Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] User-Falscheingaben verhindern

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] User-Falscheingaben verhindern

    Hallo!

    Hab wieder eine Frage:

    Ich möchte eventuelle Falscheingaben von Usern abfangen. Die eingaben erfolgen über ein html <input>-Textfeld.
    Die Zahlen müssen die Form 1234(567)/123 oder 1234(567)/12 haben!
    Also 4-7 Zahlen dann ein Schrägstrich (/) dann nochmal zwei bis drei Zahlen.


    mittels
    PHP-Code:
    if(strchr($benutzereingabe,"/")){ 
    //ok...

    kann ich schon überprüfen, dass der Schrägstrich auf jeden Fall enthalten ist. Nur wie verhindere ich z.B. dass der Benutzer andere Sonderzeichen oder mehr als einen Schrägstrich eingibt?


  • #2
    Hallo,

    bitte beschäftige dich mit regulären Ausdrücken.
    Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

    Kommentar


    • #3
      In Verbindung mit den regulären Ausdrücken auch mal preg_match anschauen.

      Kommentar


      • #4
        Das sowieso. Wie willst du es denn sonst machen? Mit ereg()? Bäh…
        Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Manko10 Beitrag anzeigen
          Das sowieso. Wie willst du es denn sonst machen? Mit ereg()? Bäh…
          Um Gottes Willen, nein. Wollte nur mit einem Link behilflich sein, weil maikell keinen Ansatz mit preg_match gepostet hat. Aber dann sind wir uns ja einig.

          Kommentar


          • #6
            Danke Leute, ich habs!


            PHP-Code:
            if(preg_match('/^[0-9]{4,7}[\/][0-9]{2,3}$/',$eingabe)) {
                
                echo 
            "Eingabe ist ok";
                    }
               else{
                echo 
            "Eingabe ist nicht ok";
                   } 

            Kommentar


            • #7
              kleiner Tipp:
              [0-9] = \d
              [\/] = \/ oder einfach nur /, wenn man andere delimiter (z.b. # statt /) nimmt

              Kommentar


              • #8
                Jap. Und bitte noch fix den Danke!
                Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                Kommentar

                Lädt...
                X