Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

php in Seite ohne .php-Endung möglich

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • php in Seite ohne .php-Endung möglich

    Hallo erstmal,

    bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet php. Also bitte nicht über mein Unwissen herfallen

    Zu meinem Problem. Ich betreibe einen Onlineshop und möchte z.B. Preisangaben global über eine Textdatei auf (externen FTP-Server) verwalten und via php im Shop darstellen.

    Die Endung auf ".php" lässt Strato nicht zu, deshalb die Frage ob php dennoch anwendung finden kann ?

    Danke für die Hilfe im Voraus

    Gruß


  • #2
    Die Endung auf ".php" lässt Strato nicht zu,
    Was soll das bedeuten? Dass Dein Hosting-Paket kein PHP kann? Nein, dann geht das nicht.
    --

    „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
    Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


    --

    Kommentar


    • #3
      Hallo nikosch,

      soweit ich weiß, kann ich keine Seite im Shop erstellen, welche auf ".php" endet.
      Gibt es denn evtl Alternativen, den Content externer Server (in diesem Fall die Preisangabe) in den Shop dargestellt zu bekommen.

      Noch ne ganz blöde Frage, ich hatte mal in einem Forum gelesen, dass es auch möglich ist dynamische Webseiten zu erstellen und trotzdem auf die ".php"-Endung verzichten zu können. Als Beispiel dazu war Amazon aufgeführt, die dynamisch den Content erzeugen ohne ".php" in der URL

      Kommentar


      • #4
        Geh mal mitm FireFTP rein und dann eine neue Datei erstellen und einfach "*.php" eingeben (* iwas rein)


        Welches Paket benutzt du?
        MfG
        ~Capfly

        Kommentar


        • #5
          Zitat von themaster3000 Beitrag anzeigen
          Noch ne ganz blöde Frage, ich hatte mal in einem Forum gelesen, dass es auch möglich ist dynamische Webseiten zu erstellen und trotzdem auf die ".php"-Endung verzichten zu können. Als Beispiel dazu war Amazon aufgeführt, die dynamisch den Content erzeugen ohne ".php" in der URL
          Hi themaster
          das funktioniert mittels modrewrite aber deine Dateien auf dem Webspace müssen trotzdem mit .php enden.

          lg

          Kommentar


          • #6
            Hi Capfly,

            AddOn installiert, aber was genau muss ich damit machen?
            Was genau meinst du mit "Paket"?
            Also ich starte meine erste Versuche mit PHP umzugehen mit XAMPP; wenn du das Paket bei Strato meinst nutze ich Strato Shop Enterprise

            Kommentar


            • #7
              Also:

              1. Extras -> FireFTP

              2. dann kommt das FTP-Fenster

              als nächstes:

              1. QuickConnect im Auswahlfeld auswählen
              2. Dort Login Daten eingeben
              3. Connect

              dann so machen, wie ich sagte, mit der neuen Datei etc.
              MfG
              ~Capfly

              Kommentar


              • #8
                @Capfly:

                Danke, gut das funktioniert nicht. Ich nutze zur Shopverwaltung ein nennen wir es mal Standart CMS, auf einen Luxus wie Datenbank verändern, AddOns hinzuzufügen oder z.B. 1000x Grafiken auf einen Schlag mit FTP hochzuladen muss ich verzichten. Gerne kannst du die das mal über meinen Login ansehen, würde dir diesen dazu mailen

                Kommentar


                • #9
                  Hallo, habe zwischenzeitlich nochmal bei Strato bzw. Hesteurope (beide biten die selbe Shopsoftware an) nachgefragt. Einen FTP-Zugriff lässt das Shopsystem nicht zu.

                  Kommentar


                  • #10
                    hi, in der php ini kann man angeben welche datein interpretiert werden soll
                    Under Construktion

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja wenn du nur ein Shopsystem hast bei dem du nicht mal über FTP zugreifen kannst dann wirst du dort sicherlich keine PHP Dateien hochladen können.

                      Kommentar


                      • #12
                        nenn die test.php in test.txt um und öffne sie über fsockopen ... dann mach sie mit eval(); auf deinem webserver wieder als php-datei ...
                        webmasterlounge
                        Die deutsche Webmaster-Community

                        Kommentar


                        • #13
                          Bitte niemals nicht keinen Remote-Code ausführen, der über unsichere Verbindungen bezogen wurde!
                          Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                          Kommentar


                          • #14
                            Wäre ja geil nen Server der beliebigen Code ausführt

                            Außerdem wird er wohl kaum irgend etwas mit eval() ausführen können wenn er nicht mal PHP Dateien erstellen kann. Für mich hört es sich so an als wenn er da einfach nur ein fertigen Shop hat ohne jeglichen Webspacezugang. Von daher ist es auch ausgeschlossen dass er Manipulationen am Shop durchführt (außer die die vlt. durchs CMS ermöglicht werden).

                            Wenn du selbst PHP Dateien benutzen möchtest solltest du dir einen eigenen Webspace suchen und dir selbst einen Shop installieren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi,
                              ich konnte mir leider nicht den ganzen Thread durchlesen und hoffe, dass ich mich mit meinem Lösungsansatz nicht wiederhole:

                              An deiner stelle würde ich in das betroffene Verzeichnis eine .htaccess einrichten mit folgenden Einstellungen:
                              PHP-Code:
                              AddType x-mapp-php4 .php .php4 .htm .html
                              AddType x
                              -mapp-php5 .php .php5 .htm .html 
                              Damit kannst du z. B. erwirken, dass auch .html-Dateien PHP parsen können.
                              Vorraussetzung wie immer (auch bei .php) ist natürlich das du mit "<?php" anfängst und "?>" aufhörst,
                              wenn es um Skriptinhalte geht.

                              Analog dazu müsste auch funktionieren das du mittels
                              PHP-Code:
                              AddType x-mapp-php4 .php .php4 .txt
                              AddType x
                              -mapp-php5 .php .php5 .txt 
                              in .txt Datein PHP-Skripte parsen kannst.

                              Quasi: Sagst du dem Server via .htaccess und der genannten Zeilen, dass auch den in entsprechend anderen Datei-Formaten PHP-Skripte enthalten sein können und das er dann, falls Teile mit "<?php" und "?>" kennzeichnet sind, diese auch entsprechend interpretiert werden.

                              Grüße

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X