Info.
            Lesen kann ich jo noch, aber leider hat das auch nicht funktioniert was da steht.
            Ich muss mir morgen nochmal alles ansehen vielleicht habe ich ein Fehler gemacht.
            Als neuling sass ich heute mehr als 2 stunden um den shorewall richtig zu configurieren und zu installieren.
            Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

            Kommentar


            • #7
              tar -zxf shorewall-x.y.z.tgz

              cd shorewall-x.y.z

              ./install.sh

              edit /etc/default/shorewall and set startup=1).

              shorewall start

              und das ding sollte rennen...

              Kommentar


              • #8
                boah also, wenn das klappt bist du dann mein Bester Freund.
                So eine einfache erklärung habe ich wie (wolf) gesucht.
                Ich hoffe das es klappt erstmal Vielen Dank für kürze erklärung, hoffe dass das morgen läuft.
                Werde mich noch melden.
                Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

                Kommentar


                • #9
                  klasse install ging jetzt muss ich noch einrichten.
                  Danke.
                  Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

                  Kommentar


                  • #10
                    btw: auf deren seite stand eigentlich nix andres...

                    Kommentar


                    • #11
                      Unter sarge ist shorewall2.0.3 verfügbar. Also auch nur ein
                      Code:
                      apt-get update
                      apt-get install shorewall
                      Für woody gibts sicher auch Backports.

                      ...nur für die faulen unter euch*g

                      Basti

                      Kommentar


                      • #12
                        Shorewall startet nicht beim booten mit Debian.

                        Wenn man shorewall aus dem aktuellen .tgz von www.shorewall.net installiert (und nicht aus dem veralteten .deb aus stable) , fehlt eine Kleinigkeit, die für Debian nötig ist, nämlich dieses skript :/usr/share/shorewall/wait4ifup


                        #!/bin/sh

                        LANG=C
                        timeout=180

                        if [ ! "$1" ]
                        then
                        exit 0
                        fi

                        iface=$1

                        if [ "$2" ]
                        then
                        timeout=$2
                        fi

                        start=`date +%s`
                        found=0

                        # loop until the interface is found or the timeout exceeds
                        while [ "`date +%s`" -lt $((start+timeout)) -a $found -eq 0 ]
                        do
                        # addr=`ip addr show $1 2> /dev/null | grep inet | head -n1`
                        addr=`ifconfig $iface 2> /dev/null | grep "inet addr" | awk '{print $2;}' | awk -F':' '{print $2;}'`
                        if [ "$addr" ]
                        then
                        found=1
                        fi
                        sleep 0.5
                        done


                        if [ $found -eq 1 ]
                        then
                        # the interface is up
                        exit 0
                        else
                        # timeout exceeded
                        exit 1
                        fi

                        gg dann startet der Shorewall 2.x.x mit debian 3.
                        Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

                        Kommentar


                        • #13
                          oder einfach bei den runlevels aufpassen, dass zuerst die verbindung da sein sollte, falls es geht...

                          Kommentar


                          • #14
                            und das geht wie?
                            würde ich gern wissen könnte anderen leute weiter sagen.
                            Lösung plz.
                            Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X