Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Ziel sind 400 € monatlich.

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Ziel sind 400 € monatlich.

    Hi,
    bin frühberenteter Dipl.-Ing. (FH) ET/NT, der flott auf die 60 zugeht und sich am PC daheim total langweilt.
    Besagter Betrag ist mir abgabenfrei staatlich zugestanden.
    Dafür würde ich mich 1-2 Monate mal gerne einarbeiten, um viell. sogar etwas Taschengeld verdienen zu können.
    Was wäre von daheim aus darstellbar?
    Wer kennt sich bitte aus, geht das ohne Arbeitsvertrag, einfach durch Überweisungen als freiwilliges AnerkennungsHonorar?
    Genügt die Vorlage entsprechender Kontoeingänge beim Finanzamt?
    Beruflich war ich eine absolute GeringverdienerNiete, aber viell. reichts doch noch für dieses Einkommen.
    Als sinnvolle Freizeitbeschäftigung stelle ich mir die Einarbeitung in was sogar Weiterführendes vor, was dann evtl. zu ein paar € führt, die einem freiwillig ohne Vertrag zukommen.
    Bekommt man nix, wars halt nix wert - aber immerhin hätte ich dann was auf Erwerb Abstellendes getan.
    Es wäre nicht schlecht, weil dann Altersrücklagen nicht angetastet werden müßten.
    Immerhin wurde mir in 2008 ärztl. ein "sehr guter Allgemeinzustand" attestiert.
    Gottseidank bin ich nicht schizophren, wie das ein Politologe der Arbeitsbehörde gerne gehabt hätte, der mich schon vor 20 Jahren für bekloppt erklärte.
    War nie in PsychoBehandlung, nahm nie PsychoMedikamente - derartige Fachleute wollen mit mir nix zu tun haben.
    Geht mir ebenso.
    Die Arbeitsbehörde fuhr voll auf Psycho ab.
    Nix zu wollen, bin also remote - fernabgeschaltet.

    Viell. gibts auch Andere, die ähnlich da stehen und aus ihrer Freizeit was machen wollen.
    In letzter Zeit hab ich paarmal auf jobAngebote erfolglos reagiert, habe mich für 400 € beworben.
    Kann man ja verstehen, daß Nieten nicht gefragt sind.
    Viell. reichts aber für Taschengeld.
    Am Besten war ich in Mathe, dort nur 1en.
    Der Witz: dafür mußte ich nicht mal was lernen.
    Was da an die Tafel gekritzelt wurde, hat mir voll ausgereicht.
    Die Dipl.-Arbeit hat 3 Wochen + 1 Woche Schreibarbeit benötigt (gab auch nur ne 2 dafür).
    Die 8 Semester liefen nebenher, kaum der Rede wert, war meist gar nicht da.
    Einmal hatte ich ne 5, kam dann bei der Wiederholung mit 3 Tagen Lernarbeit auf ne 2.
    Das ist die einzige Zeit, wo ich fürs Studium intensiv was getan habe.
    Kann mich gut daran erinnern.
    Faulheit ist aller Laster Anfang.


  • #2
    Du brauchst immer einen Arbeitsvertrag, auch wenn es auf Minijobbasis läuft (400€). So eben mal was überweisen ist nicht!

    Und wenn du wirklich nen Job möchtest, dann solltest du nicht deine halbe Lebensgeschichte erzählen (die interessiert keinen) sondern besser erwähnen was du kannst und was du dir als Tätigkeitsbereich vorstellst. Kannst dir ja mal die anderen Jobgesuche hier anschauen.

    Und lass den Kram mit dem Psychologen weg, das schreckt eher nur ab. Und was du in Mathe in der Schule hattest oder wie lang du für deine Diplomarbeit gebraucht hast ist auch irrelevant. Was kannst du bieten ist die Frage!

    Kommentar


    • #3
      Hallo, willkommen im Forum

      Grundsätzlich ne feine Sache sich nebenher etwas dazuzuverdienen, allerdings tendiert dein Beitrag etwas in Richtung Rechtsberatung ("illegal ohne Rechnung?"), die wir hier nicht geben können und dürfen. Insofern bitte ich, diesen Teil deiner Frage nicht weiter zuverfolgen, andernfalls muss ich schließen.

