Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

mysql_connect schützen

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mysql_connect schützen

    Hallo zusammen,

    ich bin dabei eine webseite mit html und php zu schreiben.
    es soll auch eine datenbank eingebunden werden.
    meine frage ist, ob es möglich ist das man die mysql_connect "schreibgeschützt" machen kann.
    also ich habe vor die datein der seite an 2 kollegen weiter zu geben. es soll aber so sein das sie sich "identifizieren" müssen per login. die datenbank soll zentral auf meinem server liegen und es soll verhindert werden das sie sich eine datenbank auf ihrem server zu machen und dann einfach die connection ändern um das ganze zu umgehen.
    wenn ich also den benutzernamen sperre sollen sie auch nichts mehr mit der seite anfangen können

    hoffe ihr versteht was ich meine und hoffe ihr könnt mir helfen.

    gruß fighter


  • #2
    Keine Chance.. du gibst ihnen das Script, das ist reiner Text, den sie nach belieben verändern können.

    (edit: Verschlüsselung des Scripts mithilfe eines Obfuscators... bringt aber wieder andere Probleme mit sich)
    Über 90% aller Gewaltverbrechen passieren innerhalb von 24 Stunden nach dem Konsum von Brot.

    Kommentar


    • #3
      erstmal danke für die schnelle antwort. also würds nur was bringen den quellcode so sehr zu "verwursten" das da keiner mehr durchblickt und kein bock hat da zu suchen.

      wie funktioniert das ganze denn bei der seite plex (wenn die jemand kennt)
      dort ist es so das man sich anmeldet und auf seine daten zugreifen kann aber nur lokal da der port geperrt ist. wenn man sich den premium holt ist er auch von außen ereichbar da dann der port freigeschaltet wird.

      Kommentar


      • #4
        also würds nur was bringen den quellcode so sehr zu "verwursten" das da keiner mehr durchblickt und kein bock hat da zu suchen.
        Nicht mit etwas selbstgemachtem... es ist zu einfach, in Text die richtigen Daten zu finden.

        dort ist es so das man sich anmeldet und auf seine daten zugreifen kann aber nur lokal da der port geperrt ist. wenn man sich den premium holt ist er auch von außen ereichbar da dann der port freigeschaltet wird.
        Vermutlich über Firewall Regeln (Port wird geblockt)
        Über 90% aller Gewaltverbrechen passieren innerhalb von 24 Stunden nach dem Konsum von Brot.

        Kommentar


        • #5
          Die original mysql-Erweiterung ist veraltet (mysql_*-Funktionen) und wird in den kommenden Versionen aus PHP entfernt. Aktuell wirft sie schon E_DEPRECATED-Fehler bei einer Verbindung zur Datenbank. Des Weiteren stehen dir sehr viele tolle Features von mysql mit diesen Funktionen nicht zur Verfügung! Weiterführende Links:
          Choosing an API
          Warum man mysql* generell nicht (mehr) nutzen sollte.
          Wie man von mysql* auf PDO umsteigt
          Wissenswertes zum Thema SQL-Injection
          Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

          Kommentar


          • #6
            dann ist das wohl was anderes. weil bei der seite die seite selber und die db auf deren server liegt die daten liegen aber auf meinem(bilder etc.) und deren server komuniziert dann irgendwie mit meinem. aber glaube das wird erstens zu hoch für mich und zweitens ist das dann keine datenbankfrage mehr.

            trotzdem danke für die hilfe

            Kommentar


            • #7
              Doch doch, man kann Datenbankabfragen auch übers Netz schicken. Ist sogar bei größeren, datenlastigeren Projekten üblich, Datenbank und Webserver zur Lastverteilung zu trennen (jedoch im gleichen Subnetz zu belassen).
              Bilder und Dateien können ebenfalls über ein Content Delivery Network, CDN, ausgelagert werden. Das ist dann echtes externes Hosting.
              Über 90% aller Gewaltverbrechen passieren innerhalb von 24 Stunden nach dem Konsum von Brot.

              Kommentar

              Lädt...
              X