Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

POST RAW übernehmen (curl url --data-binary "$data"

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • POST RAW übernehmen (curl url --data-binary "$data"

    Hi.

    Ich möchte Daten im RAW-Format auslesen.

    Mit viel mühe habe ich auf der Sender-Seite (eine NSLU nun mit OpenSlug) einen post-Befehl generieren können. Dieser soll ich regelmäßigen abständen eine Binärdatei auf meinen Webserver hochladen.

    Ich habe bereits die Veriable $_SERVER["CONTENT_LENGTH"] mit der entsprechenden Größe gefunden, doch die RAW-Daten finde ich leider nicht.

    Kann mir jm. einen richtigen Schupps in die richtige Richtung geben?
    Dateien in PHP abzufangen, war bis jetzt leider noch nie meine Stärke.

    Gruß

    shell-script:

    curl Webserverurl --data-binary "`cat /tmp/lgfile.tar.bz2`"


  • #2
    was spricht gegen ganz normalen ftp befehlen?
    Slava
    http://bituniverse.com

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Slava
      was spricht gegen ganz normalen ftp befehlen?
      Hi.

      Das habe ich mir bereits durchdacht.

      Was spricht dagegen:

      Nr. 1 - Ich müsste aufwendig einen Unsicheren FTP-Server aufsetzen.
      Nr. 2 - Mein Schnecke/NSLU kann leider nichts mit FTP-Befehlen anfangen. Es ist kein entsprechendes Paket vorhanden. Auch wput ist nicht möglich
      Nr. 3 - Die Datenübertragung via FTP ist unverschlüsselt. - Mit Curl und https-URL und POST das sicherer zu managen.
      Nr. 4 - Die gesendeten Daten möchte gleich vom PHP-Script auswerten und weiterverarbeiten.

      Außerdem würde es mich sehr interessieren, wie man das auf diese weise durchführen kann. :wink:


      Besten Gruß

      Kommentar


      • #4
        3h mit einigen englischen Manuals beschäftigt:

        curl Webserverurl -F upload=@/tmp/lgfile.tar.bz2

        So ist es nun erstmal gelöst.

        Mich würde nun aber noch interessieren, wie man evtl. eine (große) Variable (3-60kb) oder eine Datei anlegen zu müssen.

        Allerdings ist das kein direktes PHP-Thema mehr.

        Kommentar

        Lädt...
        X