Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Php zeigt sich nur als download...

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mockersocke
    hat ein Thema erstellt Php zeigt sich nur als download....

    Php zeigt sich nur als download...

    Hi,
    möchte Webhosting betreiben im kleineren Sinne,beruflich mache ich Webdesign.

    Mit Dreamweaver habe ich eine grosse Site erstellt die sich splittet in Unter-Sites, die wiederum in anderen Ordnern gepackt sind.
    Komplett ein Ordner "Homepages"--->5 Sub-Ordner.
    Das läuft soweit mit "hfs" und ist mit DNS erreichbar.

    Jetzt soll ein Forum dazukommen und habe mich für phpbb3 entschieden.

    Es soll aber alles laufen und auch funktionieren.

    Vorhanden:
    Xp
    Apache 2.2.15 msi. no_ssl
    PHP 5.2.13 zip (ist als Modul eingefügt)
    MySQL msi(läuft soweit Grundinstalliert)

    Der Httpd läuft und "IT works!"
    Php eingebunden nach Anleitungen!!!!
    Vergesst es einfach.Entweder stehen nur ungenaue oder fehlerhafte Infos dazu im Netz.

    PHP lief mit PHP 5.3.x schon mal garnicht, weil ich wenigstens mit der o.g. Version einen netten Download angeboten bekomme von
    "index.php" .
    Eine Phpinfo läuft auch nicht.Es wird einfach nix angezeigt als wäre nix installiert.

    httpd-error log sagt zu dem mit dns aufgerufenem Link nur: File doesn`t exist...blabla,sonst keine Fehlermeldungen.

    Die conf Dateien sind auch zu ungenau beschrieben, so dass man hier überall was reinschreiben könnte.

    Zum anderen sagen die einen das etwas in den windows Ordner verschoben gehört , die anderen wieder nicht.
    Kurzum ,mir platzt die Birne...

    Das dingen muss laufen um Phpbb3 draufzuschaukeln..

    Wer weiss worans liegt?
    Ist vhost sinnvoll für meine dicke Homepage?Kann man das gut splitten um von der Hauptsite auf die Untersites zuzugreifen?

    PS:Gerne möchte ich auf Xammp verzichten oder ähnlichem.Das meiste geht sowieso nicht um das so durchzuziehen wie ich es gerne hätte.Habs schon getestet*gg

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

    lg Mo

  • Flor1an
    antwortet
    Als wenn das nicht offensichtlich gewesen wäre ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • lstegelitz
    antwortet
    Naja, das # wird nirgends als Kommentareinleitung genannt, aber schaut man sich die httpd.conf mal an, kann man es ahnen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mockersocke
    antwortet
    ...und siehe da es geht....

    Was mich natürlich sehr wundert, das in den vielen Anleitungen die ich gelesen habe , dieses nie genannt wurde.

    Jedenfalls Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

    Setze mich mal richtig mit dem ganzen auseinander und stürze mich nun wieder in Text und Kommandozeilen*gg

    Einen Kommentar schreiben:


  • lstegelitz
    antwortet
    Zitat von Mockersocke Beitrag anzeigen
    #LoadModule php5_module "e:/Server2/php/php5apache2_2.dll" steht am Ende der Modul-Liste
    Dieser Befehl ist auskommentiert, das PHP Modul wird nicht geladen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mockersocke
    antwortet
    Zitat von Flor1an Beitrag anzeigen
    Einen Server komplett unsichtbar machen? Wäre mir was neues.

    Wo hängt es denn jetzt? Der Apache läuft anscheinend, nur PHP nicht. Hast du PHP in der httpd.conf überhaupt geladen? Hast du den Apache dann mal neugestartet?
    Root-Ordner ist der htdocs.


    #LoadModule php5_module "e:/Server2/php/php5apache2_2.dll" steht am Ende der Modul-Liste

    AddType application/x-httpd-php .php steht bei Mime-Modulen vor <ifModule> am Ende.

    #PHPIniDir "e:/Server2/php" steht an der Conf ganz unten.

    Im Windows Ordner steht nur die Kopie der Php.ini.

    Apache ist restarted.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nikosch
    antwortet
    Vom Strompreis reden wir erst gar nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flor1an
    antwortet
    Einen Server komplett unsichtbar machen? Wäre mir was neues.

