Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hierarchisches Rechtesystem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hierarchisches Rechtesystem

    Hallo, ich habe nun auf diversen Foren und anderen Quellen mich bezüglich Rechteverwaltungssysteme informiert. Die UMLs verstehen, oder besser gesagt, wie sie in Code umzuwandeln sind, begreife ich nicht. Auf der einen Seite ist dieses System mit den Bit-Operatoren, wovon die "Profis" eher abraten. Auf der anderen sind da diejenigen, die meinen, dass man unbedingt mit Gruppen und Rollen usw. arbeiten müsse, da es sonst unsinnig sei. Ich blicke da nicht mehr durch.

    Was ich brauche, ist eigentlich recht simpel. Ich möchte zwar viele User verwalten können. Aber es soll ein hierarchisches Rechtesystem sein, also zum Beispiel: eine Firma, 500 Mitarbeiter (Arbeiter), 20 Überwacher (Arbeiter+Petze), 5 leitende Verwaltungsangestellte (Arbeiter+Petze+Vollstrecker) und 1 oder 2 Chefs (dürfen alles). Ich brauche keine Gruppen und Rollen usw. Wenn jemand Verwaltungsangestellter ist, ist er automatisch auch Überwacher und darf zum Beispiel jemanden sperrren oder gar feuern.

    Was wäre in so einem Falle also das optimale Rechteverwaltungssystem?


  • #2
    Bitte trotzdem mal lesen.

    Rollen sind keine Gruppen | Mike Wiesner - IT-Security, Spring, Acegi
    --

    „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
    Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


    --

    Kommentar


    • #3
      Ich brauche keine Gruppen und Rollen usw.
      Das stimmt, allerdings schränkt es dich erheblich ein. Anforderungen an einer Application steigen sehr oft recht schnell an.

      Es ist doch erheblich einfacher Rechte einer Gruppe zu verwalten als die Rechte jedes Users zu verwalten. Der Administrative aufwand steigt da durch.

      Schränkst du dich selber soweit ein und Blickst du nicht über den Tellerrand, wirst du es wahrscheinlich bald erleben das neue anforderungen deine vorhande Struktur überfordern, dann wirst du anfangen aus Not zu frickeln wo durch sich die Fehlerquellen erhöhen und eine Neuentwicklung wohl zum zwang wird.

      Ich würde mir das genau überlegen.

      Kommentar


      • #4
        Was wäre in so einem Falle also das optimale Rechteverwaltungssystem?
        -> http://www.php.de/software-design/56...ollen-etc.html
        -> http://www.php.de/software-design/56...zer-model.html
        Viele Grüße,
        Dr.E.

        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        1. Think about software design [B]before[/B] you start to write code!
        2. Discuss and review it together with [B]experts[/B]!
        3. Choose [B]good[/B] tools (-> [URL="http://adventure-php-framework.org/Seite/088-Why-APF"]Adventure PHP Framework (APF)[/URL][URL="http://adventure-php-framework.org"][/URL])!
        4. Write [I][B]clean and reusable[/B][/I] software only!
        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

        Kommentar

        Lädt...
        X