      Was kannst du denn bereits, was interessiert dich? Was hindert dich daran eine Steuernummer beim Finanzamt zu beantragen (oder einfach mal hinzugehen, das Finanzamt hat ja eine Auskunftspflicht) und auf Rechnung zu arbeiten? Bei 400 EUR im Monat fallen ja sowieso kaum bis garkeine Steuern an und selbst wenn, bleibt trotzdem ein Plus und hoffentlich etwas Spass bei der Arbeit.
      "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

      Kommentar


      • #4
        Oh, pardon, illegal liegt mir nicht.
        Mir ist völlig unbekannt, wie sowas - natürlich völlig legal - laufen könnte.
        Bis zu dem Betrag darf ich was verdienen, wurde mir erklärt.
        Da liegt nahe, den PC dazu herzunehmen.
        Aber wie, davon habe ich keine Ahnung, ebensowenig (zumindest noch) von PHP, java und sonstwas.
        Will nur mal ausloten, ob der PC für irgendwas Sinn macht, vor dem ich sowieso laufend sitze.
        Mit javascript lassen sich gut html-Texte generieren und strukturiert darstellen, wozu sich auch wsh (windows script host) eignet.
        Das hat mich überrascht, weswegen ich mal zum Spaß ein FreizeitResultat vorlege.
        Freizeit.zip
        Keine Ahnung, ob ich das vertiefen sollte, ob ich mir PHP aneignen soll.

        Früher gings um Fortran und um C, auch um hardware, z.B. bei Siemens, Philips, Cap Gemini, Schaeffler und Ericsson.
        Ist schon länger her, war - allerdings nicht nur bei mir - reichlich erfolglos, weswegen ichs einstellte.

        Geht ja hier um Freizeit, es bitte also nicht allzu eng sehen.
        Wie in einer Kneipe, wo man gepflegt fachsimpelt.

        Irgendwie sollte man ja wohl mit dem PC was anfangen können.
        Das ist mir nur noch reichlich schleierhaft.

        Kommentar


        • #5
          Früher gings um Fortran und um C, auch um hardware, z.B. bei Siemens, Philips, Cap Gemini, Schaeffler und Ericsson.
          Ist schon länger her, war - allerings nicht nur bei mir - reichlich erfolglos, weswegen ichs einstellte.
          Ich kenne Dich nicht, aber wenn Dir Programmierung keinen Spaß macht, würde ich Dir auch vom Webbereich abraten.
          --

          „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
          Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


          --

          Kommentar


          • #6
            nikosch, spaßig wars schon etwas, brachte aber nicht nur mir nix ein.
            Da ist mir per browser javascript untergekommen, was Spaß macht, wie man hoffentlich sieht.
            Damit geht Textgenerierung recht abwechslungsreich.
            Wenn man sich total langweilt, ist das eine nette Abwechslung.
            Will nicht verrosten und dazu den PC nutzen.
            Für Faule wie mich ist js eine wahre Freude, viell. auch PHP, wer weiss?
            Mit Mathe hatte ich beruflich leider nie zu tun.
            Bin auf der Suche, auch das mit PC-Aktivitäten zu verquicken, falls sichs anbietet.

            Kommentar


            • #7
              Irgendwie scheint Dir ein bisschen "Feuer" zu fehlen. Du schreibst zwar viel, was Dir nicht liegt, keine Spaß macht oder nichts einbringt (Abgesehen von JS anscheinend).

              Du fragst nach Möglichkeiten, am PC Geld zu verdienen. Da Du - davon gehe ich mal aus - nicht zufällig in dieses Forum geschrieben hast, gibt es 2 Möglichkeiten:

              1. Du fängst an mit Sachen wie irgendwelchen Schrott versuchen zu verkaufen
              2. Webentwicklung - Hier solltest Du allerdings vielleicht erst mal die Materie lernen und dann schauen, wie man damit Geld verdienen kann..

              Was meinst Du mit "Textgenerierung"?
              Für Faule wie mich ist js eine wahre Freude, viell. auch PHP, wer weiss?
              Eher nicht - Auch nicht Javascript, wenn man es "ernsthaft" betreibt.

              So einfach nebenbei, ohne sich konsquent in etwas einzuarbeiten, wird es mit dem Geld verdienen am PC nicht.

              Mal ein Ratschlag nebenbei: Du hast eine extreme negative Art (Zumindest kommt das in Deinen Posts so rüber.). Vielleicht solltest Du daran mal etwas ändern..

              Kommentar


              • #8
                Wäre ich jemand der eine Stelle als PHP-Coder zu vergeben hätte oder Ähnlichem, würde ich dich aufgrund deiner Vorstellung hier nicht auswählen.

                Aus dem einfachem Grund, dass du das Wissen dafür nicht mitbringt. Sagst viel darüber was du mal gesehen hast und mal probiert hast, wie JavaScript. Doch Anzeigen und Ordnen von Textinhalten bedarf es kein Javascript. Da reichen HTML und CSS. Und Javascript ist keine so große Freude. Alleine wenn ich anfänglich an das ganze Keysensitive denke...

