Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Java: mathematisches Problem

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Java: mathematisches Problem

    Hallo, danke für's Vorbeischauen.

    Ich habe einen Wert von, z.B., 8543. Dieser Wert gibt Sekunden wieder.

    In einem Textfeld will ich mir aber nicht die Sekunden ausgeben, sondern eine Angabe wie "xx hours, xx minutes, xx seconds".

    Wie kann ich mit Java den großen Sekundenwert in diese Angaben umrechnen? Übrigens, der große Sekundenwert wird im Sekundenrhytmus aktualisiert und stellt einen ablaufenden Countdown dar.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Sven
    sigpic
    Vielen Dank für Eure Zeit, Absicht, Mühe und für Eure Ideen. Grüße,
    Sven


  • #2
    Ist zwar für PHP, aber die Berechnung ist identisch: http://php-faq.de/q/q-datum-intervall.html

    Kommentar


    • #3
      Hmm, ich habe es mir angeschaut, aber ganz ehrlich, ich habe große Schwierigkeiten, dies in Java umzusetzen. Einfach deswegen, weil ich den PHP-Code nicht verstehe.

      Würde es Dir was ausmachen, wennich Dich darum bitte, den Code als Java-Version zu schreiben? Ich glaube, daß würde mir am meisten helfen.

      Vielen Dank, Xabbuh,

      Sven
      sigpic
      Vielen Dank für Eure Zeit, Absicht, Mühe und für Eure Ideen. Grüße,
      Sven

      Kommentar


      • #4
        Java oder JavaScript .. hier darf man sich ja nie so wirklich sicher sein.
        privater Blog

        Kommentar


        • #5
          Zitat von SvenLittkowski
          Würde es Dir was ausmachen, wennich Dich darum bitte, den Code als Java-Version zu schreiben? Ich glaube, daß würde mir am meisten helfen.
          Am meisten würde dir weiterhelfen, wenn du die Rechnung verstehst. In dem Beispiel wird nichts weiter gemacht, als das vorhandene Datum, welches als UNIX-Timestamp vorliegt (Sekunden seit dem 1.1.1970), durch 86400 zu teilen (Anzahl Sekunden, die ein Tag hat). Das Ergebnis ist die Anzahl der Tage. Und nach diesem Schema lässt sich für den Rest der Rechnung das Ganze auch auf Stunden, Minuten und Sekunden herunterbrechen.

          Und schlussendlich bleibt dann natürlich auch noch die Frage, ob du jetzt von Java oder JavaScript redest.

          Kommentar


          • #6
            Was ich zuerst versucht hatte war dies (klappte aber nicht):

            PHP-Code:
              $TimeCurrent=time(now);
              
            $TimePast=$TimeCurrent-$_SESSION["When"];
              
            $TimeRemaining=((24*60)*60)-$TimePast;
              
            $Seconds="<input name=\"clock\" size=\"2\" value=\"10\" type=\"text\" ".
                       
            "style=\"border: 0px none ; background: transparent; width: 90px; height: 10px; font-size: 8px; font-weight: bold;\">\n";
              echo(
            $Seconds); 
            sowie in JavaScript:

            Code:
            <script language="JavaScript">
             var start=new Date();
             var Stunde=0;
             var Minute=0;
             var Sekunde=0;
             var Rest=0;
             start=Date.parse(start)/1000;
             var counts=".$TimeRemaining.";
             function CountDown()
             {
              var now=new Date();
              now=Date.parse(now)/1000;
              var x=parseInt(counts-(now-start),10);
              if(document.all) { document.all.clock.value=x; }
              if(x>0)
              {
               timerID=setTimeout("CountDown()",100);
               Rest=x;
               Stunde=Math.round(Rest/60);
               Rest=Rest-(60*Stunde);
               Minute=Math.round(Rest/60);
               Rest=Rest-(60*Minute);
               Sekunde=Rest;
               document.all.clock.value=Stunde+"h "+Minute+"m "+Sekunde+"s";
              }
              else
              {
               document.all.clock.value="Session has expired!";
              }
             }
             window.setTimeout('CountDown()',100);
            </script>
            Wenn man Stunde um Stunde daran sitzt, sieht man irgendie die Fehler nicht mehr. So geht es mir jedenfalls. Mit diesem Code versuchte ich, saubere Angaben für Stunden, Minuten und Sekunden zu bekommen. Haut so aber nicht hin.

            Sven
            sigpic
            Vielen Dank für Eure Zeit, Absicht, Mühe und für Eure Ideen. Grüße,
            Sven

            Kommentar

            Lädt...
            X