Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist ein Operator zbs. + im MySQL Statement schneller?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist ein Operator zbs. + im MySQL Statement schneller?

    Hallo,

    macht es eigentich einen Unterschied bei großen Datenmengen o. vielen Anfragen ob ich im Script zbs. Wert A zu Wert B addiere und dann als Wert C in die DB schreibe oder das im SQL Statement zbs. als

    PHP-Code:
    "UPDATE tab_1 SET feld_a = feld_a +'$wert_b' WHERE ...'" 
    gleich sofort eintrage. Oder is das am Ende egal...

    Mfg


  • #2
    Wenn du alles in einem Statement erledigen kannst ist das natürlich schneller wie 20 Datensätze holen, da ein bisschen rechnen und die 20 dann wieder zurückschreiben.
    Signatur:
    PHP-Code:
    $s '0048656c6c6f20576f726c64';
    while(
    $i=substr($s=substr($s,2),0,2))echo"&#x00$i;"

    Kommentar


    • #3
      Es geht hier um wirklich sehr wenigen Millisekunden (bei jeweils einem Eintrag) ... Für ca. 5000 Einträge ist das aber schon ziemlich schneller als wenn du mit PHP nun den Eintrag holst, mit if überprüfst und dann wieder zurück Abfragst, bzw. du alle Einträge holst und du jeden Einzelnen durchgehst und den einen dann verwendest ...

      /Edit: ByStones war schneller =/
      webmasterlounge
      Die deutsche Webmaster-Community

      Kommentar


      • #4
        mir gehts nur ums zurück schreiben von daten die nicht aus der datenbank kommen - aber werte daraus verarbeiten und diese ersetzen.

        bsp. tab_1, feld_1 // eingabe Y wird abgezogen von tab_1, feld 1 = Neuer Wert

        jetzt könnt ich her gehen und das im script berechnen oder einfach direkt per update mit dem operator reinschreiben...der string wird ja vom interpreter an MySQL geschickt...ist es schneller von PHP solche daten verarbeiten zu lassen oder führt die operation dann der MySQL server schneller aus?

        wen ich einen wert aus feldern zwischen zwei oder mehreren tabellen direkt berechne bin ich davon ausgegangen das es schon schneller diese direkt im statement zu verarbeiten.

        Kommentar


        • #5
          Wenn du nicht extra die Daten noch holen musst denke ich macht es kaum einen Unterschied ob du es in PHP oder direkt in MySQL machst. Probiers doch mal aus, würde mich auch interessieren, schreib dir nen Benchmarkskript das einfach 10 000 Einträge updated, einmal in PHP einmal in MySQL.

          Kommentar


          • #6
            Abgefahrene Frage, McFly - jemand zuhause?

            Ein UPDATE fluxkompensator SET gigawatt = gigawatt + 1.21 WHERE gigawatt = 0;

            .. wird vermutlich für viele Datensätze, die das WHERE erfasst, in MySQL schneller sein, als in PHP. Ansonsten denke ich auch, dass der Unterschied nicht messbar ist.
            Falls du wieder zurückkommst und der Sport-Almanach schon ausverkauft war, kannst du wirklich mal ein Benchmark-Skript erstellen, wie Flor1an schon meinte.

            Kommentar


            • #7
              Ein wichtiger Punkt ist noch, was addiert werden soll. Wenn es sich dabei um etwas statisches oder ein zweites Feld aus dem Datensatz handelt, gehts natürlich super via SQL. Vor allem auch in einem Vorgang für alle Datensätze. Wenn dagegen für jeden DS irgendein anderer, vielleicht über PHP generierter Individualwert addiert werden soll, ergeben sich genauso viele Statements wie Datensätze und dann ists eh Essig mit der Performance.

              Eins-Punkt-Einundzwanzig Gigawatt!
              --

              „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
              Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


              --

              Kommentar


              • #8
                warum sollte ich nicht zurück kommen...hat doch bis jetzt auch in jeder folge funktoniert. der doc konnte mir allerdings auch keine antwort auf meine frage geben.

                also werd ichs mal mit nem benchmark probieren und wen der nicht unwesentlich schlechter abschneidet wie der des sport-almanach gegen meinen fiat punto werd ichs hier nochmal der öffentlichkeit presentieren.

                ansonsten danke für die anregungen und antworten.

                grüße aus mittelfranken (das bayern der zukunft)

                Kommentar

                Lädt...
                X