Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RECS CMS - Ragonsoft.com (opensource)

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Bin ein fan von globals, nun nein sind nicht unsicher
    Programmiert man objektorientiert, wirkt die Verwendung von gloabl der Kapselung entgegen - dadurch erschwerst Du die Wartbarkeit von Software. Zudem kann es in größeren Projekten auch für Verwirrung sorgen.

    Ist Genrell prozedual (mein stil). Gibt nur 1-2 OO-Stellen an den es aber auch Sinn macht.
    Schlechter Stil. Wieso? -> schlechte Wart- & Erweiterbarkeit.

    man kann jeden x-beliebigen php-code einbinden. Im Gegensatz zu aktuell bekannten CMS wird hier nichts verlangt.
    Was Du unter "verlangen" verstehst, nennt man API und ist nichts Negatives.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von WebRex Beitrag anzeigen
      kann es in größeren Projekten auch für Verwirrung sorgen.
      Nur wenn der ganze code durchtränkt ist mit globalen, hier sind es 2-3 Werte.
      aber du hast recht ich müsste diese globalen besser bennen. natürlich sollen sie überall in jeder unterfunktion ansprechbar sein, ohne dass ich diese werte jeder funktion übergeben muss, oder in der funktion von innenheraus "holen".

      Was Du unter "verlangen" verstehst, nennt man API und ist nichts Negatives.
      Da hast du recht. Aber, Entwicker, die plugins erstellen werden keine lust haben, alles anzugleichen. Jede API/CMS funktioniert wieder anders.

      Heute ist dieses aktuell morgen jenes. -> zudem soll bestehende Software möglichst integriert werden können, ohne Anpassungen. (naja sagen höchstens titel und eine beschreibung für das plugin) das doch viel vorteilhafter.
      www.scriptforums.com - Foren für Skripts
      www.ragonvote.net - Kostenlose Umfragen
      www.ragonsoft.com - PHP und Android Apps (z. B. Knoten Video Guide)

      Kommentar


      • #18
        habe nix gegen Kritik und Hinweise. Nur das "ich der hirsch, das nur murks und herzinfarkt usw"-Gehabe.
        Nee - So war's wirklich nicht gemeint. Es ist halt so, dass in den Foren häufig Leute sind, die es nicht schnallen, wenn man nicht Klartext redet Ich finde es schon gut, dass Du Dich damit auseinander setzt und nicht wie viele andere gleich beleidigt bist

        Die Stelle wegen den metatags? da wird einzig nur
        das cms unterscheidet "eigentlich" (bis auf 1-2 fehlerhafte stellen '<html>') nicht zwischen den Stilen. Idee ist es das das template-system frei wählbar ist, solange man die konvention einhält.
        index.php, navigation.php, msg.php, ...

        Bin ein fan von globals, nun nein sind nicht unsicher du meinst bestimmt meine schnittstelle mit der ich die globals wieder zu lasse oder?
        Den ersten Satz verstehe ich nicht..
        In der navigation.php benutzt Du global en masse, system.php, im admin-Bereich..

        kann sein...
        Ist so - z. B. die ganzen ereg*-Funktionen

        - Vermischung von prozeduraler und objektorientierter Programmierung
        Ist Genrell prozedual (mein stil). Gibt nur 1-2 OO-Stellen an den es aber auch Sinn macht.
        Ist bei einem Projekt dieser Größenordnung aber insgesamt schlechter Stil (s. WebRex)

        stimmt nicht, wie beim Design ist auch hier alles offen.
        man kann jeden x-beliebigen php-code einbinden. Im Gegensatz zu aktuell bekannten CMS wird hier nichts verlangt.
        Ich meinte eher so was wie en Event- oder Plugin-System, mit dem man auch die vorhandene Funktionalität erweitern kann, ohne im Code Dinge ändern zu müssen (Wenn das doch geht, habe ich es nicht gefunden).

        Du musst wissen das ganze CMS enstand eignetlich aus einer tollen Lösung für die Navigation. Der Rest entstand drum herum.
        Das mag ja sein, ändert aber nichts am aktuellen Zustand

        Datenbank? Das CMS nutzt defintiv keine DB.
        functions.php

        oder blockieren andere Skripts usw.
        ?

        Der Grossteil an Daten könnte gerade so gut in statische HTML-files geschrieben werden.
        Das macht es aber auswändig, eine feine Granulierung der Inhalte und der Benutzerrechte zu implementieren - Aber gut, dass muss ja nicht sein, wenn die Prämisse Einfachheit ist.

        Auch will ich anderen nicht vorschreiben, sie müssen alles in Form XYZ in den ordner plugins legen, damit das CMS zurecht kommt.
        So was hat ja nichts mit Gängelung zu tun, sondern damit, dass eine einheitliche Struktur geschaffen wird.

        Nur wenn der ganze code durchtränkt ist mit globalen, hier sind es 2-3 Werte.
        Nee - Das ist eine prinzipielle Frage.

        Heute ist dieses aktuell morgen jenes.
        Daher musst Du dafür ja auch ein gut durchdachtes System haben, damit man das nicht alle paar Tage ändern muss

        Kommentar

        Lädt...
        X