Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Webinterface für Systemadministration

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Webinterface für Systemadministration

    Hallo zusammen,

    leider konnte ich zu diesem Thema nicht wirklich etwas Produktives gefunden.

    Deshalb hier meine Anforderung/Frage:

    Ich möchte gerne ein Webinterface für einen Linux Serverdienst entwickeln.
    Dafür benötge ich aber für zum Beispiel Starten/Stoppen eines Dienstes ROOT Rechte.
    Die hat ja bekanntlich Apache nicht.

    Somit stellt sich die Frage:
    "Wie bewerkstelle ich das am Sinnvollsten/Sichersten."
    "Wie machen das andere, wie zum Beispiel Endian...die stellen ja auch ein Webinterface für die komplette Serveradministration bereit...

    Für Anregungen / Lösungsansätze wäre ich sehr Dankbar


  • #2
    http://www.tecmint.com/web-control-p...linux-servers/

    nichts finden!

    es gibt da mehrere wege, kannst dir ja anschauen was die so nehmen.
    bleibt aber die frage, wenn du es auf bigen und brechen willst, wieso kann apache nicht auch die childs unter uid 0 laufen lassen?

    ich weise im übrigen noch auf das announce von dem fortgeschrittenen forum hin.

    Kommentar


    • #3
      ...oder message queues, oder cron...
      Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

      Kommentar


      • #4
        Ich hielte ein Message-System z. B. via amqp oder einfach als Datenbankeinträge, die dann via Cron ausgelesen und ausgewertet werden. Services und Programme, die von außen erreichbar sind, würde ich nicht unbedingt als Root laufen lassen.

        Kommentar


        • #5
          findet Ihr cron nicht gefühlt zu langsam, um einen server zu adminstrieren?

          das ist glaub ich übrigens ne gute lösung:
          http://cockpit-project.org/

          ja ich weiss nichts production enviroment.....

          Kommentar


          • #6
            Nutze doch was fertiges wie Webmin. Das bietet unter anderem noch eine Menge anderer Features.

            Kommentar


            • #7
              Hi, ich würde das wahrscheinlich als eigenen Service umsetzen und die "Befehle" aus einer named pipe / FIFO holen.

              Kommentar

              Lädt...
              X