Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] PHP4-Befehle in einer Datei mit Endung .php3

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] PHP4-Befehle in einer Datei mit Endung .php3

    Hallo,

    kann es sein, dass PHP4-Befehle in einer Datei mit Endung .php3
    einfach ignoriert bzw. falsch ausgeführt werden?

    Hab für einen Kunden etwas Einfaches programmiert, was bei mir
    problemlos läuft aber bei ihm nicht korrekt.


  • #2
    Mal beim Hoster nachfragen.
    Bei einigen ist es so.

    Kommentar


    • #3
      Wieso gleich den Hoster nerven?
      Einfach mal .php als Dateiendung nehmen. Wenn es dann besser geht, dann ist es so, wenn nicht.. jo dann halt nicht. Dann vielleicht doch den Hoster fragen.

      Kommentar


      • #4
        Hallo.

        Das ist Käse! Kein ISP dieser Welt wird zurz vor 2006 noch ein PHP3 auf seinen Servern installiert haben! PHP4 ist im Mai 2000 rausgekommen. Und, die Dateiendung ist PHP Wurscht. Es macht also keinen Unterschied, ob du PHP-Code in einer Datei mit der Endung .php, .php3, .inc, .irgendwas oder ohne Endung an den Interpreter schickst.

        Um dem nachzugehen, schreibe einfach mal ein phpinfo() in zwei Dateien, eine info.php und eine info.php3. Aber da wird dir sicherlich kein PHP 3 entgegengrinsen!

        Ich vermute eher, dass da eine ältere PHP4-Version läuft, die deinen Befehl noch nicht kennt.

        Basti

        Kommentar


        • #5
          Und, die Dateiendung ist PHP Wurscht
          Falsch, bei 1und1 z.B. ist das nicht Wurst.
          Bezüglich php und php3 ist es sicherlich egal, aber ab php4 nicht unbedingt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von CIX88
            Und, die Dateiendung ist PHP Wurscht
            Bezüglich php und php3 ist es sicherlich egal, aber ab php4 nicht unbedingt.
            Warum nicht? Theoretisch lässt sich jede beliebige Dateiendung verwenden. Letztendlich ist das lediglich von der Konfiguration abhängig.

            Kommentar


            • #7
              Theoretisch
              Jo stimmt schon, bei mir ist das (abgesehn von php3) aber auch so.
              Da kann ich auch nichts daran ändern.
              Wenn ich z.B. *.php5 benutze, dann wird das ganze mit PHP5 ausgeführt, sonst mit PHP4.
              Ist ja möglich, dass es woanders ebendso bzw. ähnlich ist, und weil das nicht nicht 100%ig weis, ist der grobe Ausspruch - es sei Wurt - so ganz nicht richtig.
              Abgesehen davon, wird keiner mehr mit PHP3 arbeiten

              Kommentar


              • #8
                Hi.

                Ich hab das anders gemeint: PHP ist die Endung Wurscht. Es nimmt einfach die Datei, die ihm z.B. der Server übergibt und bearbeitet diese. Natürlich kannst du den Server so konfigurieren, dass er anhand irgendeiner Dateiendung irgendwas macht, aber PHP analysiert den Dateinamen nicht!

                Ich wollte sagen, dass eben entweder anhand der Endung php3 tatsächlich eine PHP3-Version verwendet wird, was aber so gut wie ausgeschlossen ist 1) und was sich leicht nachprufen lässt (phpinfo()). Oder, dass die Dateien genauso, wie .php-Dateien bei PHP4 oder PHP5 landen und in dem Fall ignoriert PHP nicht einfach irgendwelche Anweisungen oder führt diese anders aus, weil die Dateiendung .php3 wäre.

                Basti

                ---
                1) Das letzte Release ist, soweit ich sehe vom Oktober 2000 und welcher Hoster würde darin investieren, selbst PHP3-Patches zu schreiben, um sein System sicher zu halten, nur um seinen Kunden eine extrem verstaubte Skriptsprachen-Version anzubieten; Abgesehen davon meine ich, dass PHP4 abwärtskompatibel ist, oder nicht? (Wow, ein phpfriend.de-Posting mit Fußnote!)

                Kommentar

                Lädt...
                X