Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PHP Code Verschlüsseln

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hab ich doch auch garnicht behauptet. Das geht doch schon aus dem Namen hervor. to obfuscate - verschleiern, vernebeln, verdunkeln.

    Ist des Programmierers Stil so schrecklich dass er ihn verstecken muss?
    Hat er etwa Code geklaut und will sich nun mit fremden Federn schmücken?
    Wendet er unprofessionelle Techniken an die lieber keiner sehen sollte?
    andere Möglichkeit: Soll nicht der Quellcode sondern nur die Funktionalität verkauft werden? Mag vielleicht hier oder da unpopulär sein, aber solche Geschäftsmodelle sind möglich.

    Kommentar


    • #17
      An sich ist so eine Verschlüsselung nur Zweckentfremdung. PHP wurde als Skriptsprache entwickelt und sollte auch so genutzt werden. Alles andere ist wie Trabi mit Mercedes-Stern und zudem noch mit viereckigen Reifen.
      Es gibt keine mir bekannte vernünftige Kaufsoftware, die in PHP geschrieben ist und deren Quellcode verschlüsselt ist. Man gibt die Anwendung einfach so aus, wie sie ist und verbietet durch Lizenzen das Verändern oder kopieren des Quellcodes. Das kann sogar erträglicher sein, da man Leute verklagen kann, die sich nicht dran halten. In der Sache hast du das gesamte Urhebergesetz hinter dir.
      Das einzige, was schonmal gemacht wird, ist die Formatierungen aus dem Code zu nehmen, sodass das ganze gänzlich unlesbar wird (macht Google z.B. bei der Google-Toolbar für Firefox).
      Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

      Kommentar


      • #18
        Ach naja, ZendGuard und ionCube sind schon ganz gut im Geschäft und damit geschützte PHP Lösungen sind mir schon öfter untergekommen.

        Kommentar


        • #19
          Wie schon oft gesagt, ist das alles inperformanter Unsinn.
          Ganz abgesehen von der Verbrauchermeinung die über verschlüsselten Code enstehen kann, steht in erster Linie fest dass man mit sowas A) den Server zu arg beansprucht und B) dem Benutzer keinen Gefallen tut weil die Performance in den Keller geht.

          andere Möglichkeit: Soll nicht der Quellcode sondern nur die Funktionalität verkauft werden? Mag vielleicht hier oder da unpopulär sein, aber solche Geschäftsmodelle sind möglich.
          Das sind dann aber eine ernst zu nehmenden Geschäftsmodelle.
          In der OpenSource Welt (zu der letztendlich auch die Sprache PHP gehört) steht die Philosophie, dass man sehen darf was die Software macht im Gegensatz zur ClosedSource a'la Microsoft wo man weder sehen noch erfahren darf was durch die Software genau geschieht.
          OpenSource hat daher automatisch den Vertrauensbonus gegenüber ClosedSource.
          Meiner Ansicht nach ist ein Vertreiber verschlüsselter Software daher und aus vielerlei weiterer Hinsicht einfach nicht ernstzunehmen.

          MfG

          Wolf
          Computer-Training kostenlos, gemeinnützig bis günstig.

          Kommentar


          • #20
            Zumindest bei Zendguard/-optimizer sind mir noch keine argen Performanceprobleme aufgefallen, eher das Gegenteil.
            Und open source ist eben nur eine Sichtweise. Man kann von closed source halten was man will, es gibt ihn im Hier und Jetzt. Und im Falle von ZG kann man auch nicht sagen, dass das eine Erweiterung von einem böse, bösen Drittanbieter ist, siehe php credits

            Kommentar


            • #21
              Zumindest bei Zendguard/-optimizer sind mir noch keine argen Performanceprobleme aufgefallen, eher das Gegenteil.
              Du willst uns doch jetzt nicht sagen dass es sogar schneller als unverschlüsselt ist? ^^
              Computer-Training kostenlos, gemeinnützig bis günstig.

              Kommentar


              • #22
                könnte schon sein das liegt nur meistens nicht am ZendGuard sondern das ZendGuard gesicherte Projekte auch gerne mal durch den ZendOptimizer gejagt werden.

                Haben halt besagte Firmen genug Geld für die Zend Komplettsuite gehabt

                Kommentar


                • #23
                  Gibt es Zendguard überhaupt ohne -optimizer? Das "Skript" muss danach jedenfalls nicht mehr geparst werden, da die opcodes gespeichert werden. So wie apc das auch macht, nur noch zusätzlich mit irgendeiner Verschlüsselung.

                  Kommentar


                  • #24
                    nein ich denke nicht das das überhaupt ohne geht. hab grad auf die zendseite geschaut und scheinbar ist der optimizer ja scheinbar gleichzeitig die extension die die ausführung von Zguard gesicherten applikationen erlaubt

                    Kommentar


                    • #25
                      ZendGuard funktioniert nur zusammen mit dem Optimizer...
                      und es ist Tatsache, dass in den meisten Fällen (auch mit Verschlüsselung durch den Guard) die Applikation performanter ist.

                      Wir setzen ZendGuard schon länger ein, aber nicht primär wegen der Verschlüsselung, sondern wegen Licensing. Unsere Kunden haben Jahreslizenzen unserer Produkte, nach Ablauf läuft die Software automatisch nicht mehr.

                      Ausserdem bietet uns ZendGuard Überwachungsmöglichkeiten. Sollte die Software plötzlich wo anders "reinkopiert" werden, läuft sie nicht und wir werden informiert - haben somit also Information über Betrüger und eine rechtliche Grundlage

                      Kommentar


                      • #26
                        darf ich mal fragen in welcher Sparte man PHP Applikationen zeitbasiert vertreibt? Mir würde auf die schnelle kein Anwendungszweck einfallen.

                        Kommentar


                        • #27
                          Bei Applikationen die auf Grund des schnellen Wandels in der jeweiligen Sparte desöfteren grössere Updates erfahren (nicht Bugfixes, sondern effektive programmlogische Erweiterungen) setzen wir auf zeitbasierte Linzenzmodelle.

                          Desweiteren bieten wir auf gewisse Standart-Applikationen unsere Palette zeitbasierte Modelle - interessant für Kunden, deren Budget ein direkter Kauf zum Vollpreis ziemlich strapazieren würden. Hierbei hat der Kunde jetzt die Möglichkeit, die Software sozusagen als "Miete" zu beziehen... dabei zahlt jeweils mind. halbjährlich die "Mietgebühr" und hat demnach eine bis zum bezahlten Termin lauffähige Software. Gerade im Bereich der sozialen Institutionen kommen zeitbasierte Modelle gut an... viele Unternehmen möchten sich auch nicht auf Jahre hinweg auf ein Produkt einschiessen (gerade Kleinunternehmen) und fragen deshalb oft nach zeitbasierten Linzenzmodellen.

                          Kommentar


                          • #28
                            Ok - in der Sparte ergibt das Sinn. Im CMS Sektor eher weniger weil du dich da teilweise echt schwertust wieder das Produkt zu wechseln - weil du ja dann die Daten herum-migrieren musst

                            Kommentar


                            • #29
                              Ja klar, bei CMS-Systemen verhält es sich anders... aber CMS-Systeme sind nur ein kleiner Teil der PHP-Lösungen auf dem Markt.

                              Kommentar


                              • #30
                                Zum Glück aber es wird langsam fast schon OT

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X