Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PostgreSQL 12 Beta 1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PostgreSQL 12 Beta 1

    https://www.postgresql.org/about/news/1943/
    PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services


  • #2
    ole ole ole
    You know, my wife sometimes looks at me strangely. „Duncan“, she says, „there's more to life than Solaris“. Frankly, it's like she speaks another language. I mean, the words make sense individually, but put them together and it's complete nonsense.

    Kommentar


    • #3
      Wenn man jede neue Betaversion von MariaDB hier Kundtun würde, wäre der Aufschrei vermutlich gross, so bleibt es wohl mal wieder als unterschwellige Werbung für ein freies DBMS stehen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von protestix Beitrag anzeigen
        Wenn man jede neue Betaversion von MariaDB hier Kundtun würde, ..
        Gibt's davon so viele?
        Egal, könnte meinetwegen genauso gepostet werden. Ist ja hier kein Kloster oder sowas, wo es um Enthaltsamkeit und soweiter geht. Ach doch, Erleuchtung ist hier natürlich angesagt.

        Wer grad ein neues Projekt anfängt, kann so einen Hinweis auf die neuen Features (und vielleicht gleich das ganze System) doch prima in seine Entwicklung einbeziehen.
        Bei Generated Columns fehlt mir z.B. grad die Phantasie, wo man das brauchen könnte.
        Der ist der Bereich Performance/Index schon spannender.

        Ansonsten ist es ja nicht irgendeine Beta, PG folgt seit Jahren festen Zyklen. Man kann also ausrechnen (oder Nachschlagen), wann das als Release kommt. Das hat Profi Niveau (unter anderem).

        Also warum so grantig?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Perry Staltic Beitrag anzeigen

          Wer grad ein neues Projekt anfängt, kann so einen Hinweis auf die neuen Features (und vielleicht gleich das ganze System) doch prima in seine Entwicklung einbeziehen.
          Ack. Dafür war es gemacht.

          Bei Generated Columns fehlt mir z.B. grad die Phantasie, wo man das brauchen könnte.
          https://www.depesz.com/2019/04/17/wa...rated-columns/

          Der ist der Bereich Performance/Index schon spannender.
          Da hat sich insbesondere, aber nicht nur, bei partitioned tables was getan. Aber auch bei Indexen. Und bei user-defined Statistiken.
          REINDEX ohne blocking. Indexe mit INCLUDE erweitert, weniger WAL bei der Indexerstellung. Inlined WITH-Abfragen - oft als Performance-Falle gesehen.
          Plugable Table Storage Interface: das ist ein allererster Schritt, da kommt demnächst noch sehr viel, was darauf aufbaut. Stay tuned!
          Was in den Release-Notes fehlt ist u.a., daß man nun auch sehen kann, wie weit ein CREATE INDEX ist: https://www.postgresql.org/docs/12/p...reporting.html

          Ansonsten ist es ja nicht irgendeine Beta, PG folgt seit Jahren festen Zyklen. Man kann also ausrechnen (oder Nachschlagen), wann das als Release kommt. Das hat Profi Niveau (unter anderem).
          Danke


          Andreas
          PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services

          Kommentar


          • #6
            Danke auch für die Infos.

            Das erklärt, was geht, aber nicht wirklich den Einsatzzweck. Ich mein, generated column (values müsste man ja wohl ergänzen), das klingt nicht nur nach Denormalisierung oder? Es ist Denormalisierung.
            Find ich erstmal interessant, dass "in der Ecke" Features gebaut werden. Und schon die Erklärung für Generated Columns nennt eine Alternative, die m.E. viel naheliegender ist, nämlich Views. Die bieten sich m.E. sowieso für alles mögliche an und für berechnete Spalten sind sie quasi ein Selbstläufer.
            Das Feature hinterlässt bei mir so etwas das Gefühl, ich hab irgendwas nicht verstanden.

            Aber egal, es ging ja hier nicht um Sinn und Zweck einzelner Features.
            Hier gibt's als erste Anlaufstelle Versionsinfos, falls man auf brandneue Features angewiesen und kontinuierliche Weiterentwicklung und Bugfixing angewiesen ist:
            https://www.postgresql.org/support/versioning/

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Perry Staltic Beitrag anzeigen
              Und schon die Erklärung für Generated Columns nennt eine Alternative, die m.E. viel naheliegender ist, nämlich Views. Die bieten sich m.E. sowieso für alles mögliche an und für berechnete Spalten sind sie quasi ein Selbstläufer.
              Das Feature hinterlässt bei mir so etwas das Gefühl, ich hab irgendwas nicht verstanden.
              Sicher, ich tendiere auch eher zu einem VIEW bzw. das bei der Abfrage zu berechnen, aber eben diese Berechnung kann auch mal aufwändiger sein. In dem Falle erkauft man sich bessere Performance durch Redundanz.
              PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services

              Kommentar


              • #8
                Gibt es in anderen DBMS schon seit Jahren und nennt sich z.B. bei Microsoft "Computed Columns"
                https://docs.microsoft.com/en-us/sql...ql-server-2017

                Hab ich aber auch noch nie benutzen müssen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Meister1900 Beitrag anzeigen
                  Gibt es in anderen DBMS schon seit Jahren und nennt sich z.B. bei Microsoft "Computed Columns"
                  https://docs.microsoft.com/en-us/sql...ql-server-2017
                  Wobei man fairerweise sagen muss, dass bei MSSQL ohne Computed Columns z.B. ein vernünftiges Arbeiten mit JSON nicht möglich wäre. Hier hat wieder PostgreSQL die Nase vorne. Aber wie so oft, es gibt nicht das beste Werkzeug, sondern nur das passende Werkzeug.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X