Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] mehrfachregistrierung verhindern

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] mehrfachregistrierung verhindern

    Hallo,
    ich wollte mal wissen wie man eigentlich wirksam verhindern kann,dass sich eine Person mehrfach bei einem webportal anmeldet um z.B. gratis-Angebote für Neu-Angemeldete abzustauben?
    Ip-Adresse kann sich ja ändern oder man geht über nen proxy rein.
    Und den eingescannten Perso zu verlangen ist ja dann wohl auch ne Nummer zu umständlich und abschreckend...mir fällt da nichts sinnvolles ein und ich hab im i-net auch nichts brauchbares dazu gefunden...


  • #2
    Ganz kurz: Gar nicht! Wenn ich will, kann ich Cookies löschen und mich erneut registrieren. Und auch die IP kann ich über nen Proxy ändern.

    Kommentar


    • #3
      Ich prüfe nur ob die Email schon existiert. Der Rest ist mir egal. Ob sich jetzt einmal jemand mit einer anderen Email anmeldet nur um 10% billiger ein Produkt zu kaufen oder was auch immer, ist mir der Aufwand nicht wert. Und wenn man da noch anderes überprüft, weiss nicht ob dann die Benutzerfreundlichkeit darunter leidet.

      Köntest natürlich noch zusätzlich die Versandadresse oder Rechnungsadresse prüfen. Aber wie schon gesagt ...

      Kommentar


      • #4
        Gar nicht.
        Auf technischer Ebene könntest du eben die Personaldaten überprüfen, festlegen, dass das Angebot nur einmal pro Haushalt gültig ist.
        Aber spätestens wenn jemand zu seinem Nachbarn geht und sagt 'kannst du mal...?' hast du verloren.
        Relax, you're doing fine.
        RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Dateien in der DB?

        Kommentar


        • #5
          Postident?

          Achso, ist wohl auch zu aufwändig. Aber so ist das bei Identverfahren halt, frag mal die NSA... So rein technisch, online, innerhalb der Website: garnicht.
          You know, my wife sometimes looks at me strangely. „Duncan“, she says, „there's more to life than Solaris“. Frankly, it's like she speaks another language. I mean, the words make sense individually, but put them together and it's complete nonsense.

          Kommentar


          • #6
            kommt sehr darauf an, wie sehr du deine User belasten möchtest, gibt ja in Deutschland auch einen elekronischen Perso, weiß aber genau wie das abläuft, wurde nur gefragt, ob ich sowas haben will beim letzten, aber noch nie gebraucht.
            Fatal Error: Windows wird gestartet

            Wie administriert man ein Netzwerk: Beispiel

            Kommentar


            • #7
              Kommt drauf an was du abspeicherst oder abspeichern willst. Wenn Bankdaten dabei sind kann man ja das prüfen, normalerweise hat man denke ich ja nicht so viele Konten, es sei denn man ist ne Firma oder so..
              Personalausweis wäre zwar eindeutig, aber selbst wenn man verschlüsselt abspeichern würde, würde sich wohl jeder zweite denken: Ne, das mach ich nicht mit. Von daher kann man höchstens versuchen, Rechner möglichst genau wieder zu erkennen. Über Canvas, GeoIP, Anschlusskennung, Abfrage von Browser-Daten, Email.. Wird zwar auch nicht immer gern gesehen beim Benutzer, ist aber besser als Perso-Abfrage. Wobei man da klar sagen muss, dass in dem Fall alles manipulierbar ist.

              Kommentar


              • #8
                Genau, jetzt bin ich in nem internetcaffee, möchte mich anmelden, und bekomm ne Fehlermeldung, dass der Rechner gesperrt ist, weil sich schon ne andere Person mit diesem Rechner angemeldet hat

                Um welches bonussystem geht es denn?
                Beliebige internetwährung?
                Dann benötigt man als Nutzer dort ein Konto, bei Gutschrift einfach fremdID speichern, an die keine zweite Bonuszahlungen getätigt werden kann.

                Kommentar


                • #9
                  nein,es geht nur um die anmeldung(registrierung),also nicht der login,da kannst du dich mit so vielen browsern und pcs einloggen wie du willst,mit dem damit verbundenen datenverlust,den aber nur du oder menschen,die dein passwort kennen verursachen können...

                  mhh ich hab jetzt gelesen,dass für jedes paypal-konto ein eigenes bankkonto benötigt wird,das dürfte wohl reichen,da der aufwand für bankkonto+paypalkonto+email schon zu hoch sein dürfte im verhältnis zum nutzen...

                  weiß jemand wie man sozusagen ein paypal konto-nachweisen kann,also der nutzer müsste ja quasi seine Paypal-ID hinterlegen und beweisen können,dass er der inhaber des kontos ist.(ich hab keine ahnung von paypal,weil ich das selbst bisher auch nie genutzt habe)

                  Kommentar


                  • #10
                    Und was machst du mit Personen, die kein Paypal haben?

                    Kommentar


                    • #11
                      Und was machst du, wenn eine Person zwar ein Paypal-Konto aber zu einem Konto mehrere Emailadressen hat, die mit dem Konto verbunden sind?

                      Kommentar


                      • #12
                        keine ahnung,ich dachte man hat nur eine email pro paypal-konto..aber gibt es da nicht irgendsowas wie ne Art Authenthifiszierung,wo sich der nutzer bei Paypal einloggt und Paypal bestätigt mir dann,dass der nutzer tatsächlich der Kontoinhaber ist?

                        Kommentar


                        • #13
                          Meine Güte, was für einen unglaublichen Vorteil hat man denn, wenn man sich bei Dir anmeldet? Ich käme im Leben nicht auf die Idee, jemand Fremden bzw. einer unbekannten Website, auch nur irgendwelche Informationen zu Dingen wie meinem Paypal-Konto zu geben.

                          Und ich kann mich nicht erinnern, Paypal mein Einverständnis gegeben zu haben, meine Daten für irgendwelche Authentifizierungssysteme gegeben zu haben. Und selbst wenn, würden die sich das gut bezahlen lassen.

                          Schmink Dir die Idee mit dieser extremen Restriktion besser ab. Vielleicht überschätzt Du auch den Wert Deines Vorteils.

                          Kommentar


                          • #14
                            naja,wieso ich will ja garkeine kontoinfos von dem nutzer sondern nur quasi ein true von paypal,das besagt,dass diese person inhaber des angegebenen kontos ist..

                            nunja,ich brauche diesen nachweis schon irgendwie,weil es ist so,dass bei mir verschiedene "funktionen" angeboten werden,die man kostenlos x minuten testen kann.Wenn sich jetzt jedoch jemand einfach unter einem anderen pseudonym anmeldet kann derjenige wieder alles x minuten testen und muss so nie was bezahlen für eigentlich kostenpflichtige "funktionen"..

                            Kommentar


                            • #15
                              Schalte doch bestimmte Funktionen erst nach Zahlung frei,
                              Z.b. Die wichtigsten.

                              Oder zum testen würde ja ein "Demo-Account" reichen, der z.b. 1x täglich resetet wird. Reicht, um das Angebot zu testen, wem das zusagt, kann sich anmelden, und zahlt gerne für die Leistung, die er bekommt.

                              Ganz ohne gratisangebote, die eh nur unzählige wo-gibt's-was-umsonst-User anlocken, die dir eh meistens nichts bringen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X