Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was sollte man bei Firmen können worauf legen diese Wert?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was sollte man bei Firmen können worauf legen diese Wert?

    Hallo Leute,




    Ich suche hier jetzt nicht direkt eine Stelle sondern ich möchte mich mal beraten lassen für meine Stellensuche und das ich von einer Firma genommen werde.




    Zu meinem Lebenslauf Ich habe von 2010 bis 2012 eine Schulische Ausbildung zum Informatiker absolviert. Von 2013 bis 2017 habe ich dan Vollzeit in einer Firma als Webentwicker gearbeitet.




    Haupsächlich PHP MYSQL. Von 2017 bis heute habe ich dann FOS gemacht. Und nun suche ich wierder eine Beschäftigung als Programmierer. Vorangig PHP HTML Javaschript da ich dies bei meiner letzten Beschäftigung am meisten gemacht habe.




    Da ich bei meiner letzten Firma allerdings mehr einfache Aufgaben absoviert habe und ich das Gefühl hatte nicht richtig gefördert worden zu sein. Habe ich nun zweifel eine Neue Beschäftigung zu finden. Ich hatte zum Beispiel eine Firma die saten sie fänden mich von meiner Art super aber was ich denen b eim Probearbeiten Abgeliefert habe war leider nicht sehr gut. Weswegen ich die Stelle nicht bekommen habe. Deshalb nun meine Frage in wie weit und was muss man können um einen guten Eindruck bei einer Firma zu machen? Weil die Firmen sagen auch meist machmal und schauen es sich dann an. Finden es gut oder nicht.




    Von meinen Fähigkeiten kann ich PHP HTML Javascript ein wenig und MY SQL alles aber kein Crack.


  • #2
    Deine Rechtschreibung verbessern.

    Gab es denn keine genauere Begründung was nicht gepasst hat?
    Um ehrlich zu sein: In 4 Jahren Vollzeit Webentwickler als Technologie-Stack etwas(!) PHP, HTML, JS und MySQL nennen zu können, ist schon mager. Was hast du denn in den 4 Jahren entwickelt?
    "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

    Kommentar


    • #3
      Entwicklung von Online Apps auf Basis von
      ▪ PHP und Javascript.
      ▪ Sowie JQuery und AngularJS.
      ▪ MySQL
       Projektsicherungen mit Git.
       Entwicklung Implementierung und Test von Projekten.
       Test Driven Development
       Erstellung von Projekten:
       Bildkonvertierungstools
       Filetransfertools.

      Sowas in etwa

      Kommentar


      • #4
        Und wie hast du z.B. mit PHP entwickelt? Mit Frameworks und OOP oder eher prozedural?
        "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

        Kommentar


        • #5
          Meistens diese Tools mit OOP ohne Framework. Auch meistens einzel Projekte ohne Team.

          Ansonsten noch ein wenig mit Wordpress und Typo3.

          Kommentar


          • #6
            Und was musstest du dann beim Probearbeiten machen, bzw. was hat dann da aus Sicht des Unternehmens nicht gepasst?

            Es kann natürlich auch sein dass das Unternehmen (zu) hohe Ansprüche hat die du nicht erfüllt hast.
            "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

            Kommentar


            • #7
              Was sie genau wollten weiß ich gar nicht mehr das war letzes Jahr im Juni. Ja leider waren ihre Ansprüche denke ich zu hoch, sie hatten da von irgendwelchen Standards geredet von denen ich noch nie etwas gehört habe.

              Die Masterfrage ist jetzt allerdings wie finde ich eine Firma die mich mit meinen Qualifikationen nimmt? Ich bekomme da gleich selbstzweifel und habe angst keinen Job mehr als Innformatiker zu finden. Was mich sehr traurig machen würde da es großen Spass macht.

              Kommentar


              • #8
                Dann hättest du dir das evtl. merken sollen und daraus lernen

                Wenn es dir Spaß macht, würde ich versuchen auf persönlicher Basis Projekte voranzutreiben und dir stetig Wissen anzueignen. Arbeite dich in ein Framework ein, lerne Grundlagen der Softwareentwicklung (Entwurfsmuster und (Coding)-Standards), orientier dich an Open Source Projekten. Vielleicht gibt es in deiner Firma o.ä. andere Webentwickler die schon mehr Erfahrung haben und dich etwas an die Hand nehmen können.
                Neben fachlicher Weiterentwicklung zeigt das bei zukünftigen Bewerbungen dann auch deine Lernbereitschaft (insofern du das natürlich klar als eigenen Verdienst hervorhebst).
                "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

                Kommentar


                • #9
                  Moin moin,

                  um ehrlich zu sein gibst du uns nicht gerade viel mit dem wir hier arbeiten könnten. Dass du bisher mit PHP und JS gearbeitet hast ist ja irgendwo klar^^' aber in welchem Umfang, was waren das für Projekte, waren da Schnittstellen zu anderen Diensten oder Datenübertragung an fremde Systeme enthalten?

                  Ich denke einer deiner größten Nachteile ist, dass dir die Framework-Erfahrung fehlt. Ohne Framework wird man in den meisten Fällen einfach viel länger brauchen, zudem geben Frameworks eine mehr oder minder strenge Struktur für deinen Code vor woran du dich orientieren und wovon du auch lernen kannst.
                  Wenn ich die Kombination "OOP ohne Framework" und "etwas PHP" und das ganze auch meistens alleine ohne Team.. da kann ich mir schon vorstellen, dass man irgendwann stagniert und von anderen abgehängt wird.

