Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sound in PHP einfügen

Einklappen

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sound in PHP einfügen

    Hallo,

    ich hoffe mal, daß mir hier jemand weiter helfen kann!

    Ich soll eine Website einer Discothek mit einem Hintergrundsound + Soundsteuerung (also Play, Pause und Lautstärke) ausstatten. Das Problem, daß ich dabei habe ist, daß der Programierer der Seite die Seite ohne Frames angelegt hat und auch nachträglich schlecht Frames einzufügen sind, da das mit dem Gesamtaufbau der Seite nicht so ganz hinhaut!
    Wenn ich aber hier ein Flash mit einem Sound einfüge wird der zwar auch beim laden der Seite wiedergegeben, startet aber bei jedem neuen anwählen eines Menüpunktes wieder von vorn, da sich die Seite dann immer komplett neu lädt!

    Hat jemand ne Idee oder nen Vorschlag?

    Hier mal der Link zu der Seite um die es geht: Tanzpalast

    Ich sag schon mal im Voraus Danke!


  • #2
    Hm... wo liegt genau das Problem, deine Hauptseite in zwei Frames aufzuteilen, wobei der eine Frame 100% des Bildschirmes einnimmt und die Seite anzeigt und der andere Frame für die Multimediasteuerung zuständig ist? Ich würde das vermutlich so lösen.

    Für das Einbinden von Multimediaplayern schau dir mal folgendes an:
    Synchronized Multimedia Integration Language - Wikipedia
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Das Problem läge darin, daß der Frame mit den 0% des Bildschirms dann die Steuerung also auch Pause, Stop und Lautstärke enthält! Wie soll denn da jemand an die Button rankommen?

      Kommentar


      • #4
        Nabend,

        wie wäre es mit einer ajax basierten Lösung? Sprich du aktuallisierst nur den Content neu.


        Ambience
        Ich gebe gerne ICQ-Support gegen ein kleines Endgelt.

        Kommentar


        • #5
          Naja, also ehrlich gesagt kann ich mit dem Aufwand die Site dann auch komplett neu strukturieren! Hatte eigentlich gehofft, daß ich da auch einfacher zum Ziel komme!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von N-Dee Beitrag anzeigen
            Naja, also ehrlich gesagt kann ich mit dem Aufwand die Site dann auch komplett neu strukturieren! Hatte eigentlich gehofft, daß ich da auch einfacher zum Ziel komme!
            Na, die lösung von Igäl ist doch für dein problem ganz gut. du schmeisst die sound ausgabe aus der aktuellen php-datei raus und legst dafür eine einzelne datei an.
            dann erstellst du eine html-datei namens index.html (http://www.trois-x.de/index.html existiert nicht) und lädst dort 2 frames, in den ersten (größe 0%, d.h. nicht sichtbar) lädst du die datei, die für den sound verantwortlich ist, in den 2ten frame die index.php. du solltest dann auch die rahmen der frames unsichtbar machen.
            wie Igäl scon sagte, wird beim neu laden der index.php (d.h. klick auf `nen link in der seite) nur der 2te frame neu geladen, die sounddatei in frame 1 läuft einfach weiter.

            wie du frames in html erzeugst: SELFHTML: HTML/XHTML / Frames / Framesets und Frames definieren

            Jedoch kannst du dann den sound nicht mehr steuern. holzhammer methode: du verzichtest auf die steuerung oder baust sie als statische Leiste in den ersten frame, denn du dann z.b. unten positionierst.
            Du könntest aber auch die steuerung in frame2 (index.php) lassen, müsstest aber z.b. bei klick auf "music off" beide frames neu laden, wo für du mit javascript arbeiten müsstest (siehe SELFHTML: JavaScript / Anwendungsbeispiele / Zwei Frames gleichzeitig ändern )

            Kommentar


            • #7
              wenn nicht mach einfach ein popup mit den player auf

              Kommentar


              • #8
                Keine sonderlich gute Idee im Zeitalter in dem jeder vernünftige Browser Popups blockt
                Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
                Mark Twain

                Kommentar

                Lädt...
                X