Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Testpersonen für Lernprojekt gesucht. Keine Anmeldung nötig.

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche Projekthilfe Testpersonen für Lernprojekt gesucht. Keine Anmeldung nötig.

    Hallo ihr netten Leute,
    Bin auf der Suche nach Testern die bei meinem Lernprojekt ein wenig rumdrücken wollen.

    Es ist so eine Art News Portal, davon gibts zwar schon genug, aber der Zweck ist ja nur das Lernen.
    (Ich habe so die Möglichkeit Content/Inhalt aus Medienmitteilungen zu posten, das ist rechtlich unproblematisch.)

    Vorerst geht es um die Kommentar Funktion. Da gibt es sicher noch viele Stolperfallen, und mich nimmt wunder was euch dazu alles einfallen würde.

    Ich poste jetzt "noch" keinen Link - nur falls jemand Interesse hat - und mein Beitrag soll ja auch nicht als Spam angesehen werden, bin ja noch ganz neu hier.
    Den Link zur Seite ist im Profil ersichtlich.

    LG:
    Fel


  • #2
    Wie mein Biolehrer immer zu sagen pflegte: ein Satz mit x das war wohl nix:
    • die Formularfelder haben keine Beschriftung. Die Texte die standardmäßig drin sind, ersetzen (wie ein placeholder-Attribut) keine Beschriftung über ein label-Attribut. Übrigens: ist dir bewusst dass die Texte nur entfernt werden wenn man in das Feld klickt, nicht aber wenn man per Tastatur in die Felder wechselt? Die Beschriftung bleibt auch verschwunden wenn man einmal rein geklickt hat.
    • Eine Abfrage ob überhaupt was eingegeben wurde wäre auch nicht schlecht statt aus den leeren Feldern irgendwelche Texte zu machen …
    • ohne Javascript ist die Kommentarfunktion überhaupt nicht erreichbar (die Links sind zwar da haben aber keine Funktion) und der Link (ein Button wäre besser) zum Schließen der Kommentare ist immer sichtbar - auch wenn die Kommentare noch garnicht eingeblendet sind. Der Absenden-Knopf setzt auch (völlig unnötig) zwingend Javascript voraus - obwohl er nichts anderes macht als das Formular abzuschicken.
    • der Absenden-Knopf wäre gerne ein richtiger <button> und das Feld mit der noch verfügbaren Textlänge wäre gerne ein output-Element, kein input.
    Sonst macht die Seite auch keine guten Eindruck:
    • das HTML ist so kaputt dass der Validator sogar aufgibt - es fängt schon mit kaputtem (und deswegen nicht ausgeführtem) PHP-Code an …
    • CSS gehört in eine externe Datei ausgelagert, nicht in die Seite selbst. Jegliche Darstellungsangaben gehören in diese Datei ausgelagert und nicht in style-Attribute oder gar veraltete Attribute wie bgcolor o.ä.. Du verteilst auch sehr ausführlich class-Attribute - das ist nicht nötig, es gibt auch noch andere Möglichkeiten Elemente zu formatieren.
    • Tabellen sind für tabellarische Daten und die hast du auf der Seite nicht. Früher hat man die (mangels besserer Alternativen) für Layoutzwecke missbraucht, heute gibt es flex- und grid-Layouts, da ist das nicht mehr nötig
    • Javascript gehört ebenfalls in eine externe Datei, auch das was in den onclick-Attributen steht. Und: der Wert eines onclick-Attributes *ist* bereits Javascript, ein "javascript:" am Anfang ist da überflüssig.
    • 1em ist die Schriftgröße die der User in seinem Browser als Standardschriftgröße eingestellt hat und die für ihn gut lesbar ist - du setzt die Schrift z.T. auf 70% dieser Größe. Hältst du das für sinnvoll? 1em sollte immer die kleinste Schriftgröße sein, kleiner sollte man imho nur in absoluten Ausnahmefällen werden und auch nur geringfügig. Und vergiss nicht dass auf mobilen Displays Flächen zum Klicken eine gewisse Größe haben müssen sonst wird es fummelig sie zu treffen
    • Das sich die News ausklappen lassen habe ich nur zufällig gemerkt - und per Tastaturbedienung geht das überhaupt nicht. Und das das komplette übernehmen der News auf deine Seite so erlaubt ist wage ich mal zu bezweifeln …
    • Das Loginformular (und die Registerung dazu) macht etwas was garnicht geht: die Daten werden per get übertragen und stehen damit im Klartext in der Adresszeile (und im Logfile)! Verwende auf jeden Fall method="post"! Auch solltest du dich mit dem Thema Affenformular beschäftigen, nach dem Absenden eines Formulars (bei einem Fehler) nur die Fehlermeldung anzuzeigen macht man nicht mehr (wenn man es überhaupt mal hat, sinnvoll war es auf jeden Fall noch nie).
    • den Bildern fehlen alt-Attribute
    sorry dass es vielleicht etwas hart klingt aber drumrum reden hilft dir auch nicht weiter …

    Kommentar


    • #3
      Danke für dein ausführliches Feedback und dass du dir die Zeit genommen hast!

