Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

True Typ Fonts auf Webseite

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • True Typ Fonts auf Webseite

    Hi,

    ich habe eine Shcriftart die heißt: Kahless2p.ttf

    die packe ich jetzt in meinen ordner Design. Wie kann ich jetzt auf meiner Webseite damit schreiben.
    reicht es wenn cih es so mache:

    <span style="font-family:design/kalhless2p.ttf;">dasfsadf</span>

    oder wie genau muss ich das machen


  • #2
    am besten gar nicht.
    Klick mich


    Kommentar


    • #3
      super das hilft mir nicht weiter

      Kommentar


      • #4
        Schreib ins Stylesheet:

        Code:
        .kahless {
            /* So heißt die Schrift nämlich tatsächlich. */
            font-family:  'Kahless Pro'; 
        }
        Und dann kannst du nur hoffen, daß dein Besucher diese Schrift installiert hat. Wenn nicht, nimmt der Browser die normale Schrift, die sich der Besucher eingestellt hat.
        Es gibt keine sichere Möglichkeit, deinen Besuchern den Download einer Schrift aufzuzwingen, was – auch ohne die ganzen rechtlichen Implikationen – eigentlich ganz gut ist: Manche Schriften sind viele MB groß, und manche Leute haben tatsählich noch ein 56k-Modem…
        Ausnahme ist der Internet-Explorer, in dem man das aber einstellen muß. Suche dazu nach »@font-face«.

        Gruß
        Thomas

        Kommentar


        • #5
          Zitat von malte
          super das hilft mir nicht weiter
          aber den besuchern der seite...
          Klick mich


          Kommentar


          • #6
            Zitat von toscho
            Schreib ins Stylesheet:

            Code:
            .kahless {
                /* So heißt die Schrift nämlich tatsächlich. */
                font-family:  'Kahless Pro'; 
            }
            Und dann kannst du nur hoffen, daß dein Besucher diese Schrift installiert hat. Wenn nicht, nimmt der Browser die normale Schrift, die sich der Besucher eingestellt hat.
            Es gibt keine sichere Möglichkeit, deinen Besuchern den Download einer Schrift aufzuzwingen, was – auch ohne die ganzen rechtlichen Implikationen – eigentlich ganz gut ist: Manche Schriften sind viele MB groß, und manche Leute haben tatsählich noch ein 56k-Modem…
            Ausnahme ist der Internet-Explorer, in dem man das aber einstellen muß. Suche dazu nach »@font-face«.

            Gruß
            Thomas
            Auf jeden Fall alternativen angeben! Aber die Schriftart hat eh keiner... also wozu?

            Kommentar


            • #7
              http://de.selfhtml.org/inter/downloadschriftarten.htm

              Aber benutz doch besser die Standarts

              Kommentar


              • #8
                Alternativen braucht man nicht anzugeben. Da ohnehin niemand eine ähnliche Schrift haben wird (diese ist sehr ausgefallen), nimmt der Browser dann eben die Schrift, die sich der Leser voreingestellt hat. Dazu muß man gar nichts weiter tun.
                Was mich immer nervt, sind Autoren, die planlos eine exotische Schrift und ein »Arial, sans-serif« dahinter schreiben. Ich will im Zweifelsfall meine »Georgia« sehen, nicht diesen Müll. Man denke also gründlich nach, ehe man dem Leser mit überflüssigen Angaben in die Suppe spuckt…

                Gruß
                Thomas

                Kommentar


                • #9
                  Nun ja für den IE gibts zumindest ja noch die Möglichkeit "Weft"!

                  Über Sinn und Unsinn dieser Möglichkeit enthalte ich mich mal! Für Firefox und co geht das aber ned!!!


                  Steht aber alles Haarklein in dem schon geposteten Link!

                  Kommentar


                  • #10
                    Alternativ Webseiet als Grafik mit dieser Schriftart erstellen

                    Nee, also mal ehrlich jetzt, als Überschrift könntest Du ja ggf ne Grafik einbinden, mehr aber auch nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das geht auch mit Text, sieht nur unschön aus und blockiert Funktionen wie das kopieren. Kann aber auch hilfreich sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde empfehlen dynamische Grafik zu erzeugen. Um den Traffic aber nicht schon im Vorraus lahm zu legen, sollten es zusammengesetzte Grafikelemente sein. So ist gewährleistet, dass die Grafiken nur 1 mal geladen werden und an entspechender Stelle wiederholt werden.

                        z.b.

                        Text nicht als Wort komplett in Grafik umwandeln sonder ein Zeichensatz erstellen aus den dann T,e,x,t entnommen wird. Sollten die Buchstaben in langen Texten wieder vorkommen, werden diese nicht nochmal geladen. Es werden also max. Alle erstellten Zeichen 1 mal geladen.

                        Darüberhinaus sollte man ein Skript z.B. in PHP erstellen, dass das Handling der Darstellung übernimt , z.B. als Funktion .

                        Der Aufwand ist sicher etwas höher, aber es gibt keine browserübergreifenden Konflikte in der Darstellung. Ein weiterer Vorteil, es können alle Schriftarten grenzenlos verwendet werden.

                        weiterführende Informationen anschauen:

                        - PHP - Grafikfunktion
                        http://www.selfphpfriend.de/funktion...onen/index.php

                        Kommentar


                        • #13
                          Dann ergänze deine Empfehlung doch bitte um Hinweise dazu, wie man dem Leser dann noch eine lesbare Schriftvergrößerung ermöglicht, und wie Suchmaschinen diese Texte erkennen sollen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Oh tut mir leid

                            Dann muss man eben den Text für Suchmaschienen anders Anbieten, z.B. an hand der IP oder dem IP-Muster. Sollte kein Problem sein.
                            Ausserdem kann man dynamische Grafiken und im besonderen Text voll von 0- max zoomen bzw. skalieren. Alles kein Problem nur eine Frage des Aufwandes den man betreiben will. Ich sehr da überhaupt keine Probleme.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich sehe da sehr wohl Probleme:
                              • Wer Suchmaschinen anderen Inhalt anbietet als normalen Lesern, der betreibt »Cloaking« und wird früher oder später komplett aus dem Index ausgeschlossen.
                              • Außer Opera und K-Meleon kann kein Browser Grafiken einfach so skalieren. Und selbst da sehen diese Grafiken dann oft verzerrt aus und leiden enorm an Lesbarkeit.

                              Fazit: Grafiken können niemals Text ersetzen. Wer das tut, schadet sich und seinen Lesern.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X