Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] Daten in mysql table einfügen

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] Daten in mysql table einfügen

    PHP-Code:
    "INSERT INTO kunden (Benutzername, Passwort, Vorname, Nachname, E-Mail, Wohnort, plz, Strasse, MitgliedSeit) VALUES 
                            ('"
    .$_GET["name"]."','".$_GET['passwort']."','"
                            
    $_GET['vorname']."','"$_GET['nachname'] ."','".$_GET['mail']."','".$_GET['ort']."','".$_GET['plz']."','".$_GET['str']."',".$time.")"
    Das funktioniert irgendwie nicht. Vielleicht hab ich irgendwo ein Hochkomma vergessen aber ich komm gerade nicht drauf. Alles bis auf das letzte (also $time) sind varchars.
    Für eine Antwort danke ich schonmal im Voraus.


  • #2
    Wie bereits im anderen Thread, bei $time fehlen die Hochkommas.

    EDIT: Eventuell liegt es auch daran das ein Feld leer ist, bzw $time nicht im DB-Format YYYY-mm-dd übergeben wird.
    - Laravel

    Kommentar


    • #3
      Aha ich möchte aber auch gern das ein Feld leer sein darf.
      Er soll sich nämlich Registrieren können und ein paar Daten sind nicht nötig.
      Soll ich da für die nötigen und für die unnötigen jeweils eine eigene Tabelle machen?

      Kommentar


      • #4
        Dann gib sie einfach nicht an

        also z.B

        PHP-Code:
        INSERT INTO tabelle (usernamepasswortregistriertam
        und eben nur die Felder auswählen die wirklich gefüllt werden
        - Laravel

        Kommentar


        • #5
          Ja aber wenn man das macht dann werden die einfach nicht reingespeichert. Die Daten sollen ja trotzdem drin sein auch wenn ihr Wert "" ist. Weil wenn er sie angiebt dann sollen sie ja reingespeichert werden

          Kommentar


          • #6
            Dann kannst du dass z.B. über ein isset zusammen setzen, oder auf empty prüfen, hab dir mal unten in beiden Varianten aufgeschrieben, solltest dich aber für eine entscheiden und ich glaube empty wäre hier die bessere Variante:

            PHP-Code:

            $query 
            "INSERT INTO tabelle (";
            if(isset(
            $username))
            {
                
            $query .= "username, ";
            }
            if(isset(
            $passwort))
            {
                
            $query .= "passwort, ";
            }

            $query substr($query0, -2);

            $query .= ") VALUES (";
            if(!empty(
            $username))
            {
                
            $query .= "'".$username."', ";
            }
            if(!empty(
            $passwort))
            {
                
            $query .= "'".$passwort."', ";
            }

            $query substr($query0, -2);

            $query .= ")"
            Also machst du nichts anderes als prüfen ob der Wer gesetzt wurde und wenn es so ist setzt du so entsprechend die Bedingung zusammen. Alternativ kannst du auch die Standardwerte auf "" setzten, dann wird, wenn ich nicht falsch liege, auch richtig eingetragen.

            Also prüfen ob gesetzt und wenn nicht einfach den Wert auf "" setzten. Und sollte das nicht klappen einfach mal den Wert auf " " setzten.
            - Laravel

            Kommentar


            • #7
              Danke. An das habe ich gar nicht gedacht. Man kann die ja auch nacheinander anhängen. Danke nochmal!!

              Kommentar


              • #8
                Kein Problem
                - Laravel

                Kommentar


                • #9
                  aber eine Frage hab ich noch. Was macht das $query= substr($query,0,-2)??

                  Kommentar


                  • #10
                    Das schneidet hinten die letzten zwei Zeichen ab also das Komma und das Leerzeichen sonst würde da stehen:

                    PHP-Code:

                    $query 
                    = ... (feld, ) VALUES ('$variable', ) 
                    Und das funktioniert nicht
                    - Laravel

                    Kommentar


                    • #11
                      Ah ok. Habs mir schon gedacht nur das 0 und -2 hat mich verwirrt

                      Kommentar


                      • #12
                        Hat es mich anfangs auch
                        - Laravel

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X