Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Währung/Betrag und MD5 ?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Währung/Betrag und MD5 ?

    Hallo erst ma !

    Hab vor nen Geldbetrag mit MD5 zu verschlüsseln. Also ne Summe soll mit md5 gehasht in die DB geschrieben werden. Mein Problem besteht darin, das der Betrag in der DB als float steht, und ich diese mit number_format ausgebe, und mit diesen auch im nachhinein rechnen muss.

    Geht das überhaupt, oder wie wwürdet Ihr das angehen ?

    Fruß
    Malcom


  • #2
    Was hast du vor? Einen Geldbetrag verschlüsseln mit MD5?
    MD5 ist ein Hash-, kein Verschlüsselungs-Algorithmus. Außerdem besteht das geringe Risiko von Kollisionen, weshalb es für Geldbeträge und andere Daten, bei denen Eindeutigkeit wichtig ist, vollkommen unbrauchbar ist.
    Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

    Kommentar


    • #3
      Hi Malcolm,

      vielleicht erklärst du nochmal etwas genauer was du vorhast? Was du bisher beschrieben hast ergibt irgendwie keinen Sinn - bzw. ich verstehe nicht worauf du hinauswillst...
      Create your own quiz show.

      Kommentar


      • #4
        Ich sags mal so: Du hast keine Ahnung wovon du sprichst also vergiss es.
        @fschmengler - @fschmengler - @schmengler
        PHP Blog - Magento Entwicklung - CSS Ribbon Generator

        Kommentar


        • #5
          Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wenn du numerische Werte speichern möchtest, bei denen es auf Genauigkeit ankommt, nutze den Typ DECIMAL.
          http://hallophp.de

          Kommentar


          • #6
            Erst ma Danke für eure Antworten !

            ja fallt über mich her

            Zitat von fab Beitrag anzeigen
            Ich sags mal so: Du hast keine Ahnung wovon du sprichst also vergiss es.
            wie hilfreich Du mir doch bist

            Deswegen bin ich ja hier und meinte ja

            Zitat von MalcomX Beitrag anzeigen
            Geht das überhaupt, oder wie würdet Ihr das angehen ?
            Es geht darum das ich Geldbeträge ganz einfach verschlüsselt oder ! Fabio10 ! gehasht und für dritte Augen nicht erkennbar in ner DB speicher muss/soll.

            Kommentar


            • #7
              Wer ist Fabio10?
              Und was willst du? Wieso willst du einen Geldbetrag hashen? Was bringt dir das? Schließt du deine Geldbörse auch immer in den Safe und versenkst den Schlüssel dann im Meer?

              und für dritte Augen nicht erkennbar
              Wenn der Betrag gehasht ist, können ihn nicht nur dritte Augen (wie viele Leute haben überhaupt das dritte Auge?) nicht mehr erkennen, auch die ersten beiden können den nicht mehr wieder auslesen.
              Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Manko10 Beitrag anzeigen
                Wer ist Fabio10 ?
                Sorry für deinen neuen Nick

                Zitat von Manko10 Beitrag anzeigen
                Und was willst du? Wieso willst du einen Geldbetrag hashen? Was bringt dir das? Schließt du deine Geldbörse auch immer in den Safe und versenkst den Schlüssel dann im Meer?

                Wollen nicht ! sollen Die Person möchte halt nicht da irgendwelche empfindlichen Daten (in diesem Fall Umsatzahlen) klar erkenntlich in der DB stehen.

                Wenn der Betrag gehasht ist, können nicht nur dritte Augen (wie viele Leute haben überhaupt das dritte Auge?) es nicht mehr erkennen, auch die ersten beiden können den nicht mehr wieder auslesen.
                *räusper* manchmal hakts glaub ich wirklich bei mir und meinte halt für dritte. Wääääre ja das dritte Auge, denn die 1 Person wo's sehen darf hat ja nur 2 und in der Sinnesphysiologie gibt es dies auch

                Jetz mal so gesehen sollte es doch möglich sein, wenn ich nehmen wir an nen "Code" hätte, mit dessen Eingabe und der "verschlüsselte" Wert in der DB dies wieder auf den Rückschluss/rückwandeln des Betrages führt ?


                Gäbe es

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MalcomX Beitrag anzeigen
                  Jetz mal so gesehen sollte es doch möglich sein, wenn ich nehmen wir an nen "Code" hätte, mit dessen Eingabe und der "verschlüsselte" Wert in der DB dies wieder auf den Rückschluss/rückwandeln des Betrages führt ?
                  Warum wilklst du den Betrag überhaupt verschlüsselt speichern? Deine Firma muss einen sehr seltsamen Datenschutzbeauftragten haben...

                  http://lmgtfy.com/?q=php+verschl%C3%BCsselung
                  "Alles im Universum funktioniert, wenn du nur weißt wie du es anwenden musst".

                  Kommentar


                  • #10
                    Jetz mal so gesehen sollte es doch möglich sein, wenn ich nehmen wir an nen "Code" hätte, mit dessen Eingabe und der "verschlüsselte" Wert in der DB dies wieder auf den Rückschluss/rückwandeln des Betrages führt ?
                    Nein, zum zehnten Mal: es handelt sich um einen Hash-Algorithmus, nicht um eine Verschlüsselung. Abgesehen davon, erschließt sich mir der Sinn immer noch nicht.
                    Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                    Kommentar


                    • #11
                      mach halt $neu = md5($alt) und frag nicht nächste Woche, wie du den wieder enthasht kriegst.
                      PHP-Code:
                      if ($var != 0) {
                        
                      $var 0;

                      Kommentar


                      • #12
                        Öhm ich finde dies in dieser Branche und wenn es um Umsatzzahlen geht nich mal so für dumm, denn ich denke das es ein kleinstes darstellt, für gewisse Instituionen unseres Sytems bei Vermutung irgendwelcher (ich nenn es mal steuerlichen Indifferenzen), an diese Daten zu gelangen.

                        Kommentar


                        • #13
                          „Ich habe jetzt alle Werte meiner Datenbank mit MD5 ‚verschlüsselt‘ und die alten Werte gelöscht. Wie bekomme ich die jetzt wieder entschlüsselt?“
                          Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                          Kommentar


                          • #14
                            @ Dark Guardian

                            Merci

                            Kommentar


                            • #15
                              Fang bitte nicht an selbst ein kryptografisches System für die Geldbeträge zu erfinden, das ist unprofessionell und halbherzig.

                              Poste doch mal anständig deine Anforderungen an das System bzw. die Funktionalität.

                              An den Rest: bitte unterlasst doch mal die Bemerkungen, die hier nicht weiter hilfreich sind.
                              "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X