Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CMS - wie ist das eigentlich aufgebaut?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CMS - wie ist das eigentlich aufgebaut?

    Guten Mittag , php-Gemeinde!
    Gestern kam mir die Idee,so als Übung mal ein ganz einfaches CMS zu programmieren.Nichts großes,halt nur ein kleines Ding,um das einfach mal ein bisschen näher kennen zu lernen!

    Ich habe noch nie ein CMS benutzt,und weiß daher nicht genau wie es aufgebaut ist.Deshalb habe ich ein paar Fragen:
    1) Wie oder Wo werden die einzelnen Seiten abgespeichert?Ich habe mal gehört das das auch in einer Datenbank geht....
    2) Wie kann der User die Seiten ändern? Nur Online über eine Seite mit einer <textarea></teaxtarea> oder in einem PHP Editor oder im ganz normalen Text-Editor von Windows?

    Nun,ich glabe das wären erst einmal so die Hauptfragen!

    Ich würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen!

    PS.: Ich hab auch schon gesucht,aber keine Antworten auf die Fragen gefunden die ich habe! Ein "richtiges" CMS erst einmal zu installieren,halte ich nicht für nötig,denn es gibt (hoffentlich) Leute die sich sicher gut mit CMS auskennen/selber schon einjmal welche Programmiert haben!

    Das ganze ört sich vllt etwas Egoistisch an,ist aber sicher nicht so gemeint!!

    mfg


  • #2
    Was spricht denn dagegen sich ein CMS zu installieren und dort ein bißchen zu schauen, wie es gelöst ist, welche Features möglich sind etc.?

    Das beantwortet sicher mehr Fragen als es User hier machen können.

    (diese Antwort ist übrigens ernst gemeint, auch wenn du sie nicht hören wolltest (nachlesen ist ja immer einfacher als selber herausfinden))

    Kommentar


    • #3
      Naja,ich glaube ich werde doch nicht drumrum kommen

      mfg

      Kommentar


      • #4
        Re: CMS - wie ist das eigentlich aufgebaut?

        Zitat von zwerg
        1) Wie oder Wo werden die einzelnen Seiten abgespeichert?Ich habe mal gehört das das auch in einer Datenbank geht....
        Welche Seiten denn überhaupt? Die neu angelegten? Ich würde mal vermuten es gibt eben ein Template System, in das die User-Eingaben eingefügt werden. Die User-Eingaben könnten dann in einer DB stehen.

        2) Wie kann der User die Seiten ändern? Nur Online über eine Seite mit einer <textarea></teaxtarea> oder in einem PHP Editor oder im ganz normalen Text-Editor von Windows?
        Also wenn der Anwender die Inhalte per PHP Editor ändern muss, ist das für mich kein CMS mehr. Es sollte schon über ein Formular online möglich sein.

        Wie gesagt, am Besten ist dir geholfen, wenn du dir mal eins installierst und anschaust, was so geht und wies umgesetzt wird.
        Soviel von mir, können sich natürlich gern noch andere CMS erfahrene User melden

        Kommentar


        • #5
          Wie gesagt,ich habe noch nie ein CMS beuntzt...wird sich aber jetzt ändern :wink:

          Kommentar


          • #6
            Hallo "zwerg".

            Mach dir erstmal klar, was genau du erreichen willst. Setze das möglichs tief an - erstaml und dann stelle (dir und uns) Fragen nach der Umsatzung.

            Zu deinen Fragen:
            In aller Regel verwenden CMS Datenbanken. Selten werden die "Seiten" auch direkt in Dateien geschrieben. Ganz gut ist es, sich erstmal über die Zusammenhänge oder Definitionen/Abgrenzungen zwischen Seiten, Inhalten etc. Gedanken zu machen. Da gibt es viele unterschiedliche Auffassungen. Für die meisten bedeutet "Seite" erstmal eben die sichtbare Seite im Browser bzw. der Quellcode dazu. In machen Anwendungen wird dann mit Seite quasi der Hauptinhalt betitlet und die Navigationselemente etc. sind dann irgendwie halt auch noch da. Das geht bis dahin, dass als Seite (vor allem in übergebenen Parametern) nicht mehr eine Seite gemeint ist, sondern eine Aktion, die der Benutzer ausführen will.

            Was also meinst du genau, wenn du Kontext eines Content-Magement-Systems fragst, wo die Seiten gespeichet werden?

            Zur zweiten Frage:
            In der Regel werden den Benutzern auf den Websites Editoren angeboten, die auf JavaScript beruhen. Mitunter sieht man da dann auch Editoren, mit denen man den Font frei wählen, Text unterstreichen und andere sinnlose Dinge machen kann! Ziel sollte es hier sein, einem Autor die Möglichkeit zu geben, Text- und Bildmaterial strukturiert einzugeben, so, dass es sich in das von den Graphikern gestaltetet Gesamtbild de Site einfügt. Dazu tun es eben JS-Editoren oder Textfelder, die mit einer einfachen Auszeichnungssprache gefüttert werden könne (siehe hier oder Wiki-Engines etc.).

            Viel Spaß.
            Basti

            Kommentar

            Lädt...
            X