                Und als Chef interessiert mich auch nicht, was damals war. Ich will wissen was ist der Ist-Stand und wo liegen die Stärken.


                Was ich hören wollen würde ist:
                - Was kannst du?
                - Skills?
                - Softskills?
                - Wo kommst du her? (Nicht jeder Mini-Job ist Home Office!)


                Kurz und prägnant, reicht!
                Look at This!
                Digital-Duty.DE
                Für Syntax-Fehler übernehme ich keine Haftung!

                Kommentar


                • #9
                  Tholi, wie gesagt, wäre PHP-Neuling, der sich 1-2 Monate gezielt, kostenlos und selbstverständlich unverbindlich einzuarbeiten hätte.
                  Dazu würden viell. links genügen, die auf das Geforderte konzentriert abstellen.
                  PHP-Bedarf habe ich privat nicht, auch keine Datenbank.
                  Projektspezifische Einarbeitung würde in dieser Zeit erfolgen.

                  Bin im Nürnberger Raum, was bei Home Office vermutlich belanglos sein kann.
                  Generell gehts um einen PC MiniJob. Was fürs web zu tun, scheint mir nur naheliegend.
                  Wenn was Anderes besser wäre, engagiere ich mich dann gerne dafür.

                  Von früher weiß ich noch, daß es darum ging, sich bedarfsweise ganz kurzfristig mit Inhalten zu befassen, die dann mal per Klausur auf der Tagesordnung standen.
                  Damit war das dann alles problemlos durchgezogen, so als Trittbrettfahrer, wie mal ein verärgerter Prof. erklärte, weil er mich kaum zu Gesicht bekam. Aber es klappte ja.
                  Da vermute ich mal, das kann mir auch heute noch gelingen.
                  Binnen 1-2 Monaten sollte ich mir Kompetenzen aneignen können, die dann zu diesem MiniJob führen.
                  (Der Freizeit.zip-Spaß ist unter wsh-Nutzung mit ein paar clicks js-generiert.)

                  Was auch immer daheim am PC abhandelbar ist, es wäre einfach mal auszuloten und ein paar Wochen unverbindlich vorzubereiten.
                  Vor allem möchte ich niemanden in irgendwelche Zahlungsverpflichtungen bringen.
                  Dazu sollte es eine Vereinbarung geben können, wonach Auftraggeber nur bezahlen, wenn ihnen die Leistung genügt, max. bis zu 400 € monatlich.
                  Keine Ahnung, ob das ein sog. "Arbeitsvertrag" sein muß, bzw. ob sowas flexibel genug sein kann.
                  Auf jeden Fall hat es sich im Rahmen der EU-Rente zu bewegen.

                  Bin ungestört, ohne Familie und ohne Nachwuchs, habe jede Menge Zeit und bin gesundheitlich angeblich bestens drauf.
                  Das gibt mir Hoffnung auf einen MiniJob, zumal ich eben imstande war, mich für Klausuren immer wieder neu kurzfristig einzuarbeiten.

