Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rechner zum Linuxrechner?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rechner zum Linuxrechner?

    Ich habe hier noch einen PC stehen :
    450 MHZ
    Pentium 3
    128 MB RAM
    etc.

    Würde da mal gerne Linux draufhauen. Aber da kommen ein paar fragen auf.

    Gibts dafür Treiber (is so ein Fobis Teil)
    Lohnt das sich oder is der zu langsam (als PHP Lan Server oder so)
    Welches Linux is empefelenswert (bin totaler anfänger)

    Wäre toll wen ihr mir meine Fragen beantworten könntet ...

    MFG Jan


  • #2
    Welches Linux du verwendest ist eigentlich egal, da du eigentlich eh nur die Console benötigst, denn der Server wird sicher irgendwo ohne Monitor stehen, sobald er fertig ist und dann machst du den Rest eh über Putty!?

    Ich nutze immernoch gerne SuSE Linux 7.3 Professional auf meinem Server. Läuft stabil und schnell. Außerdem ist es nicht so Ressourcen-Fressend wie die neueren Versionen (obwohl es sich selbst da noch in Grenzen hält, wenn man die grafische Oberfläche weglässt )

    Kommentar


    • #3
      Wie gesagt ich bin totaler anfänger

      was heisst : Putty?

      Gibts da eine Kostenlose Lösung?

      Kommentar


      • #4
        PuTTY http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/

        Stell Dir eine DOS-"Eingabeaufforderung" vor .. die aber direkt auf dem Server läuft, nur halt mit PuTTY als Fenster in deinem Heimischen Rechnerchen angezeigt wird.

        Kommentar


        • #5
          Gibts dafür Treiber (is so ein Fobis Teil)
          die linux standarttreiber von jedem standart kernel sollten funktionieren (oder hast du was anderes ausser grafikkarte, netzwerkkarte als zusätzliche karten drin?)

          Lohnt das sich oder is der zu langsam (als PHP Lan Server oder so)
          als php lan serrver reicht der total aus, kannst sogar noch mysql draufpappen
          ich hab hier neben mir einen 266Mhz celeron mit 64 mb ram stehen, der is passiv gekühlt und rennt schon fast 80 tage.
          da is auch apache, php und mysql drauf.
          Code:
          sven@XXX:~$ pstree
          init-+-apache---5*[apache]
               |-atd
               |-cron
               |-6*[getty]
               |-i2oevtd
               |-inetd
               |-keventd
               |-khubd
               |-kjournald
               |-klogd
               |-safe_mysqld---mysqld---mysqld---2*[mysqld]
               |-2*[screen---bash]
               |-sshd---sshd---sshd---bash---pstree
               |-svscan-+-supervise---qmail-send-+-qmail-clean
               |        |                        |-qmail-lspawn
               |        |                        `-qmail-rspawn
               |        |-3*[supervise---multilog]
               |        |-supervise---run---id
               |        `-supervise---tcpserver
               `-syslogd
          Welches Linux is empefelenswert (bin totaler anfänger)
          auf meiner kiste läuft debian drauf.
          meine komplette isntallation kostet mich grad mit eigenen daten und scripten: 439 mb


          ja, administrieren kannst du über putty, ist das beste was du machen kannst. und dann einfach nur ein netzwerkkabel und ein stromkabel dran lassen und irgendwo in eine ecke stellen

          Kommentar


          • #6
            die linux standarttreiber von jedem standart kernel sollten funktionieren (oder hast du was anderes ausser grafikkarte, netzwerkkarte als zusätzliche karten drin?)
            Die Grafikkarte ist Onboard
            Die Netzwerkkarte is von T-Online und wird nicht von Windows 98 Erkannt


            Wo kann ich diese Linux´s runterladen?
            -> welche Version ist empfelenswert?
            -> kostenlose am besten

            Kommentar


            • #7
              meine graka ist auch onboard (i810)
              die netzwerkkarte wird schon nen rtl chipsatz oder sowas drauf haben.

              runterladen kannst du alle kostenlosen linuxxe die es so gibt von www.linuxiso.de

              ich empfehl dir debian (http://www.linuxiso.org/distro.php?distro=4)

              Kommentar


              • #8
                ich empfehl dir debian ( http://www.linuxiso.org/distro.php?distro=4 )
                da sind ca. 40 Versionen ..
                welche muss ich nehmen?!

                Kommentar


                • #9
                  Deinen Prozessor wirst du wohl noch erkennen ^^
                  Und ein Link, der den rest erklärt ist vorhanden.

                  Kommentar


                  • #10
                    http://www.linuxiso.org/download.php...ry-1_NONUS.iso

                    ^^ das runterladen brennen und damit booten.
                    darauf achten das die netzwerkkarte mit dem internet verbunden ist, damit er sich die pakete ausm netz ziehen kann.

                    Kommentar


                    • #11
                      also muss man das nich installen?

                      Kommentar


                      • #12
                        wieso muss man es nicht installen? wie kommst du darauf ?!?

                        Kommentar


                        • #13
                          -> ISO Datei entpackt
                          -> auf ne CD gebrannt
                          -> innen rehner gelgt
                          -> Rechner Starten lassen
                          -> disk boot failed oder so auf jeden plappte das nicht!

                          Kommentar


                          • #14
                            hast du es als bootfähige CD gebrannt?
                            andernfalls ist das Image kaputt (weniger anzunehmen)
                            achja,
                            ich benutze WinSSH, da es etwas komfortabler ist, als Putty und gleich noch einen SecureFTP-Client enthält.
                            bekommst du als non-commercial für umme.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von <Jan_M>
                              -> ISO Datei entpackt
                              Da liegt schon der Fehler ...
                              *.iso sind Images .. die werden als solches direkt gebrannt ... nicht entpackt.
                              Nur in dem Image sind bootfähigen Sektoren dabei .. selbst wenn die Systemdateien nach entpacken noch da sind, bottfähig ist da nix mehr.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X