                  Ich bekomme da gleich selbstzweifel und habe angst keinen Job mehr als Innformatiker zu finden.
                  Das wichtigste vorweg: Keine Angst. Du hast ja schon den Nachweis, dass du Jahre lang als Webentwickler gearbeitet hast.

                  Jetzt musst du aber auch zusehen, dass du deine Fähigkeiten aufpolierst und dich mit den neuesten Methoden und Techniken zurecht findest.

                  Der lange Weg:

                  Dabei solltest du dir auch eins von den beliebten PHP-Frameworks (Symfony oder Laravel) aussuchen und das mal als Basis für ein Hobby-Projekt nutzen. Dieses Hobby-Projekt kannst du dann auch gleich auf Github hinterlegen.
                  Dass du mit Angular gearbeitet hast ist gut, wie kamst du damit zurecht? Welche Version war das? Und hättest du Lust damit weiter zu arbeiten?
                  Für die JS-Frameworks wie React und Angular findet man ja auch reichlich Stellenangebote, der Bedarf ist also da.


                  Der kurze Weg:

                  Gehe bei der nächsten Bewerbung offen damit um*, dass deine Fähigkeiten nicht ganz deiner Berufserfahrung entsprechen. Konzentriere dich auf Juniorstellen bei Unternehmen die bereits etablierte Softwareteams haben, dann solltest du genug Leute haben von denen du lernen kannst und die Erwartungen werden auch nicht allzu hoch gesteckt sein.

                  * Zum Beispiel: "Ich habe von X bis Y alleine als Webentwickler in Unternehmen BlaBla die Projekte A, B und C umgesetzt. Das hat auch sehr gut geklappt, aber weil ich bisher noch nie so eine Art Mentor neben mir hatte, habe ich mich immer nur auf die Problemlösung konzentriert und konnte meinen Programmierstil nicht verfeinern. Dadurch, dass ich mich im letzten Jahr auf die FOS konzentriert habe, habe ich auch verpasst mich in die neue Version von Framework Z einzuarbeiten. Das sind also Themen die ich innerhalb eines Teams und mit Hinweisen von erfahrenen Entwicklern aufarbeiten möchte."
                  Relax, you're doing fine.
                  RTFM | php.de Wissenssammlung | Datenbankindizes | Stay fit

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke, es gibt nicht den einen Weg, der zum Ziel führt.

                    Das ist meiner subjektiven Erfahrung nach auch einer der Vorteile der IT, dass man zwar eine extreme Flexibilität und Vielfalt hat, sich aber andererseits (bei Bedarf) auch extrem passgenau auf eine bestimmte Technologie bewerben kann.

                    Dazu liest man auch in manchen Stellenanzeigen sofort heraus, dass absoluter Notstand im Betrieb herrscht und man bspw. auch als Quereinsteiger ohne Ausbildung / Studium oder als Neuling im gewünschten Tech-Stack eine Chance hat - das sieht glaube ich in anderen Branchen ganz anders aus. Teils habe ich es auch schon bei größeren Betrieben oder recht guten Agenturen gesehen, dass die Ausschreibung danach schreit, dass sie kaum bis gar keine Bewerber haben und auch keine großen Verbindungen zum Arbeitsmarkt, also andere Verbindungen und Wege haben, um selbst aktiv nach Entwicklern suchen zu können. Ein paar haben das im Vorstellungsgespräch sogar ganz offen zugegeben. Von daher würde ich den Kopf nicht in den Sand stecken und insbesondere - wie es auch schon mein Vorredner geschrieben hat - die Angst vorm Scheitern ablegen.

                    Was ich aber bei dem geschriebenen Profil schleunigst tun würde, ist zu lernen.

                    Einer der bekannten Youtuber hat es mal anhand seines eigenen Lebenslaufs super auf den Punkt gebracht: Vorbildung, Zeugnisse, etc. können ein Weg sein, sind aber nicht so wichtig wie in anderen Branchen. Essentiell sind aber: Selbstständigkeit / Neugier / Lernfreude / Hartnäckigkeit. Das sind Dinge, die sich auf Einstellung und Charakter beziehen, die also mithin eher weniger mit der Ausbildung zu tun haben, da man sie mit sich selbst ausmacht und selbst dafür Verantwortung trägt. Dazu ist ja gerade die Webentwicklung so schnelllebig, dass man durch Kenntnisse in einem bestimmten Stack oder Framework auch schnell interessanter als jemand mit 10 oder 15 Jahren Berufserfahrung sein kann, wenn der einfach nur seine gesamte Karriere lang im Keller sitzt, Scheuklappen trägt und jede Neuheit / Weiterentwicklung kritisch beäugt oder ignoriert.

                    Ich würde mir je nachdem was dir am meisten Spaß gemacht hat bzw. von was du dir künftig die besten Perspektiven versprichst, einfach ein PHP- oder JS-Framework schnappen und mich schleunigst in dieses einarbeiten und die Lernerfolge wie oben schon gesagt durch ein öffentliches Repo oder Blog-Artikel belegen. Ich würde das auch sofort so in den Bewerbungen thematisieren, wie es mein Vorredner schon vorgeschlagen hat, allerdings den Tonfall etwas positiver gestalten, bspw. "Habe Auszeit zur eigenständigen Weiterbildung in Technologie / Framework XYZ genutzt usw.".

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X