Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umlaute in Formular

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Danke erst mal für die schnellen Antworten.
    Habe den header wie folgt geschrieben
    Code:
     
    $header =  'From: absender@xyz.de' . "\r\n" .     
                   'Reply-To: antwort@xyz.de' . "\r\n" .     
                   'Content-Type: text/plain; charset=utf-8' .
                   'Content-Transfer-Encoding: 8bit' .
                   'MIME-Version: 1.0';
    Ist die Syntax so in Ordnung?

    Gruß

    CueP

    Kommentar


    • #17
      Ohne Zeilenumbruchszeichen geht gar nichts. Die letzten Header unterscheiden sich in der Notation nicht von den ersten (sollten sie zumindest nicht).
      Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

      Kommentar


      • #18
        Und die Reihenfolge stimmt nicht.

        Mit SwiftMailer sähe das so aus
        PHP-Code:
        <?php
        require_once "lib/Swift.php";
        require_once 
        "lib/Swift/Connection/NativeMail.php";

        $swift = new Swift(new Swift_Connection_NativeMail());

        $message = new Swift_Message("ein Test");
        $message->setCharset('utf-8');
        $message->setBody("äöü");
         
        if (
        $swift->send($message"empfaenger@xyz""from@mydomain.com"))
        {
          echo 
        "Sent";
        }
        else
        {
          echo 
        "Failed";
        }


        Swift Mailer - A free feature-rich PHP Mailer

        Kommentar


        • #19
          David, jetzt musst du mir aber nochmal erklären, warum die Reihenfolge bei Headern eine Rolle spielt.
          Soweit ich das sehe, steht in den RFCs nur, dass eine Header MIME-Version mit rein muss, aber nichts über die Reihenfolge.
          Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

          Kommentar


          • #20
            Ich habe mir eben nur mal Mime-Mails von Outlook und Thunderbird im Text-Editor angesehen. Und da steht Mime-Version vor allen anderen Mime-spezifischen Headern. Wenn Du sagst, es geht, glaube ich es und es gibt trotzdem wenig, das mich weniger interessiert - naja, die 10000ste universelle Template-Klasse vielleicht

            Kommentar


            • #21
              Ich denke, das hat einfach den ordnenden Charakter. Ebenso wie ich meine CSS-Eigenschaften alphabetisch sortiere, steht dort der Header an erster Stelle.
              Es würde mich wundern, wenn es hier eine Rolle spielen würde, da Header sonst keine feste Reihenfolge haben.
              Aber da ich mir das RFC natürlich nicht Zeile für Zeile durchgelesen habe, kann ich natürlich etwas überlesen haben...
              Also mich interessiert es schon in sofern, dass ich nicht gerne auf Dauer solche Sachen falsch mache. Ich käme mir vor wie ein Tabellenlayouter, der fest davon überzeugt ist, das Richtige zu tun.

              Wenn ich mir die Mails hier durchsehe, die ich im Postfach habe, sind schon ein paar dabei, die z.B. einen Content-Type-Header vor dem MIME-Version-Header haben (was natürlich noch längst heißt, dass es richtig ist).
              Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

              Kommentar


              • #22
                Da sage ich in Richting cuep nur: Verwende SwiftMailer und solche Sachen können Dir so egal sein wie sonst nur etwas

                Die Begeisterung für eigene Mail-, Template-, String-Klassen (bzw ohne Klassen alles wie ein echter Mann mit dem blanken Eisen coden) konnte ich noch nie nachvollziehen. Ok, bei Parsern und Compilern kann man mich kriegen ....aber das ist ein anderes Thema

                Kommentar


                • #23
                  Nee, also mit Klassen muss schon sein. Wo kämen wir hin, wenn mail() der einzige Weg wäre?
                  Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                  Kommentar


                  • #24
                    Find da nix zur Order:
                    RFC 2045 - Multipurpose Internet Mail Extensions (MIME) Part One: Format of Internet Message Bodies
                    RFC 2046 - Multipurpose Internet Mail Extensions (MIME) Part Two: Media Types
                    --

                    „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
                    Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


                    --

                    Kommentar


                    • #25
                      Jap, dort habe ich auch nachgesehen und ebenfalls nichts gefunden. Da diese Header sich eigentlich nicht von ganz normalen HTTP-Headern unterscheiden, würde es mich auch wundern.
                      Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                      Kommentar


                      • #26
                        Ja, wie gesagt, kann gut sein. Ich hoffe trotzdem, dass cuep SwiftMailer verwendet und bereits fertig ist und sich nicht um das Hacken von Mails mit Stringfunktionen kümmern muss

                        Kommentar


                        • #27
                          Du bis ja sooooo faul!
                          Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                          Kommentar


                          • #28
                            Das hat nichts mit Faulheit zu tun.
                            Steck soviel Zeit und Arbeit rein in das Gebiet, auf dem Du exzellent sein kannst (oder willst). Aber verschwende keine Zeit auf mittelmäßigen oder schlechten Code - schon garnicht, wenn Du etwas anz anderes erreichen willst(will ich primär email Code schreiben oder Werbung/Passwörter/Benachrichtungen verschicken, zufällig per email). Und sorry, die Mehrheit der String-Concat-Mail-Unlesbar-Skripte ist einfach Schrott, kompletter Schrott. Funktioniert nicht, unwartbar, unerweiterbar, starr, Schrott eben.

                            Kommentar


                            • #29
                              Das war auch mehr ironisch gemeint.
                              Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                              Kommentar


                              • #30
                                Scho recht.
                                Aber jetzt habe ich mich schon warm geschrieben beim Thema "Bibliotheken ja|nein"

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X