Ist es wirklich die Lösung? - Wenn nicht, dann ist es wohl zumindest ein Ansatz dafür - einige Sachen in dem Skript sind einfach überflüssig, da sie nicht benötigt werden.

Seltsam nur - habe dieses Skript auf dem eigenen Rechner ausprobiert, dann ausgedruckt, in einen anderen Rechner per Eingabe übertragen - und da will es nicht, wie es soll.

Es füunktioniert dort lediglich die Anweisung, das Menü automatisch an den Inhalt der Text-Datenbank anzupassen - der Dateiaufruf geht auf dem anderen PC schief - aber egal - zu Hause geht es.

Die Voraussetzung, damit man dieses Skript möglicherweise verwenden kann, ist das Vorhandensein einer Textdatei als Datenbank, wo die Daten zeilenweise zu Arrays zusammengestellt wurden, so wie es einem in den php-Anfängerlektionen beigebracht wird, diese heisst hier "uebung.txt" - und sollte iin etwa so aussehen:

vorname|name|plz
vor...|na..|p..

Anstelle der Sachen wie vorname, name und plz sollten freilich richtige daten vorhanden sein, und am ende jeder zeile ist ein zeilenumbruch.

Wenn man dies so hat, kann man sich ein Drop-Down-Menü automatisch zusammenstellen, in welches der erste Begriff des Arrays zur Auswahl eingefügt ist.

Über Anpassung kann es auch der zweite, dritte oder sonstige Eintrag aus jedem Array sein, der im Menü zur Auswahl stehen soll.

Diese Variante ist dann vorteilhaft, wenn man auf großartige Kontrollmechanismen bei der Programmierung verzichten möchte und anstatt ein eventueller Nutzer Einträge selbst vornimmt, wird ihm über ein Drop-Down-Menü eine Auswahl vorgegeben.

Dieses Auswahlmenü wiederum wächst bzw. schrumpft mit der Anzahl von Datenbankeinträgen - wird die Datenbank also mal erweitert, dann ergibt dies einen weiteren Auswahlpunkt im Drop-Down-Menü - wird ein Eintrag aus der Datenbank gelöscht, dann verschwindet auch der zugehörige Eintrag im Menü.

Hier ist mal der php-Code, der eigentlich nix weiter macht, als aus der Text-Datenbank jeweils den ersten Array-Eintrag als Menü-Punkt auszugeben - sofern es richtig funktioniert, wird nach erfolgter Auswahl der ausgewählte Eintrag an eine php-Datei - hier "uebung2.php" - übergeben.

PHP-Code:
<form action="uebung2.php" method="post">
<select name="vorname" onChange="this.form.submit();">
<?php
$variable 
file("uebung.txt");
$suche = array();
foreach (
$variable as $zeile)
{
$term explode("|"$zeile);
array_push ($suche$term[0],$term[1],$term[2]);
echo 
"<option>"$term[0] ."</option>";
}
?>
Wenn man die "uebung.txt" angelegt und mit Daten gefüllt hat, dann kann man die Funktion des Skripts einfach überprüfen - sofort bei Aufruf muss ein Scroll-Down-Menü zur Verfügung stehen, das sämtliche vorhandenen Einträge aus der Text-Datenbank aufführt - der jeweils erste Begriff einer jeden Zeile ist im Menü enthalten.

Wählt man dann einen Unterpunkt aus und hat noch keine Datei "uebung2.php" angelegt, bekommt man bei ordentlicher Funktion dieser Datei eine Fehlermeldung, dass die Datei nicht aufgerufen werden kann.

Ja, und was dann jeder sonst mit dem übergebenen Wert in der php-Datei, die ihn bekommt anstellen lässt, das muss jeder selbst wissen.