                  Mit viel zu viel Zeit geraten einem Beiträge leider immer etwas länger, wofür ich mich entschuldige.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mal das js für die tv channels, allerdings ohne PHP.
                    Die tv Programme sind ansonsten im web reichlich unübersichtlich, was mich dazu inspirierte, sie clickfrei schnell überfliegen zu können.
                    Wenns stört, nehm ichs wieder weg, bzw. dann einfach löschen.
                    Code:
                    function chns()
                    {
                    zzind=0;font=14
                    var columns=9,lnstxt=[], i,j,lines=Math.ceil(C.length/columns),txt='',strres=''
                    for(i=0;i<lines;i++) 
                    for(j=0,lnstxt[i]=blk(1);(j<columns) &&  ((i*columns+j)<C.length);lnstxt[i]+=blk(1)+C[i*columns+j++]+blk(1)+brk(1)+blk(1));
                    stream='' 
                    var z=17,r=300,vert=170,v1=3000,re=50,br=300,k=0,t=0
                    var a=0,str2='',j1=0;
                    var zeit = ['<div style="float:right;"><i>nächster Tag 0 < 8</i></div>'+brk(6),'<div style="float:right;">8 < 12</div>','<div style="float:right;">12 < 16</div>',
                    			'<div style="float:right;">16 < 20</div>','<div style="float:right;">20 < 24</div>']			
                    strres=Z(0)+us(300,30,ax4(f("<b>"+epgDate+"</b>","lightblue",20)))    
                    for(i=0,a=100,br=300; i<lines; strres+=fsf(a+br*i,30,Z(0)+axd6(lnstxt[i]),str2),i++) 
                    { 
                    	for(t=0,str2='';t<zeit.length;t++) 
                    		str2+=Z(0)+fsf(-10,(columns-1- t)*17,ax4("" ,"",r,zeit[t],"",r),frm(re,0,br,300,"blue",1)+frm(-270+20,0,300-20,300,"blue",1)+f1()+get_chns(i,columns-1- t)) 
                    }
                    font=20 
                    stream=fsf(10,0,ax4("<div style='text-align:center;'><br>Der epg Text ist ohne Internet direkt von den Astras übernommen.<br><br>Menugrundstruktur-bedingte StyleWiederholungen<br>werden nach der Expandierung des html"+
                    " streams<br>per js auf class verkürzt.<br><br>Minimalistisch wirkt funktional.<br>"+blk(1)+'</div>', "4Football",1700,brk(3*lines),"4GC icon Z-Edition 31",1700),Z(0)+us(-120,200,ax4(bckx4(-20,-30,"4a1",2600,0),"4GC icon Z-Edition 31",2130))+strres)
                    return 
                    function f1(){return frm((-156-br*i),(55-(columns-1-t)*17+147),1920,2600,"#5BBC54") } 
                    function get_chns(blocknr,t1)
                    {     font=14
                    	var	cidx=blocknr*columns, hidx=columns-1-t1,ret='' 
                    	var h=[[0,1,2,3,4,5,6,7],[8,9,10,11],[12,13,14,15],[16,17,18,19],[20,21,22,23]]
                    	for(var chn=cidx,s=24*6,left=-a-br*blocknr,q=130-t1*17;(chn<(cidx+columns)) && (chn<C.length);q=130-t1*17,left+=210,chn++) 
                    		for(var hr=0;hr<h[hidx].length;hr++) 
                    		for(var k=0;k<6;k++)
                    			if(M[C[chn]][h[hidx][hr]][k][0]) 
                    					ret+= Z(s--)+us(left,q+=80,ax4(M[C[chn]][h[hidx][hr]][k][0],"",210,M[C[chn]][h[hidx][hr]][k][1],"4a1",(chn<(cidx+columns)-1)?450:230,-3,60,14,16))  
                    	return ret
                    }
                    }
                    Sowas meine ich mit (hier html-)"Textgenerierung".
                    Macht Spaß, geht schnell und bringt infos.
                    Da ich per remote Existenz keinen sonderlichen ErfahrungsUmgang habe, sind Hinweise auf eine positivere Art immer nützlich.
                    Mit meinen Kollegen verstand ich mich gut.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von remote Beitrag anzeigen
                      Tholi, wie gesagt, wäre PHP-Neuling, der sich 1-2 Monate gezielt, kostenlos und selbstverständlich unverbindlich einzuarbeiten hätte.
                      Dazu würden viell. links genügen, die auf das Geforderte konzentriert abstellen.
                      PHP-Bedarf habe ich privat nicht, auch keine Datenbank.
                      Projektspezifische Einarbeitung würde in dieser Zeit erfolgen.
                      Auch damit hängst du weit hinter all den Mitbewerbern zurück, die wirklich Spaß daran haben und sich auch schon vorher (privat) damit beschäftigt haben.


                      Analogie:
                      Wenn ich 'nen Lastwagenfahrer einstellen will - nehme ich dann wohl einen von denen, die eh schon ständig auf dem „Bock“ sitzen, auch mal selber was reparieren können bei kleineren Pannen und bei denen ein Reifenwechsel 'ne Viertelstunde dauert; oder entscheide ich mich für dich, den die Größe von so einem Lastwagen total beeindruckt und der mir verspricht, „in zwei, drei Monaten hab' ich den Führerschein gemacht, ganz bestimmt“ ...?

                      Kommentar


                      • #12
                        ChrisB, ok, war nur ne Frage hier.
                        Irgendwie sollte man was draus machen können, wenn man laufend sowieso am PC sitzt und ET/NT-Ing. war.
                        Es ist langweilig und reduziert evtl. die Alterssicherung.
                        Beides sollte vermeidbar sein.
                        Kürzlich kam was über eine Italienerin, die mit 93 in einem Orchideenfach promovierte.
                        Da denkt man sich, wenn die noch nicht allzu senil ist, kann man selbst auch noch was leisten.

