Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einfaches, Schlankes Framework

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einfaches, Schlankes Framework

    Hallo,

    ich entwickle eine kleine Internetpräsenz. Da doch einige Seiten zusammenkommen, suche ich ein schlankes, schnell lernbares Framework (möglichst eines, welches man ohne Konsole nutzen kann), dass schöne URLs erzeugt und eine Template Engine besitzt. Mir schwebte da schon das FatFree-Framework vor, nach reiflicher Testphase ist dieses wirklich einfache und schmale Framework aber noch sehr fehleranfällig, weshalb es bei mir ausscheidet.

    Liebe Grüße,
    Max


  • #2
    Wenn es dir nur um schöne URLs und ein Template Engine geht dann lad dir Smarty runter und mach ne htaccess Datei =/ =/ .
    Ein Framework "schnell" zu lernen ist glaube ich schwer
    "Dummheit redet viel..Klugheit denkt und schweigt.." [Amgervinus]

    Kommentar


    • #3
      Meine Seiten sind ziemlich dynamisch, weshalb ich nun eine htaccess bei der Menge an Seiten richtig unpassend finde.

      Kommentar


      • #4
        Würde ein CMS für deine Zwecke evtl. reichen?

        SilverStripe bringt sein eigenes objektorientiertes Framework inklusive Template Engine mit und ist einfach mit eigenen Plugins erweiterbar. Du hättest also schnell eine Seite aufgebaut und hast trotzdem im Bedarf volle Kontrolle über die Verwendung von dynamischen Inhalten.
        @fschmengler - @fschmengler - @schmengler
        PHP Blog - Magento Entwicklung - CSS Ribbon Generator

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht wäre in dem Zusammenhang noch ganz interessant für uns zu wissen, was für dich eine "kleine Internetpräsenz" ist.
          Wenn es um eine persönliche Website geht, mit 10 oder 15 Unterseiten, statischer Content der sich ohnehin selten ändert, sind die meisten Frameworks für dich wohl einfach totaler Overload.
          Ansonsten, ganz generell, kann ich immer nur das Zend Framework empfehlen.
          Sieht riesig und überladen aus, ist aber im Endeffekt leicht installiert, schnell erlernt, super dokumentiert und durch die modulartige Struktur kann man sich auch einfach die Komponenten, die man benötigt, heraus suchen und allein laufen lassen.
          "Nein, nein das Beste an Zombieland ist: Keine Facebook-Status-Updates mehr.
          'Rob Curtis freut sich schon auf Freitag', wen interessierts?"

          Kommentar


          • #6
            Einfaches, Schlankes Framework
            [WIKI]Oxymoron[/WIKI]
            --

            „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
            Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


            --

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Maaax Beitrag anzeigen
              Mir schwebte da schon das FatFree-Framework vor, nach reiflicher Testphase ist dieses wirklich einfache und schmale Framework aber noch sehr fehleranfällig, weshalb es bei mir ausscheidet.
              Habe mir das Framework aus Interesse mal angesehen. Erster Eindruck: stark auf schnelle Entwicklung ausgelegt, schlanke Signatur, jedoch sehr Prozedural aufgebaut. Gerade letzteres stört mich persönlich, da Kapselung von (View-)Funktionalitäten nur sehr schwer machbar ist. Wie Wiederverwendung mit F3 aussieht, müsste man mir mal erläutern.
              Viele Grüße,
              Dr.E.

              ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
              1. Think about software design before you start to write code!
              2. Discuss and review it together with experts!
              3. Choose good tools (-> Adventure PHP Framework (APF))!
              4. Write clean and reusable software only!
              ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

              Kommentar

              Lädt...
              X