Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mysql organisation und Rechtesystem

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mysql organisation und Rechtesystem

    Moin, erstmal an alle

    Also, ich würde erstens gerne mal, ein par links zu guten Mysql Tutorials abgreifen, es sollten keine Anfänger Tutorials sein, also die Grundbegriffe habe ich schon drauf (hoffe ich ^^). Desweiteren wäre es nicht schlecht, wenn jemand ein Tut o.ä. kennt, das sich allgemein mit Datenbanken auseinandersetzt, in Bezug auf das möglichst, sinnvolle, Performence orientierte Anlegen von Datenbanken und wie man welche Daten am sinnvollsten Speichert.

    Und dann hätte ich noch die Frage wie baut man möglichst sinnvoll ein Rechtesystem auf ich habe mir bisher über 2 varianten einen Kopf gemacht:

    Einmal Rechte in ner DB speichern und dennen ids geben dann diese ids in der User table in ne spalte hauen

    Oder ein system wie es hier beschrieben wird, wobei da jetzt die Frage ist, knacke ich jehmals die 31 bit ab dennen PHP streikt oder eher nicht ... und ist es überhaupt sinnvoll soetwas zu verwenden, weil die Zahlen leztenendes ziemlich groß werden.

    Danke schonmal
    [URL="http://www.schmars-world.de/"]Mein Blog[/URL]


  • #2
    Zitat von SchmaR Beitrag anzeigen
    wobei da jetzt die Frage ist, knacke ich jehmals die 31 bit ab dennen PHP streikt oder eher nicht ... und ist es überhaupt sinnvoll soetwas zu verwenden, weil die Zahlen leztenendes ziemlich groß werden.
    Also die Zahlen sieht du ja gar nicht, weil dich hier nur die Bits interessieren.

    Und auf der dargestellten Ebene benötigt der Wert 0 genau so viel Platz wie 4294967295 (2^32-1), halt nur nicht bei der ASCII-Ausgabe (1 Stelle bzw 10 Stellen).

    Kommentar


    • #3
      Wenn du eine simple Rechte-Verwaltung baust, ist die Lösung mit boolescher Algebra sicherlich hilfreich.
      Wenn sie aber umfangreicher wird und evtl. nächst unbestimmt viele Rechte besitzen wird, wäre ein Rechte-System mit JOINs sicherlich sinnvoller, indem du einen eigenen Table für die Rechte erstellst und noch einen für die Kombinationen.
      Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Manko10
        noch einen für die Kombinationen.
        Bis dahin ist mir deine Atnwort klar, erklär mal bitte wie genau du das meinst ich bin manchmal schwer von Begriff.
        [URL="http://www.schmars-world.de/"]Mein Blog[/URL]

        Kommentar

        Lädt...
        X