Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

XAMPP, Valider Code (Charset) bei lokaler Prüfung

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • XAMPP, Valider Code (Charset) bei lokaler Prüfung

    Hallole.

    Ich habe folgendes Problem:

    Meine Seite (HTML 4.01 strict) soll als charset iso-8859-1 benutzen.

    Diese Angabe mache ich

    a) mit PHP (header()-Funktion)
    b) als Metaangabe im "head" "/head" -Bereich
    c) als default-charset in der config vom Apache des XAMPP

    Wenn ich die Webseite auf den Webspace hochlade, kein Problem.

    Aber wenn ich die Seite auf meinem lokalen Testserver validieren will
    (mit der lokalen validate-Funktion des Webdevelopers (Firefox-Plugin)),
    dann bringt er mir folgende Fehlermeldungen:

    Result: Failed validation,
    File: upload://Form Submission
    Modified:
    Server:
    Size:
    Content-Type:
    Encoding: utf-8
    Doctype:

    Sorry, I am unable to validate this document because on line 6, 10-11 it contained one or more bytes that I cannot interpret as utf-8 (in other words, the bytes found are not valid values in the specified Character Encoding). Please check both the content of the file and the character encoding indication.


  • #2
    ich glaub (also beim validator isses so) dass du irgendwo ein normales ö,.. drinnen hast, statt nem ö...

    schau mal

    Kommentar


    • #3
      Zitat von DER_Brain
      ich glaub (also beim validator isses so) dass du irgendwo ein normales ö,.. drinnen hast, statt nem ö...

      schau mal
      Ja, aus diesem Grund gebe ich doch den Zeichensatz mit an....
      weil er es dann korrekt darstellen sollte....

      Wenn ich die Seite auf dem Webspace des Providers habe und von dort aus teste, ist sie ja auch mit öüß usw. valide...

      Ich habe jetzt auch die Lösung:

      Der XAMPP sendet den korrekten Header.
      Meine Seite ist auch valide.

      Aber wenn ich mit dem genannten Firefox-Plug "webdeveloper"
      - validate local html auswähle...

      dann nutzt der wohl dabei die Funktion "validate by file upload"...

      das heisst, er schickt en html-file hoch, aber nicht den header, den der
      XAMPP erzuegt hat... im file steht zwar in der Meta-Angabe der Content-type mit charset, allerings hört der validator auf den RESPONSE-HEADER, und nicht auf die Metaangabe.

      Und dann nimmt der validator utf-8, da das Plugin wohl gar keinen oder einen anderen header sendet.

      Der Sinn des Plugins war fuer mich eigentlich, nicht jedesmal zum w3c surfen zu müssen, die IP mit Pfad einzugeben usw.

      Kommentar


      • #4
        soweit ich weis ist das ne sache des developer bars, der sendet automatisch den utf-8 header das lässt isch meines wissens nicht umgehen.
        robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
        | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

        Kommentar

        Lädt...
        X