Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie geht das Richtig?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie geht das Richtig?

    Hallo,
    ich habe hier mal was zusammengestückelt ^^
    Das funktoniert, sieht aber schrecklich aus vom Code her und total unübersichtlich. Wie macht ihr Profis das? Geht das in einer SQL Abfrage und irgendwie schöner? Das z.B. oben php ist und unten html oder so

    Code


  • #3
    Geben wir noch ein zwei Hints:
    - als Basis: verwende eine Templatibg-Engine
    Als Fortsetzung:
    - setze ein bekanntes Framework ein, das zwingt dich meist zu strukturieren
    - arbeite nach MVC (oder ähnlichem)
    GitHub.com - ChrisAndChris - RowMapper und QueryBuilder für MySQL-Datenbanken

    Kommentar


    • #4
      Du nutzt doch schon Variablen um HTML abzulegen. Warum ziehst du das nicht konsequent durch? Am Ende deines Scriptes ist dann nur ein einziges echo $html; notwendig.
      Dies als Tipp wenn du die Brötchen etwas kleiner backen möchtst, sonst siehe #3.
      PHP-Klassen auf github

      Kommentar


      • #5
        Zitat von ChristianK Beitrag anzeigen
        Geben wir noch ein zwei Hints:
        - als Basis: verwende eine Templatibg-Engine
        Als Fortsetzung:
        - setze ein bekanntes Framework ein, das zwingt dich meist zu strukturieren
        - arbeite nach MVC (oder ähnlichem)
        Naja, hier mit einer Templating Engine zu arbeiten oder gar noch ein Framework reinzubringen wäre doch wohl wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen!
        Die verwendeten Werkzeuge sollten schon irgendwo im Verhältnis zum Nutzen stehen.

        Kommentar


        • #6
          Zitat von mistermint Beitrag anzeigen
          Naja, hier mit einer Templating Engine zu arbeiten oder gar noch ein Framework reinzubringen wäre doch wohl wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen!
          Die verwendeten Werkzeuge sollten schon irgendwo im Verhältnis zum Nutzen stehen.
          Ja so sehe ich das auch. Die Theorie EVA ist ja schön und gut. Das mit dem in den Variablen ablegen und zum Schluss Ausgeben das krieg ich noch hin. Aber wie ist das mit den beiden Abfragen. Kann man die in eine machen?
          Wenn ich den ganzen html code immer in Variablen schreibe ist mein Syntaxhervorhebung weg bzw. die ganzen Vorzüge einer IDE. Dann kommt man sich vor als würde man wieder den Text Editor benutzen.

          Vielleicht gibts ja für meine Wünsche gar keine Lösung ^^ Vielleicht muss ich meine Ansprüche zurückfahren

          Kommentar


          • #7
            Ich stimme dir (mistermint) da im Grundsatz zu. Doch um mit Templates zu arbeiten muß ich nicht schwere Geschütze auffahren, das geht auch mit minimalen Aufwand:
            TinyTemplate - PHP form class
            PHP-Klassen auf github

            Kommentar


            • #8
              Zitat von jspit Beitrag anzeigen
              Ich stimme dir (mistermint) da im Grundsatz zu. Doch um mit Templates zu arbeiten muß ich nicht schwere Geschütze auffahren, das geht auch mit minimalen Aufwand:
              TinyTemplate - PHP form class
              Wo genau hat er dadurch in diesem Fall einen Vorteil?

              Kommentar


              • #9
                Zitat von jspit Beitrag anzeigen
                Du nutzt doch schon Variablen um HTML abzulegen. Warum ziehst du das nicht konsequent durch? Am Ende deines Scriptes ist dann nur ein einziges echo $html; notwendig.
                Das bringt was? Ob er nun echo oder $html .= schreibt macht keinen Unterscheid. Verarbeitung und Ausgabe bleiben gemischt.

                Zitat von mistermint Beitrag anzeigen
                Wo genau hat er dadurch in diesem Fall einen Vorteil?
                Zwangsweise separierung der Verarbeitung und Ausgabe...

                Zitat von VVoLv3r!n3 Beitrag anzeigen
                Aber wie ist das mit den beiden Abfragen. Kann man die in eine machen?
                Schau dir doch mal an was du da machst. Der äußere Query liefert die selben Daten wie der Innere, nur in einer anderen Form. Du kannst dir also den äußeren Query sparen und dir die Daten aus dem anderen Query holen. Wird damit aber nicht zwangsläufig übersichtlicher, in deinem Fall wahrscheinlich eher unübersichtlicher.

                PS: es ist sehr ineffizient sich alle Daten von der Datenbank zu holen und die dann Clientseitig zu filtern.

                Das
                PHP-Code:
                if ($zeile1->EmfangerNach == $zeile->EmfangerNach && $zeile1->EmfangerVor == $zeile->EmfangerVor) { 
                gehöhrt ins WHERE.

                Kommentar


                • #10
                  ok das ist doch schon mal ein Anfang, das mit der Where kann ich versuchen zu machen.

                  Kommentar


                  • #11
                    Zitat von mistermint Beitrag anzeigen
                    Wo genau hat er dadurch in diesem Fall einen Vorteil?
                    Er kann den ganzen HTML-Kram auslagern oder auch Teile davon (z.B. die Tabelle) und verbessert so die Übersichtlichkeit. Wenn er möchte kann er sogar alle SQL-Anweisungen in eine Datei auslagern.

                    Zitat von erc Beitrag anzeigen
                    Das bringt was? Ob er nun echo oder $html .= schreibt macht keinen Unterscheid. Verarbeitung und Ausgabe bleiben gemischt.
                    Sehe ich nicht ganz so. Habe deshalb auch von Variablen (Mehrzahl) gesprochen.
                    Mit echo müssen die Anweisungen in der Reihenfolge im Code vorliegen, wie es nunmal der Aufbau einer HTML-Seite vorschreibt.
                    Bei der Nutzung von Variablen habe ich mehrere Fragmente, die erst zur Ausgabe in der benötigten Reihenfolge zusammengebaut werden.
                    PHP-Klassen auf github

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X