      Es gibt mir noch ne Motivation dazu, mein Wissen zu "modernisieren".
      Soll nicht heissen dass man einfach alles zusammenkopiert und am Schluss gar nichts mehr versteht...

      Das Layout ist bisher nur auf Mobile ausgerichtet. Weiter bin ich noch nicht.
      Ziel ist schon dass in Zukunft keine Tabellen mehr verwendet werden.
      An Bedienung per Tasta hab ich daher noch gar nicht gedacht... , auch wenn ich mich selbst bei anderen Seiten total nerve wenn ich bei benutzen von TAB nicht im richtigen Feld lande...haha.

      Das Problem mit dem "fummelig" hab ich ja auch bereits...

      Das Thema "Ohne Javascript" erlaube ich mir zu streichen. Die Seite funktioniert generell nur mit JS.
      Auch 10 Jahre alte PC's mit noch älterer OS ist mir nicht wichtig.

      Nochmals kurz zum Inhalt: Es ist wirklich unproblematisch, es handelt sich nicht um Meldungen VON Medien, sondern um Mitteilungen FÜR Medien (Medienmitteilungen) die ich kopiere.
      Bin ich mir mal nicht sicher dann lass ich Bilder weg.

      Ich melde mich dann wenn ich was von den Kritikpunkten verbessern konnte.

      lg
      fel


      Kommentar


      • #4
        Zitat von Felcon Beitrag anzeigen
        Hallo ihr netten Leute,
        Bin auf der Suche nach Testern die bei meinem Lernprojekt ein wenig rumdrücken wollen.......
        Ich sehe nirgends einen Link.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Felcon Beitrag anzeigen
          Das Thema "Ohne Javascript" erlaube ich mir zu streichen. Die Seite funktioniert generell nur mit JS.
          Wenn eine Seite nicht ohne JS funktioniert darf das der Besucher ohne JS aber nicht merken - Links (bzw. Buttons!) die JS-Aktionen auslösen dürfen nur zu sehen sein wenn sie auch eine Funktion haben.

          Und wenn Javascript dann natürlich nur wenn es auch sinnvoll/notwendig ist! Das Abschicken eines Formulars über einen Button (type=button) zu machen der die submit-Methode des Form-Objekts aufruft ist Schwachsinn, einfach type=submit nehmen und das ganze JS-Gedöns weglassen.

          Auch 10 Jahre alte PC's mit noch älterer OS ist mir nicht wichtig.
          Und warum verwendest du dann HTML-/CSS-Code wie er vor 10 (bzw. über 10) Jahren?

          Kommentar


          • #6
            Und warum verwendest du dann HTML-/CSS-Code wie er vor 10 (bzw. über 10) Jahren?
            Haha - was für ne Frage - weil ich ein Dino bin.
            Erstaunlicherweise laufen die Scripte mit meiner Schreibweise - sogar sehr schnell - warum genau, weiss ich auch nicht. Als Server würde ich streiken sowas zu parsen :/

            Nun - jetzt mal eins nach dem andern. Das Formular...ich glaube ich hatte da ein Problem das "target" anzusprechen. Vielleicht komm ich heut noch dazu das anzugucken.
            Wenigstens hab ich mal den peinlichen Fehler in der 1. Linie korrigiert.


            Gebby Der Link ist im Profil, tk alleine hat mir schon genug Arbeit gemacht das reicht für ne Weile...








            Kommentar


            • #7
              Gebby Der Link ist im Profil, tk alleine hat mir schon genug Arbeit gemacht das reicht für ne Weile...
              Dann bin ich blind. Aber egal

              Kommentar


              • #8
                Zitat von tk1234 Beitrag anzeigen
                Wenn eine Seite nicht ohne JS funktioniert darf das der Besucher ohne JS aber nicht merken - Links (bzw. Buttons!) die JS-Aktionen auslösen dürfen nur zu sehen sein wenn sie auch eine Funktion haben.