    Wo hängt es denn jetzt? Der Apache läuft anscheinend, nur PHP nicht. Hast du PHP in der httpd.conf überhaupt geladen? Hast du den Apache dann mal neugestartet?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mockersocke
    antwortet
    Es gibt viele Vorteile da hast Du Recht.Dennoch bin ich davon überzeugt mit ein paar Tipps weiter zukommen.
    Vorerst will ich ja nur das Ding zum laufen bekommen.Was die Sicherheit angeht kann man einen Server komplett unsichtbar machen.Aber genau das soll ja als letztes erfolgen.

    Ich weiss ich kann nervig sein wenn ich wissbegierig bin,aber es gibt nichts was nicht zu lösen ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flor1an
    antwortet
    Es reicht nicht wirklich aus. Man merkt sehr deutlich wenn man auf einer Seite surft die "zuhause" gehostet wird. Das ist schon deutlich langsamer.

    Wieso mietest du dir nicht wie jeder anderer auch nen Webspace für 3-4 Euro im Monat? Dann hast du nen richtig guten Server, ne schnelle Anbindung, PHP+MySQl laufen einwandfrei, du hast keine Probleme mit der Sicherheit des Servers, du musst keinen Rechner bei dir daheim laufen lassen, es macht nichts wenn deine Internetverbindung mal abbricht ...

    Für das was du erzählst ist ein einfacher Webspace vollkommen ausreichend und bestens geeignet. Ich würde dir zu all-inkl.com raten, hab da 2-3 Jahre mal nen Webspace gehabt und war sehr zufrieden.

    Und als Tipp zum fachlichen: Lass das mit dem DNS mal weg, ich glaub du verwechselst das ein bissl. Über einen "DNS" kann man nicht auf irgendwas zugreifen oder sonst was.

    Und im übrigen, wenn der PC bei dir daheim läuft und dein Kenntnissstand bei der Serververwaltung genauso darstellt wie hier zum Thema Apache/PHP/DNS dann glaube ich nicht dass dein Heimpc entsprechend abgesichert ist. Das kann dann ganz schnell zu Problemen führen wenn dein Rechner geknackt wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mockersocke
    antwortet
    Zitat von nikosch Beitrag anzeigen
    Das begrenzende Kriterium ist der Upstream Deines DSL-Zugangs. Da kannst Du schnell Probleme bekommen.
    Das reicht vollkommen aus...soll ja keine Saugstube sein*löl

    Einen Kommentar schreiben:


  • nikosch
    antwortet
    Das begrenzende Kriterium ist der Upstream Deines DSL-Zugangs. Da kannst Du schnell Probleme bekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mockersocke
    antwortet
    Genau@Nikosch
    Den Rechner den ich mir zusammengebastelt habe reicht zumindest aus um eine grosse Page mit Forum anzubieten.Es ist nur als Internet-Präsenz gedacht für einen kleinen Kreis an Leuten.Zumal ich dort z.B. PDF als Download anbieten möchte.Es ist rein PRIVAT.Zu gewerblichen Nutzung fehlen mir Lizenzen und und und.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nikosch
    antwortet
    Du redest von dynamic DNS und einem Privatrechner bei Dir zu Hause?
    Also XAMPP ist nicht wirklich eine Hostingvariante. Und ein lokaler Rechner über DSL angebunden auch keine Lösung für ein (besser bescuhtes) Forum.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mockersocke
    antwortet
    Mit meinem Dns -Acc kann ich auf den Apache zugreifen und eine HTML wird auch angezeigt.Lokal wie mit DNS sagt Apache"It works!"
    eine z.B. index.php lässt sich nicht aufrufen oder anzeigen.(Mit php5.3.x hatte ich es soweit, das wenigstens der Quelltext angezeigt wurde).phpinfo will auch nicht.
    Egal wie bekomme ich nur eine immer eine php als download.

    Xamp soll so seine Lücken haben,wie ich gelesen habe und eine reine Entwickler-Software sein.
    Ich bin sehr lernfähig und gebe so schnell nicht auf,daher verzichte ich gerne auf webspace.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X