Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehrsprachigkeit in MySQL

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mehrsprachigkeit in MySQL

    Hallo zusammen,

    wir entwickeln gerade eine relativ komplexe Shop-Software. Unter anderem soll dieser in mehreren Sprachen verfügbar sein.

    Nun kennt man ja eigentlich das "generelle" Schemata einer MySQL Datenbank für Artikel. (Nur ganz Grob)..:


    Artikel
    id, preis, lagerort

    Artikel_Text
    artikelID, Sprache, titel, Beschreibung

    FAQ
    id, rubrikID, erstellungsdatum

    FAQ_Text
    faqID, Sprache, titel, Beschreibung



    Das ganze schlägt natürlich ganz schön auf die Tabellen Anzahl, welche ich erstellen muss. Artikel, FAQ, Rubriken/Categorien, Newsletter..

    Für alles muss ich immer mindestens eine Tabelle "Texte / Sprachen" erstellen.

    Wäre das ganze nicht sinnvoll in EINE Sprachtabelle zu legen?


    Artikel
    id, preis, lagerort

    FAQ
    id, rubrikID, erstellungsdatum

    Sprach_Text
    linkID, sprache, text, type


    Jetzt könnte ich einfach in Sprach_Text mit der "type" Verknüpfung auf z.b. "artikel_text", "artikel_titel", "faq_titel", "newsletter_html", "newsletter_onlyText" diverse "Verknüpfungen" erstellen.

    Meine Angst: Diese Tabelle könnte irgendwann ganz schön groß werden. Ich gehe davon aus, dass hier unter Umständen in einigen Jahren ein "paar" Millionen Einträge entstehen könnten.

    Zu welchem Schemata würdet Ihr Raten? (Sofern ihr mein Problem verstanden habt )
    Oder gibt es andere, sinnvollere Lösungen?

    Danke schon mal
    paD


  • #2
    Zitat von paD Beitrag anzeigen

    Meine Angst: Diese Tabelle könnte irgendwann ganz schön groß werden. Ich gehe davon aus, dass hier unter Umständen in einigen Jahren ein "paar" Millionen Einträge entstehen könnten.
    peanuts.


    Oder gibt es andere, sinnvollere Lösungen?

    Danke schon mal
    paD

    PostgreSQL
    PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services

    Kommentar


    • #3
      Ich schieß jetzt mal ins Blaue ...:
      Also tendierst du zu allgemeinen Tabelle und meinst, wenns genug wird, weg von SQL?

      paD

      Kommentar


      • #4
        Zitat von paD Beitrag anzeigen
        Ich schieß jetzt mal ins Blaue ...:
        Also tendierst du zu allgemeinen Tabelle und meinst, wenns genug wird, weg von SQL?

        paD
        Nein. Ein 'paar' Millionen Rows in eine Tabelle ist nix. Ein Kunde hier hat mehrere Milliarden. Okay - partitioniert und PostgreSQL, kein Zettelkasten.
        PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services

        Kommentar


        • #5
          Also tendierst du zu allgemeinen Tabelle und meinst, wenns genug wird, weg von SQL?
          Nein, akretschmer empfiehlt (sobald es um irgend eine Datenbankanfrage/-problem geht) immer PostgreSQL als Datenbanksystem.

          mfg Wolf29
          while (!asleep()) sheep++;

          Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurück geht! Er könnte Anlauf nehmen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von wolf29 Beitrag anzeigen
            Nein, akretschmer empfiehlt (sobald es um irgend eine Datenbankanfrage/-problem geht) immer PostgreSQL als Datenbanksystem.

            mfg Wolf29
            Depends.
            PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services

            Kommentar


            • #7
              Depends
              Wovon?
              while (!asleep()) sheep++;

              Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurück geht! Er könnte Anlauf nehmen.

              Kommentar


              • #8
                Hat denn sonst noch jemand eine Meinung ohne jetzt darauf ein zu gehen ob MySQL oder nicht MySQL ?

                Gruß
                paD

                Kommentar


                • #9
                  Wie bereits erwähnt, Zeilen sind selten das Problem in einer Datenbank. Du musst dir primär Sorgen über die Anzahl Spalten machen und dann eventuell über die Anzahl Tabellen. Eine Datenbank kann mit einer Million Zeilen gut umgehen - das ist wirklich "peanuts" für die Datenbank.

                  Worüber du dir - sobald du eine Million hast - Gedanken machen kannst ist das Setzen von Indizes. Das merkst du dann in der Geschwindigkeit schon. Vorher (bei 1000 Zeilen) macht das praktisch keinen Unterschied.
                  GitHub.com - ChrisAndChris - RowMapper und QueryBuilder für MySQL-Datenbanken

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X