Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mit PHP befehle über Lan senden

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mit PHP befehle über Lan senden

    Hallo zusammen,

    ich möchte für ein Gerät eine grafische Benutzeroberfläche mit PHP erstellen.


    Die realisierung hab ich mir folgendermaßen vorgestellt eine GUI die im Browser aufgerufen wird. Durch diese GUI kann man befehle ausführen die auf das Gerät weitergeleitet werden und dort interpretiert und eine Gerät interne Routine aufruft.

    Soweit sogut nun die frage an euch ist es möglich mit PHP Befehle über das LAN (TCP/IP Protokoll) an das Gerät auf einem bestimmten Port zu schicken.
    Die befehle können auch einfach bitfolgen oder ähnliches sein?
    Wenn ja wie geht das wenn nein wie würdet ihr so etwas machen??

    Danke für eure mithilfe ...


  • #2
    Hallo scripper,

    an sich ist hier die Verwendung von fsockopen() & Co. ratsam. Wie der Datenaustausch letztlich passiert kann ich dir nicht sagen, da ich dein Gerät nicht kenne. Grundsätzlich ist es jedoch nichts anderes als Socket-Kommunikation, die entsprechend der Geräte-Spezifikation vorgenommen werden muss.

    Damit die GUI sauber erweiterbar bleibt, würde ich für die Kommunikation eine eigene Komponente implementieren (Klasse), die von Aussen mit den notwendigen Parametern versorgt wird.
    Viele Grüße,
    Dr.E.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    1. Think about software design before you start to write code!
    2. Discuss and review it together with experts!
    3. Choose good tools (-> Adventure PHP Framework (APF))!
    4. Write clean and reusable software only!
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Kommentar


    • #3
      zur not könnte man auch ein Konsolenprogramm was die befehle sendet über php steuern

      Kommentar


      • #4
        fsockopen() und LANIP, mehr dürfte es im Normalfall eigentlich nicht sein.
        Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

        Kommentar

        Lädt...
        X