                Und wenn Javascript dann natürlich nur wenn es auch sinnvoll/notwendig ist! Das Abschicken eines Formulars über einen Button (type=button) zu machen der die submit-Methode des Form-Objekts aufruft ist Schwachsinn, einfach type=submit nehmen und das ganze JS-Gedöns weglassen.


                Und warum verwendest du dann HTML-/CSS-Code wie er vor 10 (bzw. über 10) Jahren?
                Das ist doch Quatsch. Viele Seiten sind heute SPA's. Ich würde eher allen, die kein JS verwenden, einen Screen zeigen, der ihnen sagt, dass sie es aktivieren sollen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von xm22 Beitrag anzeigen
                  Das ist doch Quatsch. Viele Seiten sind heute SPA's. Ich würde eher allen, die kein JS verwenden, einen Screen zeigen, der ihnen sagt, dass sie es aktivieren sollen.
                  Dann bist du den User wieder los. Die allermeisten werden überhaupt nicht wissen wie man Javascript überhaupt aktiviert. Oder sie haben keinen Einfluss darauf ob Javascript verfügbar ist oder nicht, vielleicht wurde das Javascript aus irgendeinem Grund (z.B. langsame Verbindung, Amok laufender Adblocker, dazwischen spuckender Proxy) auch einfach nicht geladen - was soll der User dann machen? Seiten müssen grundsätzlich ohne Javascript funktionieren (ich wüsste jetzt nicht warum das bei deinen SPAs nicht gehen sollte), mit Javascript kannst du dann (zusätzliche) Funktionen einbauen bzw. die Bedienung vereinfachen - die grundsätzliche Information muss aber *immer* ohne Javascript erreichbar sein, Stichwort unobtrusive JavaScript.
                  Usern ohne Javascript nur zu sagen ist für den Entwickler der Seite ein Armutszeugnis: der Besucher sollte niemals darunter leiden dass der Entwickler einfach zu faul war es richtig zu machen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Umgekehrt wird ein Schuh draus - die meisten User wissen nicht, wie man Javascript DEaktiviert. Wir sprechen hier auch wohlgemerkt nicht von einer Website, sondern von einer Applikation.

                    Dass alles auf biegen und brechen ohne Javascript funktionieren muss, ist einfach eine veraltete Ansicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von xm22 Beitrag anzeigen
                      Umgekehrt wird ein Schuh draus - die meisten User wissen nicht, wie man Javascript DEaktiviert.
                      Ob der User weiß wie man Javascript (de)aktiviert ist irrelevant: er hat nicht unbedingt überhaupt Einfluss darauf ob Javascript verfügbar ist.

                      Wir sprechen hier auch wohlgemerkt nicht von einer Website, sondern von einer Applikation.
                      Da hast du natürlich recht. Aber auch dort braucht man ohne Not kein Javascript einsetzen (wie in dem Fall mit dem Abschicken des Formulars).

                      Dass alles auf biegen und brechen ohne Javascript funktionieren muss, ist einfach eine veraltete Ansicht.
                      Nein. Die veraltete Ansicht ist es Usern ohne JS nur eine Fehlermeldung vorzusetzen - wobei "veraltet" auch nicht ganz richtig ist, Unsinn war das schon immer. Aber nein, es muss auch nicht alles ohne Javascript funktionieren - aber der User darf nicht merken ob Javascript aktiviert ist oder nicht. Für das was ohne JS möglich ist sollte es auch nicht verwendet werden und wenn für bestimmte Sachen JS nötig ist sollten die so geschrieben sein dass sie nur erreichbar sind wenn JS verfügbar ist. Im Falle des Portals vom OP bedeutet das, dass die Kommentare standardmäßig alle zu sehen sind, bei aktiviertem Javascript werden die dann ausgeblendet um über Button eingeblendet werden zu können (dieser Button schließt nach dem Öffnen der Kommentare diese wieder). Der Button zum Abschicken des Kommentars wird dann ein ganz normaler Button ohne Javascript und schon funktionieren die Kommentare völlig ohne Javascript und für den Standard-Besucher (idR ja mit JS) sieht die Seite genauso aus wie vorher (wenn man von den zwei Links zum Öffnen und Schließen der Kommentare absieht die zu einem Button werden).

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann noch anders: Wer hat denn heute, wenn nicht durch eine bewusste Entscheidung, Javascript deaktiviert? Wenn das dann einer von 1000 ist, sorry, dann ist das halt so. Ich arbeite seit über 6 Jahren SaaS-Bereich und da war noch nie das Problem, dass einer js deaktiviert gehabt hätte.

