Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Webserver zu Hause

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Webserver zu Hause

    Falls man einen Server zu Hause stehen hat, dann solltem an eine feste IP haben, damit die Leute immer die gleiche IP bzw. URL eingeben können, oder?


  • #2
    ja das wär von vorteil

    Kommentar


    • #3
      es gibt natürlich auch noch solche Dinge wie PublishMyIP bei http://lab1.de
      nützen dir aber leider nur was bei Windoofs, für Linux hab ich noch keins gefunden.
      war aber auch zu faul, ein Script zu schreiben müsste sich theoretisch mit nem Bash-Script realisieren lassen.

      Kommentar


      • #4
        oder die Suche nach dyndns.org nutzen - wenn der thread noch exixtiert.
        Sonst mal dort gucken...
        Aufstrebend, kompetent und werbefrei.
        www.developers-guide.net

        Kommentar


        • #5
          müsste eigentlich, wir kennen uns ja schon von dort *gg*

          Kommentar


          • #6
            Re: Webserver zu Hause

            Über die IP-Adresse würde ich mir gar keine Gedanken machen. Dyn-DNS-Dienste in Verbindung mit dem CNAME-Eintrag bei deiner Domain-Adresse und kannst sofort über www.meineadresse.de über deinen Server zuhause zugreifen.
            Die wichtigste Frage ist - unterstützt dein Router die Weiterleitung von Paketen in das interne Netzwerk?

            Kommentar


            • #7
              wenn der Router das nicht unterstützt, dann kannst du das eh vergessen...
              Aufstrebend, kompetent und werbefrei.
              www.developers-guide.net

              Kommentar


              • #8
                also für linux hab ich ein phyton script um die ip bei dyndns zu updaten (funzt auch hinterm router).

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von supertramp
                  wenn der Router das nicht unterstützt, dann kannst du das eh vergessen...
                  wenn der Router was nicht unterstützt?

                  Kommentar


                  • #10
                    wenn der router kein portforwarding unterstützt

                    Kommentar


                    • #11
                      ich weiß nicht, wie dyndns das macht.
                      Aber du kannst dir bei PublishMyIP mal das HTML-Template anschauen und ftp-Befehle gibts auch im Kommandozeilenformat, oder lieg ich da falsch.

                      Kommentar


                      • #12
                        warum ftp?

                        wenn du mit php wasw über eine seite in eine mysql db schreibst... machst du das auch über ftp?

                        Kommentar


                        • #13
                          ich meinte damit eher, die möglichkeit bei jeder neuen Verbindung die HTML-Weiterleitungsseite auf einer Domain (vermutlich ohne PHP) per Shell zu aktualisieren, sprich, immer auf die aktuelle IP zu forwarden

                          Kommentar


                          • #14
                            naja.. is aber auch nicht die feine englische art...

                            Kommentar


                            • #15
                              so machts zumindest das Tool, was ich kenne.
                              Bei deiner Methode muss man einen von außen zugänglichen MySQL-Server haben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X