Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeitaufwandsschätzung für ein php-Plugin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeitaufwandsschätzung für ein php-Plugin

    Hallo.

    Als Schulprojekt gibt es eine Entwicklung eines php-Plugins für ne WordPress Webseite. Dazu müssen wir halt den Aufwand schätzen. Das wir jedoch keine Ahnung haben, wie aufwändig php für den Zweck ist (haben bisher nur Java und HTML gemacht), hoffe ich, dass uns hier jemand weiterhelfen kann.

    Es soll eine Tabelle sein, die von einem Kurs verschiedene Bereiche verwaltet. Zu dieser Tabelle kommt man über einen internen Bereich, wofür sich Personen anmelden müssen. Nun wieder zur Tabelle: Für einen Kurs ist eine gewisse Anzahl an Bereichen ("Unterkapitel") angegeben. In diese Bereiche sollen sich Personen nun eintragen können, wobei deren Kennung hinterlegt wird. Zusätzlich können sie auch noch den Inhalt eintragen. Als Zusatz soll es eine Meldung geben, wenn fast alle Bereiche für den Kurs belegt sind.

    Ich brauche wirklich keine genaue Schätzung. Es geht nur darum, eine grobe Ahnung zu haben, mit wievielen Stunden/Tagen/Wochen ungefähr zu rechnen ist.
    Danke


  • #2
    Das kann man unmöglich abschätzen, da wir nicht wissen, wie es um eure PHP-Kenntnisse bestellt ist und wie gut ihr euch in die Materie einarbeiten könnt. Das kann Tage, Wochen oder Monate dauern, das hängt ganz alleine von euch ab.
    Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware! Du darfst sie kostenlos nutzen, allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    Kommentar


    • #3
      Wie viele seid ihr denn die das umsetzen wollen?
      Ist der interne Bereich schon vorhanden oder müsst ihr auch noch den Login programmieren?
      Macht ihr das nur in der Schule oder eher nach der Schule / am Wochenende?

      Ohne Wordpress würde ich sagen, als Anfänger kann man eine Tabelle + Formulare + ein bisschen Auswertung recht locker in 2 Wochen basteln (je nach Motivation etc. bedeutend schneller). Ich weiß jetzt aber nicht, wie stressig es ist so etwas in Wordpress reinzupacken.
      Relax, you're doing fine.
      RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Stay fit

      Kommentar


      • #4
        Zitat von VPh Beitrag anzeigen
        Wie viele seid ihr denn die das umsetzen wollen?
        Ist der interne Bereich schon vorhanden oder müsst ihr auch noch den Login programmieren?
        Macht ihr das nur in der Schule oder eher nach der Schule / am Wochenende?

        Ohne Wordpress würde ich sagen, als Anfänger kann man eine Tabelle + Formulare + ein bisschen Auswertung recht locker in 2 Wochen basteln (je nach Motivation etc. bedeutend schneller). Ich weiß jetzt aber nicht, wie stressig es ist so etwas in Wordpress reinzupacken.
        Danke für deine Schätzung!

        Wir sind zu zweit und es stehen uns insgesamt pro Schulwoche 6 Stunden im Unterricht zur Verfügung, was einem Schultag entspricht. Der interne Bereich sowie die Login-Funktion ist noch nicht vorhanden.

        Das integrieren in Wordpress, sag ich mal, ist jetzt nicht so relevant. Hauptsache das Plugin und die Funktionen passen.

        Kommentar


        • #5
          Kurs, Unterkapitel, Teilnehmer mit Accounts, Benachritigungen an (??) wenn fast voll

          Für mich ist das mehr als eine Tabelle.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von tomBuilder Beitrag anzeigen
            Kurs, Unterkapitel, Teilnehmer mit Accounts, Benachritigungen an (??) wenn fast voll

            Für mich ist das mehr als eine Tabelle.
            Richtig. Der Kurs besteht aus Unterkapiteln (die Einteilung eines Kurses). Benachrichtigung soll allgemein aufploppen, wenn sich jemand den Kurs, wenn er schon ziemlich voll ist, anschaut.

            Kommentar

            Lädt...
            X