                        Die Technik schreitet voran und nur, weil früher etwas nicht gegeben war, heißt das nicht, dass das so bleiben muss.

                        Deiner Argumentation folgend dürfte man auch kein aktuelles css benutzen, weil das alte Browser ausschließt.

                        Allerdings glaube ich, dass die Diskussion sich hier bereits im Kreis dreht. Dann baut gerne eure Funktionalität mit plain HTML und css und lässt die User entscheiden, was ihnen besser gefällt bzw. wo sie ihre Wünsche schneller und komfortabler erfüllt bekommen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe Javascript standardmässig abgeschaltet. Bin wahrscheinlich nicht der "Normaluser" aber wenn mir ansehen auf wie viele Seiten da zig Javascript Bibliotheken oder Funktionen zum Einblenden von Werbung oder dem Tracking eingebunden wird, stehen mir die Haare zu Berge. Ich finde die Argumentation von tk1234 nachvollziehbar und nur weil man heute voraussetzt, dass alle dumm sind, ist das noch kein Grund mit "Die Technik schreitet voran" zu argumentieren. Es sind halt manchmal Sicherheitsaspekte oder einfach andere Gründe Javascript erst mal nicht zuzulassen. Ein "weil es alle machen", lasse ich einfach nicht gelten, weil es eben auch ein Sicherheitsaspekt ist.

                          Das heute alles akzeptiert wird nur weil es technisch möglich ist macht das leben eben nicht leichter, ausser vielleicht für die Werbetreibenden.

                          CSS ist da kein Argument da von CSS keine Gefahr aus geht. Die Diskussion dreht sich auch nicht im Kreis, sondern gute Programmierer machen sich einfach dessen bewusst.

                          "Ich arbeite seit über 6 Jahren SaaS-Bereich..."
                          Und, schade eigentlich, dass du das nicht hinterfragst was da hintersteht, aber ist halt so wenn nur der Betrag am Ende des Monats auf dem Konto stimmt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Bin wahrscheinlich nicht der "Normaluser"
                            Das stimmt in der Tat. Schaltest Du denn Javascript auch auf Deinem Handy ab?

                            wie viele Seiten da zig Javascript Bibliotheken oder Funktionen zum Einblenden von Werbung oder dem Tracking eingebunden wird, stehen mir die Haare zu Berge.
                            Ich habe explizit gesagt, dass ich eine Applikation meine und keine Webseite. Und kommt jetzt bitte nicht mit Haarspalterei, was eine Webseite und was eine Applikation ist.

                            und nur weil man heute voraussetzt, dass alle dumm sind,
                            Findest Du es nicht etwas vermessen, die Leute als dumm zu bezeichnen, nur weil sie eine Technologie verwenden, die nun mal Stand der Dinge ist?

                            Ein "weil es alle machen", lasse ich einfach nicht gelten, weil es eben auch ein Sicherheitsaspekt ist.
                            Das mag ja sein, aber es ist halt irrelevant, ob Du das gelten lässt oder nicht.

                            Und, schade eigentlich, dass du das nicht hinterfragst was da hintersteht, aber ist halt so wenn nur der Betrag am Ende des Monats auf dem Konto stimmt.
                            Und schade, dass Du Dir anmaßt, meine Arbeit beurteilen zu können, ohne auch nur ein Minimum an Kontext zu kennen. Und nur am Rande - Die Tür schwingt in beide Richtungen.



                            Mal ganz im Ernst: Das einzige Argument, warum man kein Javascript verwenden müssen sollte, die ihr bringt, basiert darauf, Leuten, nicht willens sind, eine Technologie verwenden, die sich durchgesetzt hat, ihren Willen zu erfüllen.

                            Sicherheitsrisiko Smartphone? Sicherheitsrisiko Browser? Sicherheit Auto-Elektronik? Wo fangt ihr an, Technologie als so unsicher einzustufen, dass ihr sie nicht mehr verwendet? Nach eurer Argumentation dürfte man gar keine 3rd-party-Libraries nutzen. Ich nehme an, ihr gehört der Fraktion an, die keine Frameworks verwendet?

                            Und wie Du siehst, dreht sich tatsächlich schon im Kreis. Ich gebe euch Argumente, warum man eben nicht alles zweimal implementieren muss und ihr kommt mit denselben Argumenten, die hier im Forum seit Jahren rumschwirren.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X