Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Simulator mit sehr vielen Variablen bauen, wie verliert man nicht den Überblick?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Simulator mit sehr vielen Variablen bauen, wie verliert man nicht den Überblick?

    Hallo,

    mir geht es darum, einen recht großen Simulator zu bauen. Der User soll dafür auf Seite A Werte eingeben können und auf Seite B Werte eingeben können.
    Das Problem: Jede Seite wird von bis zu 35 Variablen, die sich auch gegenseitig beeinflussen, definiert. Nicht jede Variable muss aber vergeben sein.

    Das ganze zu Programmieren ist jetzt vermutlich nichtmal sooo das Problem, da die Beziehungen zwischen dem ganzen recht einfach sind und es desshalb vermutlich ein gigantisches if-if-if-if-if... cluster wird.

    Die frage die ich mir nun Stelle: Gibt es Technicken um bei soetwas nicht die Übersicht zu verlieren und alles richtig zu verschachteln?
    Das Problem ist: ein Fehler würde mir vermutlich selber so nicht auffallen weil ich die Resultate nicht kenne. Ich darf mir also keine Fehler erlauben.

    LG


  • #2
    Wenn ich dich richtig verstehe, versuchst du Prozesse abzubilden und fragst, wie du das möglichst fehlerfrei hinbekommst.

    Ich würde mir die Prozesse aufzeichnen auf einem Blatt (Bzw. wenn umfangreich und eventuell mehrere Blätter, das mit einem Tool tun wie OmniGraffle (Mac, einfach großartig! (Beispiel)) oder ArgoUML (Windows & Mac, free) o.Ä.)

    Und ich mir unsicher werde weil sehr sehr umfangreich, würde ich darüber nachdenken ob es Sinn macht, die Verbindungsgeraden zwischen zwei Abhängigkeiten von schwarz auf grün ändern nach der Programmierung, um sichtbar zu machen, dass das einprogrammiert ist.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von LuciaCFK Beitrag anzeigen
      Das Problem ist: ein Fehler würde mir vermutlich selber so nicht auffallen weil ich die Resultate nicht kenne. Ich darf mir also keine Fehler erlauben.
      Abgesehen davon das du die Ergebnisse bei guter Softwareentwicklung z.B. für Tests brauchst, ist es absolut unrealistisch zu glauben das du fehlerfreien Code schreibst.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von LuciaCFK Beitrag anzeigen
        Das Problem ist: ein Fehler würde mir vermutlich selber so nicht auffallen weil ich die Resultate nicht kenne. Ich darf mir also keine Fehler erlauben.
        Ich glaube gewisse Fehler würden auch dir sehr schnell auffallen
        Gruß,
        SebTM

        Kommentar


        • #5
          PHP-Code:
          <?php

          echo 'Hello world!';
          wird das erste und letzte sein, das du fehlerfrei programmierst.
          [URL="https://gitter.im/php-de/chat?utm_source=share-link&utm_medium=link&utm_campaign=share-link"]PHP.de Gitter.im Chat[/URL] - [URL="https://raindrop.io/user/32178"]Meine öffentlichen Bookmarks[/URL] ← Ich habe dir geholfen ? [B][URL="https://www.amazon.de/gp/wishlist/348FHGUZWTNL0"]Beschenk mich[/URL][/B].

          Kommentar


          • #6
            Wenn du das Programm etwas genauer erklären würdest, könnte man sich auch mal Gedanken machen.

            Für mich hört sich das nach Jonglieren mit Arrays an.

            Zitat von tr0y Beitrag anzeigen
            PHP-Code:
            <?php

            echo 'Hello world!';
            wird das erste und letzte sein, das du fehlerfrei programmierst.
            Endtag "?>" vergessen

            Kommentar


            • #7
              "?>" soll manchen Coding-Standards nach weggelassen werden, wenn die Datei nur PHP enthält.
              z.B. https://github.com/php-fig/fig-stand...style-guide.md

              Und von php.net: http://php.net/basic-syntax.instruction-separation
              Hinweis:

              Der schließende Tag eines PHP-Blocks am Ende einer Datei ist optional, und in einigen Fällen ist das Weglassen hilfreich, wenn Sie include oder require verwenden, so dass ungewollte Whitespaces nicht am Ende einer Datei auftreten und Sie noch im Stande sind, später weitere Header an die Response hinzuzufügen. Es ist ebenfalls praktisch, wenn Sie Output Buffering verwenden und keine ungewollten Whitespaces am Ende eines durch die eingebundenen Dateien erzeugten Parts sehen wollen.
              edit:
              Relax, you're doing fine.
              RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Dateien in der DB?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von makobi Beitrag anzeigen
                Endtag "?>" vergessen
                Nö. Schau dir mal hier Abgrenzung von Anweisungen
                den Hinweis an!

                Edit: Mist, immer drängeln sich diese jungen Leute vor..
                PHP-Klassen auf github

                Kommentar


                • #9
                  Oh, ok, Gut zu wissen.

                  Danke euch für die Hinweise! Man lernt nie aus.

                  tr0y, ich nehme alles zurück!

                  Kommentar


                  • #10
                    Sind diese 35 denn grundverschieden, oder gibt es nicht gemeinsamkeiten, sodass man zum Bespiel mit arrays oder sowas rechnen kann?
                    Fatal Error: Windows wird gestartet

                    Wie administriert man ein Netzwerk: Beispiel

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X