Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Inhalt einer Div mit fester ID nachträglich ändern

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shalec
    hat ein Thema erstellt Inhalt einer Div mit fester ID nachträglich ändern.

    Inhalt einer Div mit fester ID nachträglich ändern

    Hallo,
    ich überlege schon eine Weile, ob es seitens php möglich ist, einer <div> an einer hinteren Stelle über die ID Inhalt zuzuweisen.

    Da ich knapp 300 Iterationen in der Erzeugungsschleife habe, und die Inhalte id-spezifisch erfolgen, kann ich hier keine Abfragen implementieren ohne die Performance zu killen.

    Meine Idee geht daher zunächst wie folgt:

    Schleife zum erzeugen der Inhalte:
    jeder Inhalt ist in einem <div> Container und trägt eine eindeutige ID.

    Nun habe ich mir überlegt in der Erzeugung der <div> an einer Stelle eine Variable ausgeben zu lassen, falls sie existiert: Also

    PHP-Code:
    if (isset($variable_1)) {
       echo 
    $variable_1;

    Dann würde ich vor der Erzeugung der <div> eine Datei einfügen
    PHP-Code:
    include_once './pfad/inhalte.php'
    Darin deklariere ich dann die Einträge
    PHP-Code:
    $variable_1 = include_once './pfad/subpfad/variable_1.php'
    Und die Seite enthält dann die notwendigen Informationen.

    Kann dies so funktionieren? Gibt es irgendwelche Probleme? Existiert ein Weg - ohne Java - dies eleganter zu lösen, aber gleichermaßen Flexibel zu sein? [Die 'Variablen.php' werden dann über ein Formular und einer Datenbank befüllt]

    Viele Grüße und vielen Dank für die Kritik vorweg

  • Shalec
    antwortet
    Zitat von monolith Beitrag anzeigen
    In dem Fall passt das aber gar nicht.
    Habe ich nun auch festgestellt. Zukünftig achte ich mehr auf die Vollständigkeit

    Einen Kommentar schreiben:


  • monolith
    antwortet
    Mit Java meinte ich vorhin JS ^^' Hatte Kontextgebunden eine wohl wichtige Endung fallen lassen, wie es in der Mathematik sehr häufig gerne gemacht wird-wenn klar ist, worum es geht (oder wenn es so sein sollte, laut dem Dozenten..)
    In dem Fall passt das aber gar nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nameless97
    antwortet
    Freut mich, dass du eine Lösung für dich gefunden hast.
    Allerdings sei dazu gesagt, dass man das so einfach nicht macht.
    Zitat von Shalec Beitrag anzeigen

    Damit ich nicht jeden Tag abfragen muss "Bist du ein Event"
    Ich befürchte, dass genauso aber funktioniert.

    Für jedes "Event" eine eigene PHP Datei zu kreieren ist mehr als unvorteilhaft.
    Zudem sieht das ganze sehr redundant und statisch aus, deine dynamische Variable ist keine dynamische Variable sondern einfach eine Variable deren Namen du syntaktisch etwas umständlich ausgedrückt hast.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Shalec
    antwortet
    Hallo allerseits,

    also das Problem ist: Ich konstruiere einen Kalender. Jeweils pro Halbjahr werden alle Tage mit Datum und Wochentag ausgegeben. Zusätzlich werden Ferien, Feiertage und Wochenenden markiert.
    Weiter kann der Nutzer einen Termin eingeben und eine Beschreibung dazu hinterlegen (Wie auch den Namen des Events). Diese Information soll dann ausschließlich an dem Tag hinterlegt werden, an dem dieses Event geplant ist.

    Damit ich nicht jeden Tag abfragen muss "Bist du ein Event" (hier exponenzieren sich die Loops) hatte ich mir gedachte, ich hinterlege an dieser Stelle eine dynamische Variable mit dem Pfad zur Datei, in der die Beschreibung steht. Ich hatte mir nun überlegt, dass ich den Kalender ohne Datenbank auskommen lasse.

    Ich hätte gerne etwas Code freigegeben, aber es ist zu viel. Das will sich sicher niemand durchlesen.

