Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

while-schleife wird zu oft durchlaufen :(

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema while-schleife wird zu oft durchlaufen :(.

    while-schleife wird zu oft durchlaufen :(

    code ist

    $dz=fopen("eintraege.txt","r");
    while(feof($dz)==FALSE){
    $string=fgets($dz);
    echo $string."
    ";
    }
    fclose($dz);


    wenn die while-schleife jetz läuft, geht er die einmal zu oft durch, dadurch steht danach nichts mehr in $string...
    woran liegt das?

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    nimm mal ===
    Code:
    while(feof($dz)===false)
    oder
    Code:
    while(!feof($dz))

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    jo, einfach austricksen geht klar, aber wieso machte des überhaupt zu oft? >.<

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    dann macht man es halt so:

    Code:
    $dz=fopen("eintraege.txt","r"); 
    while(feof($dz)==FALSE){ 
    if(fgets($dz) != '') { 
    $string=fgets($dz); 
    echo $string."
    "; } 
    } 
    fclose($dz);
    somit hat man dann den letzten nicht leeren string!

    mfg
    DarkManX

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von burner.nst
    das wird wohl kaum das problem sein...
    sein problem ist soweit ich das richtig verstehe, dass er nach der while schleife noch auf $string zugreifen will
    genau genau '_'

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    das wird wohl kaum das problem sein...
    sein problem ist soweit ich das richtig verstehe, dass er nach der while schleife noch auf $string zugreifen will

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    mach doch einfach so:

    Code:
    $dz=fopen("eintraege.txt","r"); 
    while(feof($dz)==FALSE){ 
    $string=fgets($dz); 
    if($string != '') {
    echo $string."
    "; }
    } 
    fclose($dz);
    und dann hat's sich die sache...

    mfg
    DarkManX

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X