Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Textumbruch bei Microsoft Explorer mittels CSS?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema Textumbruch bei Microsoft Explorer mittels CSS?.

    Textumbruch bei Microsoft Explorer mittels CSS?

    Folgendes Beispiel mit Erklärung habe ich von SELFHTML
    Code:
    <html><head><title>white-space</title>
    <style type="text/css">
    #editor      { white-space:pre; }
    #langezeile  { white-space:nowrap; }
    </style>
    </head><body bgcolor="#FFFFFF" text="#000000">
    
    <p id="editor">
    Der Absatz, den Sie gerade lesen,
       wurde mit als predefiniert definiert.
          Zeilenumbr&uuml;che sollten dabei so interpretiert
               werden, wie sie im Editor eingegeben wurden.</p>
    
    <p id="langezeile">Der Absatz, den Sie gerade lesen, darf nicht
    umgebrochen werden. Es sollte kein automatischer Zeilenumbruch erfolgen. Bei
    diesem l&auml;ngeren Text m&uuml;ssen Sie vermutlich quer scrollen, um alles zu lesen.</p>
    
    </body></html>
    Code:
    Erläuterung:
    Mit white-space: können Sie das Verhalten für den Zeilenumbruch festlegen. Folgende Angaben sind möglich:
    
    normal = automatischer Zeilenumbruch (wie bei allen HTML-Tags außer <pre> und <nowrap>).
    pre = Zeilenumbruch wie im Editor eingegeben (so wie bei <pre>...<pre>).
    nowrap = Kein automatischer Zeilenumbruch, Umbruch möglich durch entsprechende HTML-Tags.
    
    
    Beachten Sie:
    Diese Angabe gehört zur CSS-Version 2.0. Der MS Internet Explorer interpretiert nur den Wert nowrap, nicht den Wert pre. Netscape 4.x interpretiert den Wert pre, nicht aber nowrap. Erst Netscape 6.x beherrscht alle Angaben.
    Der Microsoft Explorer kennt also den Wert "pre" nicht und daher sind die obigen Zeilen in meinem Browser(MS-Explorer) nicht so aktiv, wie sie sein sollten d.h. beim ersten Absatz fehlen die zusätzlichen Leerzeichen und die Zeilenumbrüche und er wird wie eine komplete Zeile ausgegeben.

    Kann man den MS-Explorer nicht irgendwie anders zwingen, die Zeilenumbrüche/Leerzeichen irgendwie zu fressen, damit die Zeilen korrekt angezeigt werden? Ohne
    oder ähnliche HTML-Codierungen beim jeweiligen Text einzubauen!

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ups,

    Entschuldigung,
    ich hatte das durcheinander geschmissen. Vielen Dank für die Aufklärung!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Bei selfHTML wurde gesagt, dass der IE den css-Befehl pre nicht interpretiert. Nicht <pre>, also als HTML-Element. Das ist ein Unterschied.
    mfg RudiS

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ashergul
    antwortet
    hmm ich weiß nur, dass pre immer gefunzt hat beim netscape gabs mal ne version bei der gings ned

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Jepp, so funktionert es doch:
    Code:
    <pre>
    Hilfe
    	wenn dieses funktioniert
    		dann stimmt die Erklärung nicht,
    				also dann stimmt obige Erklärung dann doch nicht
    					da dort ja steht, das "pre" nicht vom MS-Explorer akzeptiert
    ..   ...   ___ ....    ....   								wird!
    </pre>
    Eigenartig, oder ? In der Erklärung bei SELF-HTML steht doch, das "pre" nicht vom MS-Explorer interpretiert wird. Haben das wohl geändert, richtig?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ashergul
    antwortet
    Code:
    <pre> text
    text 
          text </pre>

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X