    Ich habe das nun wie folgt gelöst. In dem Kalender Feld lasse ich eine Variable ausgeben, falls sie vorhanden ist:

    Ein Eintrag in kalender.php; die erste Zeile geschieht bei mir wesentlich früher im Kontext.
    PHP-Code:
    include_once('./Kalender/event.php');
    <
    div class="Wochentage-Div">
       if (isset(${
    'Dezember-6'})){ //dynamische Variable
        
    include_once ${'Dezember-6'};
       }
    </
    div
    event.php
    PHP-Code:
    <?php 
    // setzen des Pfads zum Ordner, der die Downloads enthält
    $pfad './Kalender/event/'//Pfad zu den Events
    $event scandir($pfad);
    foreach(
    $event as $datei){
        
    $dateiinfo pathinfo($pfad'/' $datei '/');
        
    /* Folgende Variablen stehen nach pathinfo zur Verfügung
         * $dateiinfo['filename']     = Dateiname ohne Dateiendung  *erst mit PHP 5.2
         * $dateiinfo['dirname']     = Verzeichnisname
         * $dateiinfo['extension']     = Dateityp -/endung
         * $dateiinfo['basename']     = voller Dateiname mit Dateiendung
         */

        
    if ($datei != "." && $datei != ".."  && $datei != "_notes") {
            ${
    $dateiinfo['filename']}= $pfad $dateiinfo['basename']; //dynamisch
        
    };
    };
    ?>
    Dezember-6.php
    PHP-Code:
    Nikolaus 

    Wie auch immer, ich kann in der Dezember-6.php jeden beliebigen Inhalt abspeichern und es wird dargestellt. Der nächste Schritt ist nun nur noch die Dateiverwaltung (löschen alter Einträge, editieren, dauerhaft belassen,...).

    Vlt. greife ich dann doch wieder auf eine Datenbank zu. Muss mich aber erstmal mit den Möglichkeiten von php belesen

    Vielen Dank für die schnellen Antworten - ich hoffe inständig, dass mein Code-Schnipsel hier funktioniert, bei mir läuft es nun, wie gewünscht.
    Probleme sehe ich selber darin, dass möglicherweise Events verschiedener Jahre überlagert werden, wenn sie am selben Speicherort stehen. Dafür habe ich aber auch schon eine Lösung parat

    Viele Grüße,
    Shalec

    PS.: Ich komme nicht aus dem Bereich des Programmierens. Also nicht tatsächlich. Ich studiere Mathematik und hatte bis zum Beginn der Semesterferien keinen Plan von HTML, PHP, JS, CSS, MySQL
    Mit Java meinte ich vorhin JS ^^' Hatte Kontextgebunden eine wohl wichtige Endung fallen lassen, wie es in der Mathematik sehr häufig gerne gemacht wird-wenn klar ist, worum es geht (oder wenn es so sein sollte, laut dem Dozenten..)

    Einen Kommentar schreiben:


  • jspit
    antwortet
    Zitat von lstegelitz Beitrag anzeigen
    PHP-Code:
    $variable_1 = include_once './pfad/subpfad/variable_1.php'
    Da kommt nicht raus, was du denkst (denke ich).
    Denke ich auch. Kann aber funktionieren, hängt davon ab, was in variable_1.php drin steht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lstegelitz
    antwortet
    PHP-Code:
    $variable_1 = include_once './pfad/subpfad/variable_1.php'
    Da kommt nicht raus, was du denkst (denke ich).

    Deine Problembeschreibung ist auch sehr schwer zu verstehen, die Codebeispiele nichtssagend, schon alleine weil die Begrifflichkeiten m.M.n. falsch verwendet werden.

    Da ich knapp 300 Iterationen in der Erzeugungsschleife habe, und die Inhalte id-spezifisch erfolgen, kann ich hier keine Abfragen implementieren ohne die Performance zu killen.
    Was heisst das? Das du 300 unterschiedliche (CSS) Layouts für 300 unterschiedliche Arten von Inhalt hast?

    Zitat von nameless97 Beitrag anzeigen
    Ich habe ehrlich gesagt nicht so genau verstanden, was du vor hast
    So gehts mir auch

    Einen Kommentar schreiben:


  • jspit
    antwortet
    Anstelle mit echo alles sofort auszugeben können HTML-Konstrukte auch in (String)Variablen oder Arrays gespeichert werden. Dort kannst du diese nach Wunsch modifizieren, bevor diese dann ausgegeben werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nameless97
    antwortet
    Ich habe ehrlich gesagt nicht so genau verstanden, was du vor hast, aber es hört sich nicht sehr praktisch an.

    Im übrigen sollte der Server auch komplexe Abfragen bei 300 Iterationen aushalten. Das ist nämlich nicht viel.

    Und wie kommst du auf Java?
    Meinst du vielleicht JavaScript?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X