Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Web-Front-End für MySQL-Datenbank

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Web-Front-End für MySQL-Datenbank

    Hallo!

    Ich hoffe hier richtig zu sein: Ich suche jemanden, der mir (gegen Berechnung) ein Web-Front-End
    für eine MySQL-Datenbank erstellt.

    In kurzen Worten beschrieben: Es handelt sich um eine Adress-Datenbank, die für Telefon-Marketing verwendet wird.
    Der User meldet sich an, ruft Datensätze ab, kann diese aktualisieren, Kommentare erfassen und Termine setzen.

    Wenn jmd Interesse hat, bitte PM für Details

    greets


  • #2
    Ist phpmyadmin vielleicht schon ausreichend für Deine Zwecke? Für technische Laien wird es aber zu kompliziert sein.

    Kommentar


    • #3
      Hallo, Saxandl,

      bitte schick mir das DB-Layout, dann kann ich Dir sagen, was es kostet und wie lange es dauert.

      Grüße, Helmo

      Kommentar


      • #4
        Habe versucht ein Programmablauf darzustellen. Ich bin Azubi und möchte was dazu lernen.
        Entspricht das deiner Vorstellung? web.PNG

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Schaefchen Beitrag anzeigen
          Habe versucht ein Programmablauf darzustellen. Ich bin Azubi und möchte was dazu lernen.
          Entspricht das deiner Vorstellung?
          Requirements lassen sich besser in Use-Case Diagrammen darstellen. Ein Programmablaufplan beschreibt in der Regel auch eher den (technischen) Ablauf eines Programms und nicht den Ablauf aus Benutzersicht (zumindest in der Softwareentwicklung).
          Das siehst du z.B. an den Verzweigungen "Kommentar erstellen?" und "Termin erstellen?" dass das ganze so nicht wirklich Sinn macht. Von dem abgesehen dass streng genommen eine Verzweigung keinen Input entgegen nehmen kann (dafür gibt es extra Elemente).
          "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

          Kommentar


          • #6
            Würde dich gerne unterstützen. Würde mich über eine PN freuen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von JaMa Beitrag anzeigen

              Requirements lassen sich besser in Use-Case Diagrammen darstellen. Ein Programmablaufplan beschreibt in der Regel auch eher den (technischen) Ablauf eines Programms und nicht den Ablauf aus Benutzersicht (zumindest in der Softwareentwicklung).
              Das siehst du z.B. an den Verzweigungen "Kommentar erstellen?" und "Termin erstellen?" dass das ganze so nicht wirklich Sinn macht. Von dem abgesehen dass streng genommen eine Verzweigung keinen Input entgegen nehmen kann (dafür gibt es extra Elemente).
              Ich danke dir für den Konstukiven einwand. Werde ein Use-Case entwerfen. Ich wusste auch nicht so richtig wie mit der Verzweigung umzugehen ist bzw dazustellen. Es fühlte sich auch nicht richtig an aber ich wollte es machen und zum glück was dazu gelernt Großes Danke !

              Kommentar


              • #8
                Guten Morgen

                Hier das UseCase. Freue mich auf Kritik Mache mich ans Werk und baue noch das Klassendiagramm. Da kann ich auch gleich die 3te Normalfrom beüben

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Schaefchen Beitrag anzeigen
                  Guten Morgen

                  Hier das UseCase. Freue mich auf Kritik Mache mich ans Werk und baue noch das Klassendiagramm. Da kann ich auch gleich die 3te Normalfrom beüben
                  So löblich deine Motivation auch ist, ich halte die Ausgangssituation für etwas ungeeignet um hier etwas planen zu können. Es fehlen einfach Informationen, gerade für ein Klassendiagramm.
                  Stattdessen würde ich mir an deiner Stelle selbst Projekte suchen und diese dann planen/durchführen.

                  Um noch Feedback zum Diagramm zu geben:
                  Die Datenbank musst/solltest du in diesem Use-Case Diagramm nicht mit einbeziehen, da ein Use-Case Diagramm die Interaktion eines Akteurs (in diesem Fall ein Benutzer) mit einem System beschreibt. Und dieser arbeitet normal nicht direkt mit der Datenbank.

                  Die 3NF ist etwas aus der Welt der relationalen Datenbanken und hat nicht wirklich was mit Klassendiagrammen zu tun.
                  "Software is like Sex, it's best if it's free." - Linus Torvalds

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X