                        Darf ich mal fragen: ist obiges tv-js primitiv, lächerlich, kindisch?
                        Wenns so ist, dann lasse ichs viell. ganz.
                        Ist immer gut, unvoreingenommene Fremdmeinungen zu haben.
                        Bitte kein Blatt vor den Mund nehmen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von remote Beitrag anzeigen
                          Darf ich mal fragen: ist obiges tv-js primitiv, lächerlich, kindisch?
                          Na ja, besonders übersichtlich ist es erst mal nicht, und Inline-Kommentierung ist auch keine vorhanden (dass du das Ganze noch mal extern ausführlich dokumentiert hast, mag sein).
                          Stelle dir selber einfach die Frage - weißt du in einem halben Jahr noch, was das Script in der aktuellen Form macht und warum, und könntest du mit diesem Wissen auch schnell Änderungen daran vornehmen, um ggf. gewünschte Anpassungen/Erweiterungen umzusetzen?
                          Und, wenn das ganze eine Auftragsarbeit wäre - ist es so gut dokumentiert, dass der Auftraggeber da in einem halben oder einem Jahr problemlos jemand anderen dransetzen kann, um es zu warten oder zu erweitern?


                          Objektorientiert zu arbeiten bietet in JavaScript viele Vorteile. Das ist bei umfangreicheren Scripten heutzutage eigentlich auch Standard - insb. viele Probleme beim parallelen Einsatz unterschiedlicher Scripte lassen sich damit durch vernünftige Kapselung von Daten und Zugriffsrechten gleich vermeiden.


                          Und was m.E. am „schlimmsten“ ist, ist die Vermengung von Scriptlogik und Ausgabe/Formatierung.
                          Bspw. das Array mit dem Namen zeit, das enthält schon DIV-Tags und auch noch inline-Styles - da sollten eigentlich nur Daten drin stehen.
                          HTML-Tags drumherum setzen kann bei der Ausgabe gemacht werden (und damit auch das flexibler/konfigurierbarer gehalten werden, wenn ich bspw. keine DIV-Suppe erzeugen, sondern das ganze als Liste ausgeben will); und statt Formatierungsangaben direkt im Script einzusetzen, solltest du dort nur „Hooks“ erzeugen, auf denen dann externes CSS zu Formatierungszwecken greifen kann. (Das können bspw. Klassen und IDs sein, aber auch sparsam eingesetzt. Die Power von CSS liegt darin, schon auf Grund der vorliegenden Struktur idealerweise Elemente gezielt selektieren zu können, ohne immer unbedingt über die eher „primitiven“ Merkmale ID/Klasse gehen zu müssen.)

                          Kommentar


                          • #14
                            ChrisB, danke für die schnelle Antwort.
                            Bei der Spielerei gehts um die Generierung des im zip-file vorliegenden html-Textes, der völlig ohne server läuft.
                            Das kann beliebig komplex aufgebaut sein, ist absolut passiv, ohne sql, ohne PHP.
                            DOM kommt nicht vor, es sind nur dynamic CSS menus ggf. mit pseudo targets.
                            Die Variable stream ist der html Text, der mit document.getElementById('layer').innerHTML=stream dargestellt bzw. für das html-file übernommen wird.
                            Das war frappierend einfach, ohne technischen Aufwand, während wsh weitere PC-files dafür auswerten läßt, womit z.B. extrem einfach und gar nicht mal allzu langsam dir-Strukturen einlesbar sind.
                            Die bookmarks sind so aus ihren dir-Strukturen übernommen.
                            Viell. gibts schon mal in der Art was für Anwender zu basteln, einfach so zum Spaß, ohne Kosten, mit dem Nutzen, daß man das vertieft oder läßt.
                            Das Beispiel ist unkommentiert, für mich selbsterklärend, weil es einfach mein framework dazu anwendet.
                            Wollte es nur mal zeigen und fragen, ob sowas für Profis nur lächerlich ist.

                            Man stelle sich vor, als Vorgabe die Darstellung beliebiger ASTRA dvb-s Kanäle gehabt zu haben.
                            Und dazu dann die Frage: war das gut oder viell. sogar total miserabel?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich wüsste nicht wofür ich die generierte HTML Datei benutzen könnte ..

                              Wenn du wirklich wissen willst was du brauchst um mit Webentwicklung Geld zu verdienen solltest du einfach mal die Jobangebote hier im Forum durchlesen, da siehst du ganz gut was für Anforderungen gestellt werden. JS/HTML/CSS sind ein bisschen dürftig, PHP und eine Datenbank sollten da schon mindestens mit dabei sein!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X