Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cloud-basierte entwicklung...

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cloud-basierte entwicklung...

    Hallöchen,

    mir wurde eben ein ziemlich cooler cloud-hoster empfohlen, den ich aller Wahrscheinlichkeit auch in Kürze für mein Projekt nutzen werde.
    Somit ist es dann ja Sinnvoll seine Webseite entsprechend für verschiedene Server zu programmieren.

    - Web-Server (Da läuft eben halt die Webseite)
    - DB-Server (hier eben die Datenbank)
    - Cache-Server(wurde in dessen Demo erstellt)
    - File-Server (User Uploads und co)

    Jetzt habe ich leider noch keine Erfahrung mit cloud-hosting, jedoch könnte ich mir vorstellen das jede Server-Instanz eben über eigene Verbindungsdaten (ip) verfügen.
    So wäre mir fürs erste eigentlich klar wie ich was aufteile, auf den Web-Server die Website welche eben eine DB-Verbindung zum db-Server als auch zum File-Server herstellt, so wären schon mal 3 wesentliche Bereiche separat und unabhängig erweiterbar.

    Die Datenbank Verbindung ist ja klar, wird mittels php hergestellt, auf dem Dateiserver werde ich dann wohl auch ein kleines php Skript schreiben das die Dateien eben verwaltet und mit dem Webserver-kommunizieren kann.
    Beim Cache-Server wird es allerdings etwas umfangreicher, denn man kann ja so ziemlich alles cachen von Datenbankabfragen, Assets (.css, .js, img u.s.w.) bis über Template-ausgaben.

    Mich interessiert da zur Zeit aber eher nur die Assets, bei diversen großen Seiten kann man sehen das diese eben auch von reinen assets/cdn servern diese Dateien laden.
    Nun wo ist der Unterschied? Ich kann .css und .js dateien ebenso gut auf dem Webserver komprimiert speichern und ausgeben, wo ist der Vorteil und wie kommt man in den Genuss dessen?

    Gibt es andere wichtige Aspekte die ich übersehe?

    MFG: Paykoman


  • #2
    [MOD: Verschoben von PHP-Einsteiger]
    Debugging: Finde DEINE Fehler selbst! | Gegen Probleme beim E-Mail-Versand | Sicheres Passwort-Hashing | Includes niemals ohne __DIR__
    PHP.de Wissenssammlung | Kein Support per PN

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Paykoman Beitrag anzeigen
      Mich interessiert da zur Zeit aber eher nur die Assets, bei diversen großen Seiten kann man sehen das diese eben auch von reinen assets/cdn servern diese Dateien laden.
      Nun wo ist der Unterschied? Ich kann .css und .js dateien ebenso gut auf dem Webserver komprimiert speichern und ausgeben, wo ist der Vorteil und wie kommt man in den Genuss dessen?

      Gibt es andere wichtige Aspekte die ich übersehe?
      Hier gibt es eine ganz gute Erklaerung dazu: https://gtmetrix.com/why-use-a-cdn.html
      Kurz gesagt: Die CDN-Edge Nodes sind, von der Latenz betrachtet, immer nah an jedem Kunden deiner Website. Wenn du alles lokal auf deinem Server hostest bekommen Leute aus Deutschland zwar alles in 50ms ausgeliefert, Leute aus den USA muessen aber ewig warten.

      Ein CDN zu benutzen bedeutet aber auch immer eine gewisse Protion Vertrauen aufbringen zu muessen. Liefert das CDN falschen Javascript aus, geht im besten Fall deine Website nicht mehr. Im schlimmsten Fall holst du dir damit XSS ins Haus. Ich schaetze die Gefahr hier eher gering ein. Eine Signaturpruefung fuer externe Dateien ist glaube ich bereits im Gespraech.

      Ein eigenes CDN auszubauen ist vermutlich auserhalb deines Budgets. Cloudflare ist meiner Meinung nach der beste Anbieter was Preis/Leistung betrifft. Wenn man etwas mehr Geld ausgeben moechte ist Fastly oder Akamai eine gute Alternative.

      Kommentar


      • #4
        Eine Signaturpruefung fuer externe Dateien ist glaube ich bereits im Gespraech.
        https://developer.mozilla.org/en-US/...urce_Integrity
        Wird bereits von einem aktuellen Chrome/Firefox unterstützt.
        I like cooking my family and my pets.
        Use commas. Don't be a psycho.
        Blog - CoverflowJS

        Kommentar

        Lädt...
        X