Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PHP Frage zu "./configure" auf Linux Server

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PHP Frage zu "./configure" auf Linux Server

    Servus,

    ich habe bei mir auf dem Linux Server PHP 5.6. selbst konfiguriert und kompliert mit folgendem Befehl:


    Code:
    localhost:/usr/local/src/php-5.6.3# ./configure '--with-libdir=lib64' '--cache-file=../config.cache' '--prefix=/usr/local/php-5.6.3' '--with-config-file-path=/usr/local/php-5.6.3/etc' '--disable-debug' '--with-pic' '--disable-rpath' '--enable-fastcgi' '--with-bz2' '--with-curl' '--with-freetype-dir=/usr/local/php-5.6.3' '--with-png-dir=/usr/local/php-5.6.3' '--enable-gd-native-ttf' '--without-gdbm' '--with-gettext' '--with-gmp' '--with-iconv' '--with-jpeg-dir=/usr/local/php-5.6.3' '--with-openssl' '--with-pspell' '--with-pcre-regex' '--with-zlib' '--enable-exif' '--enable-ftp' '--enable-sockets' '--enable-sysvsem' '--enable-sysvshm' '--enable-sysvmsg' '--enable-wddx' '--with-kerberos' '--with-unixODBC=/usr' '--enable-shmop' '--enable-calendar' '--without-sqlite3' '--with-libxml-dir=/usr/local/php-5.6.3' '--enable-pcntl' '--enable-mbstring' '--enable-mbregex' '--with-gd' '--enable-bcmath' '--with-xmlrpc' '--with-mysql=/usr' '--with-mysqli' '--with-snmp' '--enable-soap' '--with-xsl' '--enable-xmlreader' '--enable-xmlwriter' '--enable-pdo' '--with-pdo-mysql' '--with-pdo-pgsql' '--with-pear=/usr/local/php-5.6.3/pear' '--with-mcrypt' '--enable-intl' '--without-pdo-sqlite' '--with-config-file-scan-dir=/usr/local/php-5.6.3/php.d'
    Nun ist mir aufgefallen, dass ich noch eine weitere Funktion benötige:

    Linux systems

    Um diese Funktionen nutzen zu können müssen sie PHP mit der Option --enable-zip übersetzen
    Quelle: http://php.net/manual/de/zip.installation.php



    Wie gehe ich nun am Besten vor?
    Kann ich den ./configure Befehl nochmal ausführen? Muss ich dann das ganze neu Kompilieren? Was passiert dann mit meinen vorgenommen Einstellungen in der PHP.ini?

    Viele Grüße
    Hotte


  • #2
    Zitat von <Hotte> Beitrag anzeigen
    Kann ich den ./configure Befehl nochmal ausführen? Muss ich dann das ganze neu Kompilieren? Was passiert dann mit meinen vorgenommen Einstellungen in der PHP.ini?
    Ja, Ja, Keine Ahnung. Kommt drauf an ob die installation (make install) die php.ini überschreibt. Am einfachsten wäre es wohl, eine Sicherheitskopie zu machen.
    Zitat von nikosch
    Macht doch alle was Ihr wollt mit Eurem Billigscheiß. Von mir aus sollen alle Eure Server abrauchen.

    Kommentar


    • #3
      compiles haben erstmal nichts mit der php-eigenen ini zu tun. configures haben erstmal nur Auswirkungen auf den make-process.

      Generell spricht natürlich nichts dagegen PHP selbst unter linux zu compilen. Allerdings gibt es ein PPA für php 5.6, registrierst du das ist dein "lamp-server" automatisch mit php 5.6 ausgestattet wenn du ihn ( danach ) installierst und kann ganz normal extensions über apt-get empfangen ( alle lauffähigen PHP 5.6 extensions sind in dem PPA enthalten ).

      Code:
      # sudo add-apt-repository ppa:ondrej/php5-5.6
      # sudo apt-get install lamp-server^
      [URL="https://gitter.im/php-de/chat?utm_source=share-link&utm_medium=link&utm_campaign=share-link"]PHP.de Gitter.im Chat[/URL] - [URL="https://raindrop.io/user/32178"]Meine öffentlichen Bookmarks[/URL] ← Ich habe dir geholfen ? [B][URL="https://www.amazon.de/gp/wishlist/348FHGUZWTNL0"]Beschenk mich[/URL][/B].

      Kommentar


      • #4
        mach das doch mit phpize, solltest ja sowieso die pecl nehmen, laut docu.

        //update:

        selbst compilieren, wenns sein muss. das './' vor configure heisst übrigens der aktuelle pfad.
        alle pfade (png/freetype) etc. auf "/usr/local/php-5.6.3" zu legen, nicht soooo der bringer. den config.cache einfach nen ordner höher (/usr/local/src)- wenn es denn sinnmacht. und : argumente müssen in der shell nicht in '' gesetzt werden.

        als layout wäre möglich:

        /opt/pkg/version/[src | build - [etraversion]]/
        alles gehört dem user !!!

        root verlinkt/copiert nur noch die benötigten daten.

        ich halte es für fahrlässig in /usr als root rumzupfuschen, wenn man nicht sooo sicher ist, was genau gemacht wir.

        Kommentar

        Lädt...
        X